24

COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 3

Achtung! Dieser Beitrag enthält esoterischen und verschwörungstheoretischen Content; Screenshot Facebook

Achtung! Dieser Beitrag enthält esoterischen und verschwörungstheoretischen Content; Screenshot Facebook

Der Corona-Shutdown geht weiter und bis zum 19. April 2020 haben wir, ist ja auch nichts los draußen, noch viel Zeit um uns verstörende, lustige und traurige News reinzuziehen:

News, die Verschwörungstheoretiker, Populisten und esoterisch angehauchte – nennen wir es mal freundlich – “komplett Durchgeknallte” aktuell verbreiten.

Richtig mental irritierende Videos, wie im letzten Teil, werden in diesem Beitrag nicht zu sehen sein: YouTube hat einige Esoteriker auf Corona-Kreuzung, Dank sei Gott im Himmel, gesperrt. Ein kurzes Filmchen zum Thema “Coronavirus-Inszenierung” gibt’s am Ende dieser Safari.

Oh! Ein alter Bekannter ist auch wieder im Spiel: Nach monatelanger Facebook-Abstinenz ist Journalist und Aktivist Martin Lejeune wieder investigativ unterwegs: Natürlich in Sachen “Corona-Putsch”.

Generell gilt: Der liebe Herrgott sollte dringend Hirn regnen lassen, oder zumindest Ziegelsteine. Und die richtigen Leute damit treffen.

Soweit es die Kommentare und geteilten Inhalte auf Facebook in Sachen Corona betrifft:

Es gibt leider wenig Hoffnung, dafür aber auch verdammt viel Elend.

Zusätzlich zur COVID-19-Pandemie: Martin Lejeune ist zurück!

Es war sehr lange erfreulich ruhig geworden um Martin Lejeune, den Gewinner des Goldenen Aluhuts 2017 (In der Kategorie “Medien und Blogs!). Nach seinem Rauswurf bei der türkischen Zeitung Sabah war von dem glühenden Erdogan-Verehrer und Anti-Israel-Aktivisten wenig zu lesen.

Gott sei Dank! Eine Wiederholung seiner Performance (Schönes Video!) des Jahres 2017 blieb beim Berlin-Marathon im Jahre 2018 und 2019 ebenfalls aus.

Zugegeben: Vermisst habe ich die bizarren Meldungen und Lobeshymnen auf den “Reis” (Türkisch für “Chef”, so nennt er den türkischen Machthaber Erdogan liebevoll in seinen Beiträgen!) schon ein wenig. Eine gute Alternative zum morgendlichen Kaffee, falls man seinen Blutdruck schnell in die Höhe treiben möchte.

Getreu dem Motto “Ein Unheil kommt selten alleine!” betritt, zeitgleich mit COVID-19, auch Martin Lejeune wieder die Bühne. Nach der Übertragung aus einer DITIB-Moschee in Berlin (Am 21. März 2020!) auf seiner Facebook-Seite, wird seit dem 29. März 2020 auch wieder investigativ recherchiert und gegen das “Corona-Regime” gekämpft.

Anlass: Trotz des verhängten Versammlungsverbotes, haben tapfere Widerstandskämpfer öffentlich eine Grundgesetzverteilung durchgeführt.

Von der Grundidee her ist daran nichts verwerflich, aber der Zeitpunkt der Aktion rief, selbstverständlich, die Staatsmacht auf den Plan.

Der Reis regelt COVID-19 anders; Screenshot Facebook

Der Reis regelt COVID-19 anders; Screenshot Facebook

Der Facebook-Seite Lejeune-TV werde ich in Zukunft auf jeden Fall täglich einen Besuch abstatten: Ein Virus, der geplante antisemitische Al-Quds-Marsch mit vielen Terror-Sympathisanten und das, eventuell im Mai noch existierende, Versammlungsverbot:

Das ist der Stoff, von dem Verschwörungstheoretiker nur träumen können.

Meditation gegen das COVID-19-Virus

Wobei, wenn es nach Plan läuft, das Virus am dem 5. April 2020 Geschichte ist. Erinnern wir uns an die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts. Die, inzwischen glaube ich aufgelöste, Naturgesetzpartei hatte Antworten auf alle Fragen der deutschen Politik. Inklusive einem Konzept zur “unbesiegbaren Bundeswehr“.

Wie genau das funktioniert, wird in diesem Video erklärt (Am Beispiel des Nahost-Konflikts!):

Klar: Wenn Meditation die deutsche Bundeswehr, trotz chronischer Unterfinanzierung und maroder Gerätschaften, unbesiegbar macht, dann wirkt diese auch gegen ein klitzekleines Virus. Seit zwei Wochen geht auf Facebook ein Aufruf zu einer “Gemeinschaftsmeditation am 5. April 2020” rum. Ziel. Am 4:45 Uhr wird nicht zurückgeschossen, aber zurückmeditiert “zur endgültigen Auslöschung des Corona-Virus (mitsamt der dahinter stehenden Manipulation seit 700 Jahren)”.

Ab 4:45 wird zurückmeditert; Screenshot Facebook

Ab 4:45 wird zurückmeditert; Screenshot Facebook

Christina von Dreien, die mit einer “multidimensionalen Wahrnehmung und mit anderen paranormalen Begabungen gesegnet ist” distanziert sich von den geteilten Beiträgen, die den Aufruf zur auf ihrer Website beworbenen Meditation promoten.

Christina erbittet die Teilnahme jedes Einzelnen an weltweiter gleichzeitiger Meditation am 5. April um 4:45 morgens zur endgültigen Auslöschung des Corona-Virus (mitsamt der dahinter stehenden Manipulation seit 700 Jahren)! – Es sind 1 Million Meditierende gleichzeitig nötig, um diesen Effekt erreichen zu können. Wenn du dich an dieser weltweiten Meditation beteiligen möchtest, bitte Termin im Kalender eintragen (und den Wecker rechtzeitig stellen):

2. Bringe deine Absicht zum Ausdruck, diese Meditation als ein Werkzeug zu verwenden, um den Planeten in die optimale Zeitlinie zu bringen und als ein Werkzeug, um das Coronavirus vollständig zu entfernen.

3. Stelle dir eine Säule aus strahlend weißem Licht vor, die von der kosmischen Zentralsonne ausgeht und dann zu den Zentralsonnen aller Galaxien in diesem Universum verteilt wird. Stelle dir dann vor, wie dieses Licht durch die Galaktische Zentralsonne eintritt, dann durch unsere Galaxie geht, dann in unser Sonnensystem eintritt und durch alle Lichtwesen innerhalb unseres Sonnensystems und dann durch alle Wesen auf dem Planeten Erde und auch durch deinen Körper zum Mittelpunkt der Erde geht.

4. Stelle dir vor, wie dieses Licht alle auf der Erde verbliebenen Coronaviren umwandelt, alle infizierten Gebiete auf dem Planeten desinfiziert, alle Patienten heilt, alle mit dieser Epidemie verbundenen Ängste beseitigt und die Stabilität wiederherstellt.

5. Stelle dir vor, wie sich der Verlauf der Ereignisse auf dem Planeten Erde in die möglichst positive Zeitlinie verschiebt, weg von allen Epidemien, weg von allen Kriegen, weg von aller Weltherrschaft. Stelle dir vor, wie weißes, rosafarbenes, blaues und goldenes Licht alle Benachteiligungen heilt, alle Armut auslöscht und der ganzen Menschheit Überfluss bringt. Stelle dir vor, dass ein neuer großer kosmischer Zyklus des beginnenden Wassermannzeitalters beginnt, der allen Wesen auf der Erde reines Licht, Liebe und Glückseligkeit bringt.

Die empfohlene Zeit für unsere Meditation beträgt 20 Minuten.

Wissenschaftliche Studien haben die positiven Auswirkungen von Massenmeditationen und -aktivierungen auf die menschliche Gesellschaft bestätigt, so dass jeder von euch, der sich an dieser Aktivierung beteiligt, tatsächlich dazu beitragen kann, uns das goldene Wassermannzeitalter näher zu bringen. Danke!

Positiver Effekt der Meditation: Neben Eliminierung des Corona-Virus kommen wir auch dem “goldenen Wassermannzeitalter” näher. Für mich ist dieser esoterische Schwachsinn in jedem Falle uninteressant.

Ich bin, glaube ich, vom Sternzeichen her Schütze, Katze oder Steinbock und habe mit dem Sternzeichen Wassermann absolut nichts am Hut.

Was zu erwarten war: AfD im Hetz- und Desinformationsmodus

Da die Sympathisanten der Alternative für Deutschland (AfD) hier, wie an den Reaktionen in sozialen Nerzwerken zu sehen ist, fleißig mitlesen, lohnt natürlich ein Blick auf die Social-Media-Aktivitäten des aktuellsten Verfassungschutz-Verdachtsfalles.

Klar: Man kann “AfD” schlecht ohne “F”, wie “Fake-News” buchstabieren. Was über offizielle AfD-Vertreter und in Gruppen geteilt wird, ist genug Content um mehrere Beiträge zum Thema “AfD, Corona und Desinformation” zu füllen.

Hier gibt es heuer nur eine kleine Auswahl.

Die AfD und der fingierte Aufruf von Linksextremisten zu Plünderungen

Die Plattform Indymedia unterscheidet sich, vom Konzept her, erheblich von anderen Medienseiten, wie z.B. dem Blog der Ruhrbarone. Während hier Kommentare freigeschaltet werden müssen und eine überschaubare Anzahl an Personen Beiträge veröffentlicht, kann auf Indymedia jeder veröffentlichen.

Mit diesem Konzept ist Indymedia nicht die sicherste Quelle zum zitieren.

Die Redaktion dieser Plattform reagiert zwar häufig auf die Veröffentlichung von Fake-News, es besteht aber keine 24h-Kontrolle.

Ein ideales Schlachtfeld in der digitalen Welt um Fals-Flag-Operationen zu forcieren. “Organisiert Flashmobs, Aufstände, Plünderungen!” war auf Indymedia in der vorletzten Woche zu lesen. (Berichterstattung dazu!).

Dieser Fake-Aufruf unbekannten Ursprungs wurde zugleich von den Populisten aufgegriffen. Der AfD-Problemfall Guido Reil greift das Thema auf seiner Facebook-Seite auf.

Fake-News auf der Facebookseite von Guido Reil; Screenshot Facebook

Fake-News auf der Facebookseite von Guido Reil; Screenshot Facebook

Steffen John, Mitglied des Landtages in Brandenburg, greift das Thema ebenfalls auf: Ohne später zu korrigieren.

Fake-News auf der Facebookseite von Steffen John; Screenshot Facebook

Fake-News auf der Facebookseite von Steffen John; Screenshot Facebook

In der Facebook-Gruppe “AfD für alle” tummelt sich der, nun ja, Bodensatz der populistischsten und patriotischsten Partei wo gibt im Universum.

Dort werde fleißig Uralt-Nachrichten aus 2015 geteilt und dabei auf die aktuelle Lage hingewiesen. Was nicht verwundert: Die meisten Fans der Gruppe klicken nicht zum verlinkten Beitrag, sondern kommentieren wild drauf los und teilen fleißig.

Fake-News in der Facebook-Gruppe “AfD für ALLE”

“München erwartet 11.000 Flüchtlinge, die Lage ist angespannt” ist der Titel eines geteilten Beitrages in der AfD-Gruppe. Ein einfacher “Klick” auf den Beitrag bringt einen zum verlinkten Artikel im Online-Portal des Nachrichtenmaganazins FOCUS.

"München erwartet 11.000 Flüchtling, die Lage ist angespannt" - Uralt-News aus dem Jahre 2015 in der Gruppe "AfD für ALLE"; Screenshot Facebook

“München erwartet 11.000 Flüchtling, die Lage ist angespannt” – Uralt-News aus dem Jahre 2015 in der Gruppe “AfD für ALLE”; Screenshot Facebook

Perfide an dieser Verlinkung: In diesem Beitrag fehlt eine Datumsangabe. Verlinkt ist diese Meldung im Newsicker – auf Seite 768 (Mit aufsteigender Seitenzahl, da der Newsticker ja regelmäßig aktualisiert und mit neuen Inhalten gefüllt wird!).

Seite 768: Ganz hinten im Newsticker ist die geteilte Nachricht versteckt; Screenshot FOCUS

Seite 768: Ganz hinten im Newsticker ist die geteilte Nachricht versteckt; Screenshot FOCUS

Eine einfache Suche mit der Schlagzeile “München erwartet 11.000 Flüchtling, die Lage ist angespannt” im Suchfeld und anklicken des Reiters “News” zeigt: Der Artikel ist vom 07.09.2015.

Eine einfache Google-Suche zeigt: Der Beitrag ist steinalt; Screenshot Google

Eine einfache Google-Suche zeigt: Der Beitrag ist steinalt; Screenshot Google

Die Faktenchecker der Plattform Mimikama haben diese “News”, aufgrund der derzeitigen Verbreitung des alten Beitrages, ebenfalls thematisiert.

Die Administratoren von "AfD für ALLE" - Servicegrafik für den Verfassungsschutz; Screenshot Facebook

Die Administratoren von “AfD für ALLE” – Servicegrafik für den Verfassungsschutz; Screenshot Facebook

Ein Administrator dieser Gruppe ist Ivo Teichmann, für die AfD im Landtag des Freistaates Sachsen aktiv.

Schadenfreude bei der AfD: Angela Merkel unter Corona-Verdacht

Die ganze Widerwärtigkeit und Menschenverachtung der AfD, die diesem Beitrag wieder “Hetze gegen die AfD” unterstellen wird, wobei nur dokumentiert wird, wie die Populisten agieren, zeigt sich in den Reaktionen nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kurzzeitig in Quarantäne musste: Wegen Kontakts zu einer mit COVID-19 infizierten Person.

Ein Fall von vielen AfD-Einzelfällen: Andreas Winhart, Bayerisches MdL, twittert schadenfroh gegen Angela Merkel (CDU).

Andreas Winhart (AfD) zeigt sich schadenfroh! Screenshot Twitter

Andreas Winhart (AfD) zeigt sich schadenfroh! Screenshot Twitter

Den folgenden Shitstorm wegen dem Tweet hat das MdL unterschätzt: Der Tweet wurde gelöscht und eine Erklärung zum gelöschten Beitrag nachgereicht.

AfD-MdL Andreas Winhart rudert zurück; Screenshot Twitter

AfD-MdL Andreas Winhart rudert zurück; Screenshot Twitter

Auch diverse Ortsgruppen der AfD sind, in Sachen Corona-Pandemie, in den sozialen Netzwerken aktiv.

Die AfD vor Ort: Verschwörungstheoretisch unterwegs

Fleißig über alle möglichen AfD-Desinformationskanäle geteilt: Ein Video mit Dr. med Klaus Köhnlein. Mimikama und Harald Lesch (Terra X) haben die Thesen von Dr. med. Klaus Köhnlein und anderen “COVID-9-Hysterie-Kritikern” aufgegriffen und bewertet.

Auf vielen AfD-Seiten zu finden: "Die Epidemie, die nie da war"; Screenshot Facebook

Auf vielen AfD-Seiten zu finden: “Die Epidemie, die nie da war”; Screenshot Facebook

Fazit bei den Faktenprüfern von Mimikama zu den Aussagen von Dr. med. Claus Köhnlein:

In dem Interview mit dem russisch-populistischen Sender „RT Deutsch“ äußert Dr. Köhnlein Behauptungen und Vermutungen, die schon zum damaligen Zeitpunkt, aber auch heute, nicht haltbar sind.

Seine Positionierung als AIDS-Leugner und Impfgegner lassen zudem erkennen, dass er auch weiterhin behaupten wird, dass COVID-19 nur eine erfundene Seuche ist, damit Mediziner weltweit Profit machen können – quasi eine medizinische Verschwörung, an der hunderttausende Ärzte und Wissenschaftler weltweit stillschweigend beteiligt sind.

"Die Epidemie, die nie da war": Dr. med Claus Köhnlein auf YouTube; Screenshot YouTube

“Die Epidemie, die nie da war”: Dr. med Claus Köhnlein auf YouTube; Screenshot YouTube

Ebenfalls oft geteilt auf Verschwörungs- und AfD-Seiten: Ein Video mit Prof. Sucharit Bhakdi. Laut Wikipedia eine medizinische Koryphäe. Der Tenor der Faktenchecker von Mimikama und ZDF: Die Aussagen sind unwissenschaftlich und nicht haltbar. Dafür, dass Prof. Sucharit Bhakdi von obskuren Kanälen und Seiten geteilt wird, kann er freilich nichts. Was an seinen Theorien richtig ist, wird die Zukunft zeigen. Einige seiner Thesen, zum Faktor “Luftverschmutzung und Ausbreitung des Virus” werden von anderen Wissenschaftlern geteilt.

Auf eine Stufe mit Verschwörungstheoretikern, die hinter der Pandemie die Profitgier der Pharmalobby vermuten, kann man Prof. Sucharit Bhakdi nicht stellen.

Problematisch: Die Verlinkung seiner Inhalte mit der Aussage, es gäbe gar keine Pandemie.

Resümee des ZDF zu den Aussagen im Video:

Den Faktor Luftverschmutzung als alleinigen Auslöser der Krise zu präsentieren, wie es Sucharit Bhakdi in seinem Video macht, ist unwissenschaftlich. Quellen für seine Behauptung führt der Biologe nicht an. Bhakdi stellt sich bewusst gegen den Konsens der wissenschaftlichen Institutionen, die in Deutschland wie weltweit gegen das Virus ankämpfen.

ZDF-Faktencheck: "Bhakdi stellt sich bewusst gegen den Konsens der wissenschaftlichen Institutionen, die in Deutschland wie weltweit gegen das Virus ankämpfen."; Screenshot Facebook

ZDF-Faktencheck: “Bhakdi stellt sich bewusst gegen den Konsens der wissenschaftlichen Institutionen, die in Deutschland wie weltweit gegen das Virus ankämpfen.”; Screenshot Facebook

Billy Six: “Es gibt keine gefährliche Corona-Pandemie”

Auf der Website des revisionistischen Aktivisten und ehemaligen Lehrers Nikolai Nerling, aka Der Volkslehrer, ist ein Video des rechten Aktivisten und Journalisten Billy Six zu finden.

Zitat im, auf YouTube gesperrten, Video:

All die Coronatoten in den Medien, sind nicht nachweislich an Corona gestorben, sondern mit Corona.

Als Beweis für diese steile These dient eine Videoaufnahmen aus dem leeren Wartebereich eines Krankenhauses. Die Charité in Berlin hat die Aussagen von Billy Six, gegenüber dem ZDF, zurückgewiesen.

Billy Six: "Es gibt keine gefährliche Corona-Pandemie"; Screenshot "Volkslehrer.info"

Billy Six: “Es gibt keine gefährliche Corona-Pandemie”; Screenshot Volkslehrer.info

Beitrag auf der Facebook-Seite von Billy Six: Es gibt keine gefährliche Corona-Pandemie!

"Es gibt keine gefährliche Corona-Pandemie"; Screenshot Facebook

“Es gibt keine gefährliche Corona-Pandemie”; Screenshot Facebook

In einem weiteren Beitrag wird der aktuelle Staatsstreich thematisiert:

Im Zuge des aktuellen Staatsstreichs gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung könnten die Zensur-Maßnahmen verstärkt werden. Ich habe nun für den TAG X vorgesorgt, falls meine Profile auf Facebook und YouTube nicht nur verdunkelt, sondern ganz gesperrt würden: Bitte verbindet Euch nun mit mir über die neuen Ersatz-Kanäle

"Im Zuge des aktuellen Staatssreichs..."; Screenshot Facebook

“Im Zuge des aktuellen Staatssreichs…”; Screenshot Facebook

Dr. med. Wodarg und andere: Thema bei KenFM

Die bekannten Leugner und Verharmloser einer Corona-Pandemie werden aktuell bei KenFM verlinkt bzw. ihre Videos eingebunden. Vermittelte Botschaft der Beiträge: “Alles Panikmache!”

Franz Ruppert, Autor auf Rubikon, rät in einem Beitrag zum Thema “Der Corona-Pandemie-Wahn” zu Rohkost – um das Immunsystem gegen Viren in Schwung zu bringen.

Rohkost hilft; Screenshot KenFM.de

Rohkost hilft; Screenshot KenFM.de

Kommen wir zum Abschluss der heutigen “Corona-Fake-News-Safari”.

Noch etwas Esoterikschwachsinn…

Auf der Facebookseite Baj-Pendel / Neue Radiästhesie nach Brigitta Schmidt findet man jede Menge praktischer Hinweise wie man COVID-19 effektiv und unorthodox bekämpfen kann. Einen Kommentar erspare ich mir.

Ein Hinweis einer Pendelfreundin zur Corona Bekämpfung! Sie hat festgestellt, dass die Pyramiden Struktur unseres 7 Erzengel Pendels, der Pyramiden Struktur vom Coronavirus ähnelt und Sie arbeitet mit dem Bild vom Virus und dem Körblerzeichen Y in Kombination mit dem 7 Erzengel Pendel! Für alle die das besitzen, die anderen arbeiten mit dem Pendel das für sie richtig ist! Sie meint wir sollten alle daran arbeiten, das Virus unschädlich zu machen und zwar für alle Menschen weltweit, nicht nur für uns selbst! Wer Fragen hat schreibt an sonja*****@aol.com sie ist nicht bei Facebook

 

Pendeln gegen Corona! Screenshot Facebook

Pendeln gegen Corona! Screenshot Facebook

Die komplett verstörenden Facebook-Gruppen, wie z.B. Deutschland DDR der einzige deutsche Staat , spare ich mir heute in meiner Safari. Das Bier ist alle!

Die letzten Beiträge, die ich heute aufzähle, kommen aus der Expertengruppe Chemtrails erkennen, heilen und loslassen.

Hier erklärt Daniel Gugger (Preisträger der Kategorie “Schwurbler der Verschwörungsszene allgemein” bei die Lockere Schraube 2017) seine ganz spezielle, eigene Theorie zu Corona.

888 - Was auch immer es beugten soll; Screenshot Facebook

888 – Was auch immer es beugten soll; Screenshot Facebook

Im nächsten Beitrag der Gruppe geht es um…

Irgendwas mit Satan. Der Beitrag stammt von Stefan Bamberg, einem wahren Quell an geheimen Herrschaftswissen:

WTF? Stefan Bamberg über die Täuschung der Sataisten; Screenshot Facebook

WTF? Stefan Bamberg über die Täuschung der Sataisten; Screenshot Facebook

Titelbild von Stefan Bamberg bei Facebook: Viel mehr braucht , man über diese Person, eigentlich auch nicht wissen.

Große Chancen auf den ersten Platz im Contest "Titelbilder aus der Hölle"; Screenshot Facebook

Große Chancen auf den ersten Platz im Contest “Titelbilder aus der Hölle”; Screenshot Facebook

Zu dem oben aufgeführten Beitrag gibt es auch ein cooles PDF, sowie ein Video mit, fast 90 Minuten, schwer verdaulichen Verschwörungsquatsch (Ich habe nur 70 Minuten geschafft!) zum Thema  QAnon (Verschwörungsquatsch!):

Das war’s erstmal.

Ich gratuliere an dieser Stelle allen Teilnehmern, die diese Safari bis hier durchgehalten haben und freue mich auf die nächste Tour. Trauriger Fakt zu diese Beitrag: Ich habe nichtmal 30% meines gesammelten Contents genutzt.

Die weitere Krisenlage, die bis zum 19. April kaum besser werden wird, lässt das Schlimmste befürchten.

RuhrBarone-Logo

24 Kommentare zu “COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 3

  • #1
    Markus

    Der Aufruf ist nicht zeitnah gelöscht worden, Volksverpetzer hat da selbst unseriös gearbeitet. Was man halt sagen kann ist, dass auf dieser Seite false flag Operationen möglich sind, Wer der Verfasser aber nun ist, und was er bezweckt, weiß auch Volksverpetzer nicht und wie gesagt, der war noch vor wenigen Tagen nicht gelöscht. Ändert nichts daran, dass es richtig ist, dass da viele billig draufgesprungen sind.

  • #2
    Peter Ansmann Beitragsautor

    @Markus:

    Ich war relativ zeitnah zum ersten AfD-Tweet in dieser Sache auf der Plattform drauf: Da war der Beitrag nicht mehr aufzufinden, auch nicht über die Suchfunktion.

    Einige Leitmedien sind ja auf das Thema angesprungen (Allerdings mit dem Tenor: Der Beitrag war echt!), die FAZ hat in der Sache zusätzlich noch Beatrix von Storch mit der Aussage (sinngemäß) "Verbot der Plattform ist zu prüfen" zitiert.

    Im FAZ-Artikel ist auch von mehreren Beiträgen die Rede (Ich habe keinen gesehen, gehe aber nicht davon aus, daß die FAZ bewußt Fake-News verbreitet):

    "Auf der Szeneplattform „Indymedia“ tauchten in den vergangenen Tagen mehrere Texte auf, in denen zu widerständigem Verhalten und Plünderungen aufgerufen wird."

    Kann sein, dass deshalb der Eindruck "vor wenigen Tagen nicht gelöscht" entsteht.

    Den betreffenden FAZ-Artikel füge ich mal hier ein:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-und-linksextreme-pluenderungen-und-unruhen-16689356.html

  • #3
    Markus

    Sorry, es war genau der Beitrag noch da, der passte vom Datum und auch bzgl. des angegebenen Verfassers im Tagesspiegel. Selbst Volksverpetzer behauptete keine Löschung sondern ins Blaue hinein Fake.

    Der Aufruf, den der Tagesspiegel meinte ist auch jetzt noch online

    https://de.indymedia.org/node/72266

    Man sollte schon sauber arbeiten.

  • #4
    Pieter

    Hier ist von mehreren Schauplätzen die Rede:

    Der Tagesspiegel meint diesen Bericht: "https://de.indymedia.org/node/71934" (Vermutlich FalseFlag), es erschienen zeitgleich auch mehrere (Viele!) direkte Aufrufe zu Gewalt und Revolte, die kurz nach Veröffentlichung gelöscht wurden und von einigen Rechten auf Twitter verbreitet wurden. Mit einer sehr zeitlichen Nähe zu den Veröffentlichungen.

    Der von Markus zitierte Artikel "https://de.indymedia.org/node/72266" wurde ebenfalls von AfD-Leuten aufgegriffen, und auch vom Tagesspiegel: Ich nehme an versehentlich, weil die Struktur der Plattform nicht gerade recherchenfreundlich ist. In diesem Text wird ja ausdrücklich auf Italien eingegangen und der Text wurde, laut Autor auf der Plattform, aus dem Griechischen ins Italienische übersetzt (Und angepasst von der Thematik, da ist ja auch von Mailand und Italien die Rede) und dann wieder in die deutsche Sprache. Als Aufruf im Gewalt in Deutschland auszuüben verstehe ich den Text (Den Der Tagesspiegel nennt) auch nicht, es ist ein Szenario was passieren könnte und wie man sich vorbereiten soll.

  • #5
    Markus

    Nein der Tagesspiegel benennt genau als Autor denjenigen, der in meinem Link aufgeführt ist. Warum korrigiert man Fehler nicht einfach? Der Volksverpetzer hat einfach übers Ziel hinausgeschossen, da war dann auch mehr der Wunsch der Vater des Gedankens.

  • #6
    Peter Ansmann Beitragsautor

    @Markus: Ist an dieser Stelle korrigiert. Danke für den Hinweis und den Link!

  • #7
    Pieter

    @ #5:

    Jein/Nein: Beide Beiträge sind vom selben Autor. Die AfD-Postings zitieren aber aus einem anderen Beitrag (In meinem letzten Kommentar erwähnt,) als der Tagesspiegel (Der Text der übersetzt wurde!).
    Wobei ich es eher verwunderlich finde: Im letzten Jahr nach dem "Kantholzvorfall" in Bremen oder Hamburg, da wurden ja auch plötzlich massenweise Bekennerschreiben dort veröffentlicht. Nach dem ersten Beitrag vor zwei Wochen, wegen "Plünderungen" waren da X Aufrufe online (Die gelöscht wurden) – weil Hinz und Kunz da irgendwelche Bekennerschreiben und Aufrufe verbreiten kann.
    Die Plattform arbeitet mehr oder weniger anonym. Und ist ja verboten. Das was da steht dann immer als quasi offiziell in Zeitungen zu nutzen, ist schon eine merkwürdige Praktik.

  • #8
    Markus

    @Peter Ansmann

    Super, das zeichnet eben die seriösen vor den unseriösen aus. Da wird ein Fehler eingesehen und korrigiert. *thumpsup*

  • #9
    thomas weigle

    Leider kann ich an dem Meditationstermin am 5.4. nicht teilnehmen, da ich keinen Wecker besitze. Kann wer für mich einspringen? Es wäre doch zu schade, wenn die Meditation erfoglos bleibt, nur weil ich keinen Wecker besitze.

  • #10
    Peter Ansmann Beitragsautor

    @Thomas Weigle:

    Du kannst ja alternativ im Vorfeld mit dem siebten Erzengelpendel gegen das Virus pendeln…

  • #11
    Helmut Junge

    Ich habe mal einem wichtigen europäischem Schamanen, der auch davon sprach, daß Menschen im Zustand der Trance heilen könnten, gesagt, daß 90% aller indigenen Völker in Nord und Südamerika an von Europäern eingeschleppten Vireninfektionen gestorben sind. Und das einschließlich ihrer Schamanen.
    Das ist ja Fakt, und ich dachte damals, daß das ein Superargument wäre.
    Der europäische Schamane hielt das für unbelegbaren Unsinn.
    Beeindruckt war einzig ich selber. Bin ich heute noch. Nicht von seinen Heilfähigkeiten, sondern davon, wie locker er Fakten ignorieren konnte. Keine einzige Sekunde der Irritation.

  • #12
    Yilmaz

    "Volksverpetzer hat da selbst unseriös gearbeitet."

    Ist leider nicht das erste Mal. Besser einen Gang runterschalten und vernünftig recherchieren. Ansonsten macht man sich bald unglaubwürdig…

  • #13
    Gerd

    Ist die Behauptung, die EU wolle das Bargeld abschaffen nun Fake News von der AfD oder eine nicht unbegründete Befürchtung?

    "EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will am Mittwoch ihr Arbeitsprogramm vorstellen. Einem Bericht zufolge will sie künftig keine kleinen Centmünzen mehr. Kritiker befürchten die schrittweise Abschaffung des Bargeldes."

    Nicht vergessen, den 500,- Schein haben sie schon quasi abgeschafft und Super Mario wollte 2016 das gleiche auch mit dem 200er machen.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article205400665/Ursula-von-der-Leyen-will-Ein-und-Zwei-Cent-Muenzen-abschaffen.html

  • #14
    thomas weigle

    @ Peter Ansmann Das einzige Pendel,das bei uns zu finden ist, ist das in der Standuhr. Das wird nicht durch Gedankenkraft, sondern mechanisch bewegt. Es hilft also nix, es muss wer an meiner Stelle
    meditieren, wenn die Welt gerettet werden soll.

  • #15
    Dierk

    ….sorry, ihr schreibt, die Bundeswehr sei bei "chronischer Unterfinanzierung und maroder Gerätschaften"…. sind das nicht ebenso Fake News?
    Die Bundeswehr ist überfinanziert. Seit Jahren steigt der BW Haushalt exorbitant. Ihr macht euch hier zum Fürsprecher einer NATO und der Rüstungslobby, verbreitet selbst Fake News. Sorry. man sollte schon selbst korrekt bleiben, wenn man (zurecht) mit Finger auf andere zeigt!

  • #16
    Stefan Laurin

    @Dierk: Die Ausstattung der Bundeswehr ist miserabel und die Bundesrepublik kommt ihren Verpflichtungen gegenüber der NATO nicht nach. BTW: Friedensbewegungstrottel werden in diesem Blog nicht glücklich.

  • #17
    Peter Ansmann Beitragsautor

    Der Verteidigungshaushalt erfüllt seit Jahren nicht die Zielvorgaben, in Höhe von 2% der NATO (https://www.welt.de/politik/deutschland/article196392711/Internes-Papier-Deutsche-Marine-teilweise-vier-Jahre-nicht-einsatzbereit.html), die Bundeswehr ist Großenteils nicht einsatzfähig (https://www.spiegel.de/politik/deutschland/einsatzbereitschaft-bundeswehr-hat-grosse-probleme-mit-waffensystemen-a-1297015.html). Die Einsatzbrigade, aufgestellt um schnell mit NATO-Partnern reagieren zu können, holt sich aktuell Ersatzteile aus allen Teilen der Republik um überhaupt ihre Fahrzeuge in Bewegung zu setzen: Da war ein Bericht im TV vor wenigen Wochen. Also ja: Die BW ist sanierungsbedürftig. Ich ging davon aus, dass sei Konsens in der Bevölkerung…

  • #18
    Andreas Lichte

    @ Peter Ansmann

    Dr. Johannes Wimmer, der bekannte Fernseharzt – das ist der, der sich bei Maybrit Illner Ende Januar mit Jens Spahn anlegte, als Spahn Corona noch verharmloste – macht …:

    "Meditation"

    Aber nicht privat, sondern als "Stabsarzt der Marine" beim "Psychotraumazentrum der Bundeswehr in Berlin".

    Seine "Wolkenmeditation" habe ich noch nicht online gefunden, er hat sie aber vorab im TV erklärt. Es geht darum, Krisensituationen besser bewältigen zu können, Zielgruppe ist vor allem medizinisches Personal.

    "Meditation" scheint bei der Bekämpfung des Virus also durchaus sinnvoll zu sein.

    Nicht sinnvoll sind dagegen eine neue "Korvette", ein neues "Stealth-Kampfflugzeug", die xte "UAV" ("Drohne"), usw.: Dinge, die irrsinnig viel Geld konnten, aber zu nichts zu gebrauchen sind, ausser um Krieg zu führen.

    Ich war in den Achtzigerjahren als Wehrpflichtiger Sanitäter, dabei u.a. bei einem Sanitätsbataillon in NRW eingesetzt: ich kann nur hoffen, dass sich die Sanitäts-Ausbildung seitdem verbessert hat … in dem Feldlazarett, das wir seinerzeit im Rahmen einer Übung aufbauten, hätte ich nicht unbedingt behandelt werden wollen.

    Ich vermute – vermute! – mal, dass die Bundeswehr heute einige hervorragend mit Personal und Technik ausgestattete "Bundeswehrkrankenhäuser" hat – deshalb arbeitet Dr. Wimmer ja dort –, und einige wirklich effektive Sanitätseinheiten, die man ja für den Auslandseinsatz braucht. Ich befürchte, für eine Massenversorgung wäre die Bundeswehr aber ungeeignet.

    Darüber meditieren wir jetzt mal …

  • #19
    Dierk Minkner

    Also sorry….die Bundeswehr IST einsatzfähig, auch wenn das NATO affine nachplappertrottel (sorry @ Stefan) immer behaupten. Zumindest was die Aufgaben der BW betrifft: Landes-Verteidigung. Alles andere ist Lobby Gerede der Rüstungsindustrie, die ihren teuren Schrott verkaufen wollen. Wenn jährlich Milliarden Mehrausgaben nicht reichen, würde ich mich mal fragen, warum das so sein soll… Das zwei % Ziel ist eine Vorstellung, die einzig den amerikanischen Rüstungsschmieden zugute kommen soll, um unsere Steuergelder dorthin umzuleiten. Klappt ja gut bisher. Vielleicht hilft Corona, da endlich bissel klarer zu denken. Wer braucht eigentlich ein vorzüglich ausgerustetes Bundesheer? Ich nicht. Das geld sollte in Gesundheitssystem oder Bildung gesteckt werden. Das sieht man Grade in diesen Wochen.

  • #20
    Peter Ansmann Beitragsautor

    Die deutschen Kampfbomber vom Typ Tornado stammen der Großteil aus den 80er Jahren, und sind zum größten Teil nicht mehr einsatzbereit. Von den angeschafften Eurofightern sind ebenfalls nur ein Bruchteil einsatzbereit. Die Kanzlerin und Minister greift von Zeit zu Zeit auf Linienflüge zurück, weil die Flugbereitschaft der Luftwaffe nicht einsatzfähig ist. Von den deutschen U-Booten ist der größte Teil nicht einsatzbereit. Einsatzfähig sieht anders aus. Und ja: Wir brauchen ein Bundesheer. Genauso wie die Ukraine eine Heer braucht. Weshalb das wichtig ist, haben wir erst vor wenigen Jahren im Zuge der Krimkrise gesehen.

  • Pingback: Toxischer Mix: Xavier Naidoo, Adrenochrom und die AfD | Ruhrbarone

  • #22
    sndrgn

    Weil man Dinge nicht versteht, heißt das noch lange nicht, dass sie Unfug sind. Das ist schon eine arrogant hochnäsige und materialistische Haltung. Zwar erscheint mir Auch vieles zu esoterisch und abgehoben, Aber ich finde es bewundernswert, auf welchen Ebenen intensiv gearbeitet wird, um die derzeitige Situation positiv zu beeinflussen. Wenn tatsächlich viele Menschen gleichzeitig zu einem besonderen Zeitpunkt gemeinsam meditieren für das Wohl der Wesen, ist das doch eine wunderbare Geste. Sie hat schon der gute alte Goethe gesagt: es gibt mehr zwischen Himmel und erde als wir uns zu erträumen vermögen.

  • Pingback: COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 4 | Ruhrbarone

  • Pingback: COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 5 | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.