Politik

  6

Essen: Diejenigen, die Endruschat aus der SPD gedrängt haben, werden bald von den Bürgern abgewählt

Karlheinz Endruschat

Der Essener Kommunalpolitiker Karlheinz Endruschat hat die SPD verlassen. Der pensionierte Sozialarbeiter war, obwohl er früher bei den Grünen war, ein klassischer, eher konservativer Sozialdemokrat. Ging man mit ihm durch Altenessen, seinen Stadtteil, wusste er fast über jedes Haus etwas zu sagen. Hier wohnte eine alte Frau, die wegen Jugendbanden Angst hatte, auf die Straße zu gehen, dort hatten seine Partei und er dafür gesorgt, dass etwas mehr grün ins Viertel kam.  Er war bei der Zeche Carl engagiert, einmal eines der größten Soziokulturellen Zentren des Landes, und war kein Vereinfacher. Dass seine Tochter Altenessen verlassen hatte, weil sie in dem Viertel keine Zukunft für ihre Familie sah, ging ihm nahe. Als 2015 immer mehr Flüchtlinge nach Essen kamen und ein großer Teil im armen Norden angesiedelt werden Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  2

Deindustrialisierung: Die gut bezahlten Jobs fallen weg

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran! (Fehlfarben)

In den kommenden Jahren werden in der Industrie zahlreiche Arbeitsplätze wegfallen. Auch wenn es bislang oft statt zu Entlassungen nur zu Stellungstreichungen kommt und Betroffene im Dienstleistungsbereich neue Arbeitsplätze finden, wird sich die soziale Spaltung vergrößern.

Am 4. Dezember vergangenen Jahres veröffentliche das Social-Media-Team der Bundesregierung eine frohe Botschaft: Noch nie seien so viele Menschen in Arbeit gewesen. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes lag die Saison- und Kalenderbereinigte Anzahl der Erwerbstätigen mit Wohnsitz in Deutschland im Oktober 2019 bei 45,15 Millionen. Ein Jahr zuvor waren es noch 44.85 Millionen gewesen. Trotz schlapper Konjunktur und Fast-Rezession hatte die Zahl der Beschäftigten noch einmal zugelegt. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,8 Prozent. 2005, vor Beginn des zehnjährigen Booms, lag sie noch bei 11,7 Prozent. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Angela Merkel: Foto: CDU/Laurence Chaperon Lizenz: Copyright

Essen: Merkel trifft Holocaust-Überlebenden…Bild
NRW: „Die subversive Energie über den Hambacher Forst hinaustragen“…Welt
NRW: Landtag spricht über Attacken auf Kommunalpolitiker…WN
NRW: 2020 wird für die SPD ein schwieriges Jahr(€)…WAZ
NRW: SPD-Chef fordert Rechenschaft über Kohle-Entschädigungen…AZ
Debatte: Die Regierung ist die neue No-Future-Bewegung…Welt
Debatte: Mit Untergangspropheten ist keine Zukunft zu gewinnen…FAZ
Debatte: AfD und Neue Rechte – Weder bürgerlich noch konservativ…NZZ
Debatte: Das ungerechte Aus der Steinkohle…Welt
Debatte: Auch Busfahrer sind eine Minderheit…FAZ
Debatte: Im Kreuzfeuer…taz
Ruhrgebiet: Zum Wohle der Kinder?…Spiegel
Ruhrgebiet:
Ernst&Young fordert Schuldenschnitt(€)…IKZ
Bochum: Mieten und Kaufpreise steigen weiter…WAZ
Bochum: Zeitzeugin berichtet Schülern vom Holocaust(€)…WAZ
Bochum: Grönemeyer kehrt ans Schauspielhaus zurück…Bild
Bochum: Wiederkehr des Nationalen…Bo Alternativ
Dortmund: „Nazi-Kiez“ bekommt Videoüberwachung…WAZ
Dortmund:
Wohl kein Dieselfahrverbot…WAZ
Dortmund: Die Mayersche Buchhandlung zieht um(€)…Ruhr Nachrichten
Dortmund: Beliebte Kreuzviertel-Kneipe ist dicht(€)…Ruhr Nachrichten
Dortmund: „Writers in Exile“ im Literaturhaus…Nordstadtblogger
Duisburg: Zehn Stolpersteine verschwunden(€)…WAZ
Duisburg: Ein Dezernat mit geteilter Kraft(€)…RP Online
Essen: Merkel ruft zu Zivilcourage auf…t-online
Essen: SPD-Vize verlässt die Partei)€)…WAZ
Essen: Wie die SPD ihren Vize-Chef in die Resignation trieb(€)…WAZ
Essen: „SPD verkrustet in Feindbildern“(€)…WAZ

RuhrBarone-Logo
  0

 Pro-Zionistisches Aktionsbündnis: Protest gegen „Israel-Apartheid-Woche“

BDS-Plakat mit übermalter Israel-Flagge Foto: Takver Lizenz: CC BY-SA 2.0


Vom 16. bis zum 21. März soll die alljährliche „Israel-Apartheid-Woche“ in Deutschland und weltweit stattfinden. Das Pro-Zionistisches Aktionsbündnis ruft alle israelsolidarischen Gruppen und Einzelpersonen auf, sich vor Ort gegen diese Veranstaltung zu wehren.

In seinem Aufruf schreibt das Bündnis,  die „Israel-Apartheid-Woche“ habe allein den Zweck, den jüdischen Staat zu dämonisieren: „Macht den antisemitischen Charakter der BDS öffentlich bekannt. Wendet euch dagegen, dass diese Veranstaltung in städtischen Räumen stattfindet. Macht Druck auf die Kommunen, um Anti-BDS-Resolutionen durchzusetzen.“ Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Das „Starke- Familien- Gesetz“ ist kein effektives Instrument Kinderarmut zu bekämpfen

Der Bundestag in Berlin. Foto: Robin Patzwaldt

Auf Initiative der sozialdemokratischen Familienministerin, Franziska Giffey, verabschiedete der Bundestag das „Starke- Familien- Gesetz“, das seit dem 1. Juli 2019 in Kraft getreten ist.

Von unseren Gastautorinnen Anja Stanitzek und Jona Scholz.

Erklärtes Ziel ist es Kinderarmut zu dämpfen und Kindern aus einkommensschwachen Familien mehr Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben zu ermöglichen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Deckenmuster der Kapelle im Krankenhaus der Evangelischen Huyssens-Stiftung in Essen Foto: StagiaireMGIMO Lizenz: CC BY-SA 4.0

Essen: Kapelle mit Hakenkreuz-Dekor erhält Denkmalschutz(€)…WAZ
NRW: Stamp gegen Bevorzugung von Bootsflüchtlingen…Welt
NRW: CDU muss AfD die kalte Schulter zeigen(€)…RP Online
NRW: Hambacher Forst wird keine Insel…Ruhr Nachrichten
Debatte: Die Linke ist derzeit spannender als die SPD…Welt
Debatte: Wenn die SPD die Linkspartei links überhol…FAZ
Debatte: Atomkraft? Ja, bitte!t…Handelsblatt
Debatte: Wie schrill müssen Thunberg und Trump noch werden?(€)…Welt
Debatte: Plädoyer für eine Abkühlung öffentlicher Debatten…DLF
Debatte: Angst, in die rechte Ecke gestellt zu werden…Morgenpost
Debatte: Die Grünen werden das Land nicht retten…Novo
Debatte: Der hastige Abschied vom Westen…Jungle World
Debatte: Deutsche zweifeln am Kapitalismus…FAZ
Debatte: „Wokeness is elitism masquerading as compassion“…Spiked
Ruhrgebiet: Braucht das Ruhrgebiet einen Revier-Oberbürgermeister?(€)…WAZ
Ruhrgebiet: 
Thyssenkrupp schränkt Bieter-Liste für Aufzugsparte ein…NZZ
Ruhrgebiet: Warum Ruhrpott-Immobilien begehrt sind…Capital
Ruhrgebiet: Ernüchterung nach der Paartherapie RUHR.2010…Trailer
Bochum: Kulturentwicklungsprozess geht in die nächste Runde(€)…WAZ
Dortmund: Kneipensterben geht weiter(€)…Ruhr Nachrichten
Duisburg: Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest…Der Westen
Duisburg: So profitiert die Mercatorhalle von der TaM-Pleite(€)…WAZ
Essen: Gesichter des Überlebens…Jüdische Allgemeine

RuhrBarone-Logo
  5

Verhängnisvolle Affäre: Die EU, die europäischen Grünen und die Erdoğan-nahe SETA Stiftung

EU Parlament Foto: Diliff Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die EU scheint an der Zusammenarbeit mit der in die Kritik geratenen Erdoğan-nahen türkischen SETA Stiftung und den anderen Herausgebern des „Islamophobia Reports“, festhalten zu wollen. SETA kündigt auf Twitter eine am 21.Januar 2020 im EU Parlament stattfindende Veranstaltung an. Von unserer Gastautorin Nina Scholz.

Diese Veranstaltung geht auf eine Initiative der Grünen Fraktion im EU-Parlament zurück und auf dem Plakat der Veranstaltung ist im Kleingedruckten oben rechts zu lesen, dass dieses Plakat mit Geldern der EU finanziert wurde. Die Eröffnungsrede hält der britische grüne EU Ageordnete Magid Magid. Er ist, ebenso wie Farid Hafez, einer der Herausgeber des European Islamophobia Reports, auf das Thema „Islamophobie“/ „antimuslimischer Rassismus“ Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Stau Foto: AnRo0002 Lizenz: CC0

NRW: 486.000 Kilometer Stau – und kaum Besserung in Sicht…Welt
NRW: Regierung gegen Städte-Initiative „Sichere Häfen“…DLF
NRW: Schwule Webserie erhält Auszeichnung…Bild
Debatte: Huawei lügt…Welt
Debatte: Ungleiche Bildungschancen erschweren sozialen Aufstieg…Zeit
Debatte: Deutschlands blühender Antiamerikanismus ist eine Schande…NZZ
Debatte: „Man kann sich die Mühe zu streiten nicht immer sparen“…Jungle World
Debatte: Mit dem Unwort soll eine No-go-Area geschaffen werden(€)…Welt
Debatte: Wie die Quantenrevolution weitergeht…FAZ
Debatte: Die Gefahr erkennt man immer zu spät(€)…Spiegel
Debatte: Europa will die Explosion der Datenmenge für sich nutzen…FAZ
Bochum: Iwanow-Premiere als feiner Abend im Schauspielhaus(€)…WAZ
Dortmund: Es wird höchste Zeit, dass ein Nachtbürgermeister kommt(€)…RN
Dortmund: 500 Menschen beim Talk im DKH mit Alice Hasters…NB
Dortmund: Krimi-Autorin Sabine Deitmer ist tot…Ruhr Nachrichten
Duisburg: Zugführer sorgt für Bahneklat mit Pinkel-Durchsage(€)…WAZ
Essen: Clan-Treff geschlossen – STromrechnung nicht bezahlt(€)…WAZ
Essen: Grüne vor OB-Wahl zuversichtlich(€)…WAZ
Essen: 350 Rocker bei Tabledance-Contest kontrolliert…Bild

RuhrBarone-Logo
  17

Kopftuchdebatte endet in Schlägerei

Uni Frankfurt Foto: Stefan Laurin 

Wenn sich postmoderne linke Feministinnen für den politischen Islam einsetzen. Von unserer Gastautorin Ninve Ermagan.

Am vergangenen Donnerstagabend fand eine Podiumsdiskussion an der Frankfurter Goethe-Universität mit dem Titel „Die Verschleierung: Modeaccessoire, ein religiöses Symbol oder politisches Instrument“ statt. Unter den Podiumsgästen war auch die renommierte Frauenrechtlerin Naila Chikhi, die das Kopftuch als Zeichen der Unterdrückung der Frau wertet. Diese Diskussion nahm die Gruppe „Studis gegen rechte Hetze“ zum Anlass, um die Veranstaltung zu blockieren und keine Kritik zuzulassen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo