Politik

  5

Mönchengladbach: Nazi-Hool beging Selbstmord

Der in Mönchengladbach tot aufgefundene Nazi-Hooligan Marcel Kuschela beging Selbstmord. Das ist das Ergebnis der Obduktion, das die Polizei soeben bekannt gab:
„Obwohl bereits erste Anzeichen für ein suizidales Handeln des Mannes sprachen, schlossen die ersten polizeilichen Feststellungen eine Fremdeinwirkung und somit eine Gewalttat nicht aus. Heute Vormittag wurde der Leichnam in der Rechtsmedizin Düsseldorf obduziert. Die Untersuchungen bestätigen ein suizidales Geschehen, bei welchem der 32-jährige Bremer sich selbst mit einem Messer das Leben nahm. Der Tod des 32-Jährigen hat insbesondere in den sozialen Medien zu diversen Spekulationen geführt, bei welchen der Todesfall bereits als vorsätzliches Tötungsdelikt bewertet wurde. Dies haben die Ermittlungen der Mordkommission nicht bestätigt.“

Selbstmordgedanken? Betroffene finden Hilfe bei der Telefonseelsorge unter den Telefonnummern 0800 – 111 0 111 und 0800 – 111 0 222

RuhrBarone-Logo
  1

Nazi-Hooligan in Mönchengladbach erstochen – Szene macht mobil


In Mönchengladbach wurde nach Angaben der Polizei am Mittwoch Nachmittag der Nazi-Hooligan Marcel Kuschela tot aufgefunden. Der Bremer Kuschela hat zahlreiche Nazi-Hooligan Veranstaltungen organisiert und gehörte zum Umfeld der Band Kategorie C. Kuschela starb an Stichverletzungen, die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Obwohl die Umstände des Todes von Kuschela noch vollkommen im Dunklen liegen, beginnt die Szene zu mobilisieren. NRW könnte ein gefährliches Wochenende bevor stehen.

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Armin Laschet Foto_ CDU Fraktion NRW


NRW: 
Laschet nimmt nicht an Moschee-Eröffnung mit Erdogan teil…Welt
NRW: Journalist stirbt nach Sturz aus Baum – Räumung gestoppt…KStA
NRW: „Wir können jetzt nicht einfach so weitermachen“…Welt
NRW: Landtag verurteilt BDS-Kampagne…Tagesspiegel
NRW: 
Der Fall Maaßen löst ein Beben in der SPD aus…WAZ
NRW: Landtag bekennt sich zu Fehlern bei Gladbecker Geiseldrama…FAZ
NRW: Viel Kritik trotz schwarzer Zahlen und hoher Einnahmen…RP Online
Debatte: Die depressiv-aggressive SPD gibt dem Wähler die Schuld…Welt
Debatte: Lächerliche SPD…FAZ
Debatte: Sehnsucht nach der Bonner Republik…Schlaglichter
Debatte: 
Wenn Politik nur noch Identitätskampf ist…NZZ
Debatte: Im Biergarten mit Supermutti…Jungle World
Debatte: Umweltministerium führt Bundestag hinters Licht…Novo
Ruhrgebiet: Ruhrtriennale-Chefin Carp sah „ein sehr schönes Festival“…WAZ
Ruhrgebiet: Wohnen wird teurer…WAZ
Bochum: Prinz-Regent-Theater plant Neustart mit neuer Leitung…WAZ
Bochum: Sparkasse zeigt sich stabil und steigert Bilanzsumme…WAZ
Dortmund: Thyssenkrupp investiert in Feuerbeschichtungsanlage…Maschinenmarkt
Dortmund: Masterplan Wissenschaft…Nordstadtblogger
Duisburg: A 59 soll nach Ausbau unter die Erde…WAZ
Duisburg: Aktion gegen Sozialbetrug – Luxusautos bleiben beschlagnahmt…WAZ
Essen: Essener können Episodenfilm über ihre Stadt drehen…WAZ

RuhrBarone-Logo
  2

Warum Seehofers Strategie erfolgreich ist

Seehofer

Hat gut Lachen: CSU-Chef Horst Seehofer Foto: flickr/Lisa Roderer (CC BY-SA 2.0)

Warum handelt Seehofer so, wie er handelt und warum lassen sich Merkel und die SPD das gefallen? Eine Betrachtung über Seehofers Strategie.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Polittrolle aller Länder, Vereinigt Euch!

Protest gegen Antisemiten-Veranstaltung


In Berlin wächst zusammen, was zusammen gehört: Die maoistische Schlägertruppe Jugendwiderstand, BDS und Jewish Antifa kooperieren neuerdings. Von unserem Gastautor Ralf Balke.

Nichts Neues unter der Sonne, möchte man meinen. Denn als am 12. September eine Handvoll israelsolidarischer Demonstranten vor dem Biergarten Jockel in Berlin-Kreuzberg erschien, wo eine Veranstaltung der palästinensischen Terrorbefürworterin Manal Tamimi, einer engen Verwandten der zur Jeanne d’Arc verklärten Ahed Tamimi, stattfinden sollte, drohte die Situation zu eskalieren. Wieder einmal wurden sie als „Faschisten“, „Zionistenfotzen“ und „Nazis“ beschimpft. Doch diesmal sollte es nicht nur bei Verbalinjurien bleiben. Mitglieder der maoistischen Schlägertruppe Jugendwiderstand sowie ihre arabischen Genossen begannen, Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

DITIB Moschee in Köln Foto: Raimond Spekking, © , CC BY-SA 4.0


NRW: 
Ditib kündigt Erdogan als Gast für Moschee-Eröffnung in Köln an…Welt
NRW: Ausfallstatistik mit Schwächen…RP Online
NRW: Fords erster Elektro-Transporter wird in Köln gebaut…FAZ
Debatte: „Mit Gangstern muss man die Sprache sprechen, die sie verstehen“…Welt
Debatte: Nach oben entsorgt…Spiegel
Debatte: Erledigt durch Beförderung…FAZ
Debatte: Die Regierung entledigt sich eines Querkopfes…NZZ
Debatte: Ich will die Wähler der AfD gar nicht verstehen…Welt
Debatte: Die Mitte bebt…Jungle World
Ruhrgebiet: Bis zu 30 Tropennächte pro Jahr möglich…WR
Bochum: Strom ist der Preis-Treiber…WAZ
Dortmund: Neun verkaufsoffene Sonntage geplant…Ruhr Nachrichten
Dortmund: G20 – Hausdurchsuchung in der Nordstadt…Nordstadtblogger
Duisburg: Samstag ist „Tag der Ausbildung“ bei Siemens…RP Online
Duisburg: Lücken im Breitbandausbau schnell schließen…RP Online
Essen: Architektur-Ausstellung reizt zur Spurensuche…WAZ 
Essen: Zu volle Schulen – Das Problem ist hausgemacht…WAZ

RuhrBarone-Logo
  3

Klagewelle gegen den iranischen Oppositionellen Dr. Kazem Moussavi: Offener Brief an die deutsche Politik und Medien

Gut vernetzt: Iran-Lobbyist Dawood Nazirizadeh 2015 im Gespräch mit dem damaligen Innenminister Thomas de Maiziere. Foto: Marion Käufer Lizenz: Gemeinfrei


Offener Brief an Herrn Bundespräsidenten Dr. Walter Steinmeier, Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Frau Justizministerin Dr. Katharina Barley und die deutschen Medien

Sprecher der oppositionellen Green Party of Iran in Deutschland möchte ich Sie über die Klage-Welle des deutsch-iranischen Wirtschaftslobbyisten, Dawood Nazirizadeh (SPD/IGS/FES), gegen mich wegen angeblicher Verleumdung durch meine kritische Berichterstattung über seine Iran-Machenschaften informieren.

Dieser Fall stellt eher eine politische Angelegenheit als eine juristische dar. Weswegen sich Politik und Medien dringend damit beschäftigen müssen, um den Plan der Islamischen Republik, die Opposition mit der Inanspruchnahme der deutschen Justiz mundtot zu machen, zu verhindern. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  23

Hambacher Forst: „Wie die Germanen im sippenähnlichen Habitationsmodus“


Die „bewegende Rede“ der Hambacher Forst-Besetzerin führt einem beispielhaft den zivilisationsmüden Kitsch vor Augen, mit dem sich in Deutschland von links bis rechts Millionen Herzen erwärmen lassen. Von unserem Gastautor Marcus Latton.

Während die Großeltern in der Hitlerjugend zu sich selbst kommen durften, schicken sich die Besetzer im Hambacher Forst an, weiter zum Urschleim zurückzukehren und sich wie die germanischen Vorfahren im sippenähnlichen Habitationsmodus sogar den Errungenschaften des Römischen Reiches stur zu verweigern.

„Sie denken wahrscheinlich, sie haben gewonnen, aber sie brauchen den Wald genauso“, heißt es. Für wen der eigene Horizont endet, wo die nächste Lichtung beginnt, braucht sich nicht um die Tatsache kümmern, dass die Waldfläche in Deutschland seit 2002 um mehr als 50.000 Hektar gewachsen ist und die Fachleute in den Forstämtern Baumpflege offenbar besser hinbekommen als jonglierende Aussteiger, die sich mit ihrem eigenen Stuhl landserhaft zuschminken und Sätze hinterschieben wie: „Sie werden nicht verstehen, wie es ist, mit Menschen zusammenzuleben, denen es scheißegal ist, wie du heißt, wie alt du bist oder welchen Schulabschluss du hast.“ Nun gibt es gute Gründe, sich vom urbanen Leben zu verabschieden und sein persönliches Glück in der Nähe von Birke, Moor und Marder zu suchen. Die meisten derer, die diesen Weg einschlagen, unterlassen es aber immerhin, den Rest der Gesellschaft für die eigene Unfähigkeit zu beschuldigen, außerhalb von Baumhäusern Freundinnen und Freunde zu finden, denen Kategorien wie Schulabschluss und Alter in der Tat scheißegal sind.

Der mythisierte Aktivismus zur „Rettung“ des deutschen Bodens wird auch dadurch nicht sympathischer, dass RWE ihn durch einen weiteren unappetitlichen Braunkohletagebau erst möglich macht. Andererseits zeigen sich nun die Kollateralschäden des überhasteten Atomausstiegs, den die Deutschen kaum erwarten konnten.

RuhrBarone-Logo
  0

Der Ruhrpilot

Sceenshot der GOT-Ausstellungs Webseite


Ruhrgebiet:
„Game of Thrones“-Ausstellung kommt nach Oberhausen…WN
NRW:
Nachruf auf Willi Keinhorst…Welt
NRW:
 Firmen setzen auf Silicon Valley…KStA
NRW: Zwischen Rhein und Ruhr herrscht digitale Aufbruchstimmung…Handelsblatt
NRW: Einseitige Klimapolitik vom deutschen Baum herab…NZZ
NRW: Hambacher Forst – Räumung geht nach ruhiger Nacht weiter…SVZ
NRW: Hambacher Forst beschäftigt erneut den Landtag…t-online
Debatte: Blogger wird nach Satire-Dreh von AfD bedroht…Zeit
Debatte: Merkel ist die Krasseste…FAZ
Debatte: Die Dämonisierung der deutschen Braunkohle…NZZ
Debatte: Wie lösen wir die Wohnungsnot in den Städten?…FAZ
Debatte: Studie bescheinigt deutscher Autoindustrie große Innovationskraft…FAZ
Debatte: Herr Spahn, mein Körper und meine Organe gehören mir!…Welt
Debatte: Der Politik zu nah…taz
Debatte: MA-1, die Bomberjacke…Jungle World
Ruhrgebiet: RWE-Kommunen profitieren von kohlefreundlicher Politik…DLF
Ruhrgebiet: Letzte Grubenfahrt mit Familie Laschet…RP Online
Bochum: 21 Schrottimmobilien stehen in Bochum auf der roten Liste…WAZ
Bochum: Sami A. – Weitere Zwangsgelder gegen Stadt abgelehnt…WAZ
Dortmund: Polizei räumt Sportplatz nach Gewalt …Ruhr Nachrichten
Duisburg: Vorschläge zum Grünen Ring in Hochfeld sind erwünscht…WAZ
Essen: Kritik in Nord-City an „kriminellen Strukturen“ durch Clans…WAZ
Essen: Gewalt gegen Polizisten – Ein Video sorgt für Ärger…WAZ

RuhrBarone-Logo
  6

Wie ein Burschenschafter seine AfD-Karriere mit einem Gangbang-Video ruinierte

Da raucht das Würstchen (Symbolbild) / Photo by Harry Knight on Unsplash
Fünf Würstchen

Da raucht das Würstchen (Symbolbild) / Photo by Harry Knight on Unsplash

Dies ist eine wahre Geschichte. Was Sie nun lesen, ist mir aus zuverlässiger Quelle zugetragen worden. Wirklich zuverlässig. Glauben Sie mir, oder glauben Sie mir nicht – aber genießen Sie dieses absurde Spektakel Es geht darum, wie ein junger Mann aus gutem Hause seine Zukunft mit einem drehbuchtauglichen Faux-Pas auf einer AfD-Sex-Party verspielte. Wie Bundestag, Bummelstudium, Burschenschaft, Sex-Tape und Vaterschaft miteinander zusammenhängen.

Wir müssen ein wenig ausholen.

Stellen Sie sich einen jungen Mann vor. Er wird in eine Familie geboren, in der man schon immer ein wenig … nun ja … Rechtsdrall hatte. Den verinnerlicht dieser junge Mann, den wir der Einfachheit unseren Protagonisten nennen wollen. Ich verzichte auf seinen Namen sowie alle anderen Personen- und Ortsnamen. Die Fakten dieser Geschichte an sich sind aber aus einer Quelle, der ich voll vertraue. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo