Banditenbar: Uns hats in Essen gefallen

Vor der gestrigen Lesung in der Banditenbar in Essen waren wir etwas unsicher. Essen kommt im Blog viel zu selten vor. Kommt überhaupt jemand zu der Lesung?

Wir wissen, das wir uns viel zu wenig mit Essen beschäftigen. Klar, die Stadt ist nicht so skandalträchtig wie Dortmund oder Duisburg, aber das Wirken von Kulturdezernent  Bonheuer und OB Pass sollten hier viel häufiger gewürdigt werden, als das der Fall ist. Und weil wir so wenig über Essen schreiben, waren wir nicht sicher, ob überhaupt jemand in die Banditenbar zu unserer Lesung kommen würde. Die Sorgen waren unberechtigt. Es war voll, wir hatten unseren Spaß und das Gefühl, dass auch die Besucher auf ihre Kosten kamen. Also: Vielen Dank an alle, die gestern dabei waren und an die Banditenbar, die uns die Lesung ermöglicht hat.

Im nächsten Jahr geht es weiter mit Lesungen in Duisburg und Bochum. Und hier Fotos von Mathias Schumacher vom gestrigen Abend:

Und ich bin dann mal so frei und füge der Galerie noch die Bilderrätsel zu, die gestern Abend geraten wurden.

Also..das sind die vier bunten hier unten :O)

Vielen dank fürs Mitmachen… es war mir wie immer ein Vergnügen !…Bine

Dir gefällt vielleicht auch:

6 Kommentare

  1. #1 | Sabine Michalak sagt am 15. Dezember 2011 um 11:32 Uhr

    Ich fand es auch toll, die Atmosphäre war sehr stimmig und gemütlich.
    Eine tolle Location für solche Gelegenheiten.
    Daumen hoch für die Banditenbar und für die tollen Texte und „Vorleser“ :O)
    Bine

  2. #2 | Stefan Laurin sagt am 15. Dezember 2011 um 11:35 Uhr

    Und Daumen hoch für Sabine und ihre Bilderrätsel 🙂

  3. #3 | jan sagt am 15. Dezember 2011 um 14:52 Uhr

    hüstel, keuch, räusper…

    leider war ich (männlich, ganz alt) gestern zu schwach, um euch mal näher zu betrachten.
    sorry!

    dafür versuche ich, sabines bilder zu deuten:

    1. der blaue vogel ist onkel theos lieblingstaube aus katernberg,
    2. die tolle skulpur steht vor der bösen börse in bankfurt / krankfurt,
    3. im kanister befand sich vor der lesung eure dope-lösung und
    4. um das rotlichtbezirk zu vertuschen, habt ihr die lampe gelb gestrichen.

    hab ich nun was gewonnen? 🙂

    ps: vergesst beim lesen den mundschutz nicht. ich bin sowas von infektiös :p

  4. #4 | Stefan Laurin sagt am 15. Dezember 2011 um 14:54 Uhr

    @Jan: Gute Besserung 🙂

  5. #5 | Sabine Michalak sagt am 15. Dezember 2011 um 20:47 Uhr

    ;O)…
    Ich muß vllt dazu sagen, dass bei den Lesungen..die Fotos im „Dalli-Klick-Verfahren“ gelöst werden..
    Deswegen …@ Jan…hast du es natürlich jetzt sehr einfach gehabt beim Raten 🙂

  6. #6 | Wolfgang Weidtmann sagt am 16. Dezember 2011 um 16:44 Uhr

    Hat mir auch gut gefallen, insbesondere als ehemaligem Matrosen bei der Handelsmarine die Seefahrtgeschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung