12

COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 2

Format von zweifelhaftem Ruf: Auf der Facebook-Seite "Chemtrails erkennen, heilen und loslassen" sind die Ansichten von Dr. Wolfgang Wodarg beliebt; Screenshot Facebook

Format von zweifelhaftem Ruf: Auf der Facebook-Seite „Chemtrails erkennen, heilen und loslassen“ sind die Ansichten von Dr. Wolfgang Wodarg beliebt; Screenshot Facebook

Am 16. März 2020 haben die Ruhrbarone, hier im Blog, den Themenkomplex „Fake-News und Hoaxes zur Corona-Pandemie“ angeschnitten. 

Nicht grundlos: Das Thema ist aktuell. Die Thematik ist brandgefährlich.

Ich habe mich heute, nur wenige Tage nach dem letzten Beitrag zur Thematik, im Web umgeschaut und war entsetzt: Was aktuell ungeprüft geteilt, mit Likes versehen und positiv kommentiert wird, macht die aktuelle Lage mit Sicherheit nicht besser.

Eine wirklich erschreckende Safari zum Thema „Corona in Social-Media“.

Medien greifen das Thema Fake-News auf!

Wenige Stunden nach der Veröffentlichung des Beitrags hier im Blog,  starteten diverse Projekte die, speziell in der aktuellen Krise, dieses Thema zeitnah verfolgen.

Nicht wegen des Artikels der Ruhrbarone: Sondern weil das Thema nur schwer ignoriert werden kann. Neben etablierten Faktencheckern wie z.B. CORRECTIV und Mimikama, sind aktuell diverse Projekte die sich mit Falschmeldungen zu Corona beschäftigen im Internet zu finden.

CORRECTIV startete am 20.03.2020 ein Fake-News-Meldesystem zum Thema Corona.

Am Ende des Beitrages gibt es weitere Informationen zu diesem Tool.

Neben Faktenprüfern in Medien mit bundesweiter Reichweite – SPIEGEL,  ARD, FAZ, STERN erwähne ich mal als ausgesuchte Projekte von einigen regionale Medien zu diesem Schwerpunkt.

Berliner Zeitung,  Gießener Zeitung und die Schwäbische Zeitung seien hier, als positive Beispiele, erwähnt. Das regionale Zeitungen die Thematik „Desinformation“ aufgreifen, ist verdammt wichtig:

Regional verankerte Medien besitzen einen einen Vertrauensvorsprung, was beim Komplex „Fake-News, Desinformation, Propaganda“ nicht verkehrt sein kann.

Esoterischer Schwachsinn, Hetze, Verschwörungstheorien, Desinformation

In den letzten Tagen ist eine Menge an Material in den sozialen Medien, Blogs, auf YouTube und obskuren Webseiten zusammengekommen.

Also: Nimm Dir ein Bier, oder auch zwei!

Am Ende dieses Beitrages wirst Du sie brauchen:

Zwei verstörende Videos von Esoterikern!

Beginnen wir die Tour!


„Biologische Kriegsführung einer zionistischen Terrorganistaion“

Abdullah Bozkurt ist türkischer Staatsangehöriger, Journalist und befindet sich im schwedischen Exil. Der türkische Staatspräsident ist nicht gut auf ihn zu sprechen.

Er greift die antisemitische Propaganda, die im türkischen TV verbreitet wird, in einem Beitrag auf:

„Eine zionistische Terrororganisation“

„Juden und Zionisten haben Corona erfunden“

Abdullah Bozkurt kritisiert in weiteren Tweets die Verbreitung von solchen Verschwörungstheorien in türkischen Medien…


Rapper, Schlepper,  Bauernfänger

381.000 Abonnenten weist der Kanal des, bisher mir unbekannten, Rappers Leon Lovelock auf. Das ist eine Größenordnung, die nicht unbeeindruckend ist.

In einem Video vom 15.03.2020 bezeichnet er sich selbst als „Skeptiker“. Das lässt das Schlimmste erwarten.

Rapper Leon Lovelock

Rapper Leon Lovelock ist Skeptiker und wundert sich über die Angst vor Covid-19; Screenshot YouTube

Meine schlimmsten Erwartungen wurden komplett erfüllt:

Der YouTube-Experte in Sachen Corona wundert sich, dass man sich wegen „einem Virus, der nicht tödlich ist“ (Kein Kommentar!) Zuhause einsperren soll.

Grund für die aktuelle Lage: Die Regierung möchte uns kontrollieren. „Dieser Virus ist nicht tödlich… …es ist Fakt. Es ist bewiesen.“

Positiv hervorheben muss man zu diesem Video, die Resonanz der YouTuber. Offenbar denken einige Menschen mit.

Resonanz! Screenshot YouTube

Resonanz! Screenshot YouTube


Carmen Geiss: Zwiebeln gegen das Corona-Virus

Nicht unkomisch ist ein Beitrag von Carmen Geiss, TV-Star und Influencerin, auf Instagram.

Influencerin Carmen Geiss setzt auf Zwiebeln! Screenshot Instagram

Influencerin Carmen Geiss setzt auf Zwiebeln! Screenshot Instagram

Carmen Geiss propagiert ein erprobtes und bewährtes Mittel gegen das Virus: Zwiebeln.

Im Jahr 1919 starben 40 Millionen Menschen an der Grippe. Ein Arzt besuchte die vielen Bauern, um zu sehen, ob er ihnen bei der Bekämpfung der Grippe helfen konnte. Viele der Bauern und ihre Familien hatten sich mit der Grippe angesteckt und viele starben. Der Arzt stieß jedoch auf einen Landwirt, dessen Familie vollkommen gesund war, niemand im Haus war an der Grippe erkrankt. Der Arzt fragte den Landwirt, was er mache, das sich von den anderen unterscheiden würde. Die Bäuerin antwortete, dass sie lediglich eine geschälte Zwiebel in eine Schale getan und sie in allen Räumen des Hauses platziert habe. Der Arzt dachte, das könnte eventuell das Heilmittel gewesen sein. Also fragte er nach, ob er eine dieser Zwiebeln haben könnte. Als er sie unter das Mikroskop legte, fand er den Grippevirus in der Zwiebel. Die Zwiebeln absorbierten offensichtlich alle Bakterien und hielten so die Familie gesund.

Ich sage mal so: NEIN! Zwiebeln sind nicht tödlich. Nicht mal für Viren!

Putins Propaganda-Kanal: Wein gegen Corona-Viren!

Zugegeben, es ist eine Schutzmaßnahme die mir persönlich gefallen und mich noch öfter als sonst in die Kirche bringen würde: In Moskau schenken Priester während der Messe zur Corona-Prävention mehr Wein ein als zu normalen Zeiten.

Prost! Wein ist kein Mittel gegen das Virus: Screenshot RT Deutsch

Prost! Wein ist kein Mittel gegen das Virus: Screenshot RT Deutsch

Nein! Auch Wein ist kein Schutz vor einer Infektion mit COVID-19. Der einzige Zusammenhang zwischen Wein und Corona: Zusammen mit Klopapier und Marihuana wird Wein aktuell ebenfalls gehamstert.

Putins Propaganda-Kanal: Russland ist vorbereitet!

Wladimir Putin ist der Chuck Norris der COVID-19-Krise:

Während die EU das Corona-Virus tatenlos auf sich zukommen ließ, haben sich andere Länder am Beispiel Chinas orientiert und sofort reagiert. So unter anderem auch Russland. Im Ergebnis liegt die Anzahl der Infizierten dort unter der in anderen Ländern.

Ist in einem weitere Beitrag im Desinformationskanal des Kremls zu lesen. Leider, werden die Artikel dieses Portals gerne geteilt. Die Reichweite ist enorm. Ob die Lage in Russland so bleibt, was gut wäre, wird sich zeigen. Ausgehen kann man davon nicht.

"Russland ist besser vorbereitet"; Screenshot RT Deutsch

„Russland ist besser vorbereitet“; Screenshot RT Deutsch

China und Russland lassen sich mit westeuropäischen Demokratien nicht vergleichen. Das ist halt der Vorteil einer Diktatur zu einer offenen Gesellschaft: Die der Westen nun mal hat. Und das ist auch gut so.

RT-Mär: Die Lage im Iran und die Schuld des bösen Westens

An der Tatsache, dass die Lage im Iran schlimm ist, lässt sich nichts beschönigen. Das Land steht unter Sanktionen. Das Atomabkommen wurde aufgekündigt. Nicht ohne Grund: Die Entwicklung von Trägersystemen die mit nuklearen Sprengköpfen bestückt werden können, verstößt gegen das Atomabkommen. Der Iran hat diese Waffensysteme im Jahr 2017 getestet.

Der Iran hat, nach der Aufkündigung durch die USA, weiterhin gegen das Atomabkommen verstoßen: Das Verbot von Raketen die potenziell nuklear bestückt werden können wurde missachtet. Zum Revolutionsgeburtstag im Februar 2019 stellte das iranische Regime  einen neuentwickelnden Marschflugkörper vor.

Infam Unterstellung: Der Westen trägt Schuld an der Lage im Iran; Screenshot RT Deutsch

Infam Unterstellung: Der Westen trägt Schuld an der Lage im Iran; Screenshot RT Deutsch

Dies sind die Gründe für die Sanktionen, die nicht ohne Grund, gelten: Immer wieder ist die Auslöschung des „zionistischen Krebsgeschwürs“ (Gemeint ist Israel) Thema der iranischen Machthaber. Demonstrationen wurden brutal niedergeschlagen. Das Problem des Iran ist das Regime im Iran: Das, trotz der COVID-19-Lage im Iran, an den Show-Wahlen festgehalten (Bei denen keine liberalen Kräfte zugelassen wurden.) und das Thema verschwiegen hat.

Freitagsgebete sind nicht das beste Mittel im Kampf gegen eine Epidemie. Die Politik des maximalen Drucks ist nicht verkehrt.

Das hier jetzt Kommentare aufschlagen wegen dieser Haltung: Klar.

Kommentare bitte an das iranische Regime zu richten, dass durch einfache Einführung von Demokratie, Achtung der Menschenrechte und einen Stop bei der Unterstützung von Terrorgruppen wie Hamas, Hisbollah und Palästinensischer Islamischer Dschihad eine Aufhebung der Sanktionen erwirken könnten.

Die EU hat inzwischen auf die zahlreichen Fake-News russischen Ursprungs reagiert. Russland hat diese Anschuldigung zurückgewiesen. Was zu erwarten war.

Die oben genannten Beispiele, beweisen das Gegenteil dieser Behauptung. Twitter-Kanäle und Facebook-Beiträge erwähne ich an dieser Stelle gar nicht erst. Im Beitrag vom 16.03.2020 ist eine weitere russische Propagandameldung („Wo war ihr Patient-Zero?“ China vermutet USA hinter Corona-Ausbruch in Wuhan) zu finden.


Dr. Wolfgang Wodarg

Im letzten Beitrag bereits erwähnt: Dr. Wolfgang Wodarg, der mit kruden Theorien heuer besonders auf Facebook auffällt. In obskuren Facebook-Gruppen wie „Chemtrails erkennen, heilen und loslassen“ vertraut man auf seine eigensinnigen Ansichten: Die von seriösen Medizinern angezweifelt werden. Durch die Bank durch.

Die taz hat dazu einen lesenswerten Artikel veröffentlicht.

In allen obskuren Kanälen gefragt: Dr. Wolfgang Wodarg; Screenshot Facebook

In allen obskuren Kanälen gefragt: Dr. Wolfgang Wodarg; Screenshot Facebook

Auch im Blog Ken FM, dessen Beiträge teilweise als verschwörungstheoretisch eingeordnet werden, kommt der aktuell gefragte Mediziner zu Wort.

Dreamteam from Hell

In einem weiteren Video ist Dr. Wolfgang Wodarg im Talk mit Eva Herrmann zu sehen: Erneut mit eigensinnigen Aussagen. Correctiv hat diese Behauptungen unter die Lupe genommen und bewertet:

Coronavirus: Warum die Aussagen von Wolfgang Wodarg wenig mit Wissenschaft zu tun haben

Die AfD-Jünger…

Geteilt wird dieser Blödsinn auch gerne in der AfD-Gruppe AfD für alle, die in Sachen Verschwörungstheorien und Hass, die Linie der Populisten fleißig medial verteidigt.

"AfD für alle": Verschwörungsblödsinn und Hass sind eine üble Mischung; Screenshot Facebook

„AfD für alle“: Verschwörungsblödsinn und Hass sind eine üble Mischung; Screenshot Facebook

Auf der Facebook-Seite „AfD für alle“ sind nicht nur die geteilten Videos von Dr. Wolfgang Wodarg verstörend.


Die AfD: Wie immer im Verschwörungsmodus

In der genannten Facebook-Gruppe werden die übliche Verschwörungstheorien, wie beispielsweise „Corona ist ein Vorwand um das Bargeld abzuschaffen“, verbreitet.

Klar: Was anderes haben die Populisten nicht zu bieten.

Überspielt werden soll das Hauptproblem der selbsternannten Patrioten: Konstruktive Arbeit kann die AfD nicht leisten. Dieses Problem der Rechtsradikalen  (Stefan Laurin hat es gestern mit der Aussage „Schlechte Zeiten für Populisten“ auf den Punkt gebracht!) soll mit einer Flut von Fake-News und „alternativen Wahrheiten“ – man kann es auch „Lügen“ nennen – verschleiert werden.

"Wird hier mit dem Virus der Vorwand für eine Diktatur gebaut?"; Screenshot: Facebook

„Wird hier mit dem Virus der Vorwand für eine Diktatur gebaut?“; Screenshot: Facebook

Beiträge von Tim Kellner, aka Tim K., werden auch gerne von den AfD-Freunden geteilt: Der vorbestrafte Rocker und ehemalige Polizist ist seit geraumer Zeit als rechter YouTuber aktiv. Er fällt durch krude Verschwörungstheorien und simplen Hass auf.

Tim K. - beliebt bei Rechtsradikalen und Verschwörungstheoretikern; Screenshot Facebook

Tim K. – beliebt bei Rechtsradikalen und Verschwörungstheoretikern; Screenshot Facebook

Aber nicht nur Rechtsextremisten drehen an der Verschwörungsschraube.


Die MLPD hat natürlich einen besonderen Grund um stinkig auf das Virus zu sein: Schließlich wurde, als Kollateralschaden der COVID-19-Pandemie, die Einweihungsfeier zur Aufstellung der Leninstatue in Gelsenkirchen verhindert.

Natürlich: Auch bei der  MLPD ist COVID-19 ein Thema

„Indizien für künstlichen Ursprung des Coronavirus verdichten sich“ ist die Überschrift zu einem Interview im Nachrichtenportal Rote Fahne. Ein Medium im Umfeld der beliebtesten marxistisch-lenisistischen Avantgardepartei der Arbeiterklasse  wo gibt im Universum.

Dann wird vom Interviewpartner nachgelegt:

Rote Fahne: Was ist von der Diskussion um einen möglichen künstlichen Ursprung des Virus zu halten?

Dr. Bittel: Der jetzt einsetzende Propagandakrieg und die Schuldzuweisungen von US- und chinesischen Regierungsvertretern verstärken die Befürchtungen vieler Menschen, dass das SARS CoV2-Virus ein künstlich hergestelltes Virus ist. Tatsächlich gibt es wissenschaftliche Publikationen in renommierten Fachzeitschriften, aus denen sich deutliche Indizien für diese These ableiten lassen.

Was nicht genannt wird: Wo diese „wissenschaftlichen Publikationen in renommierten Fachzeitschriften“ zu finden sind. Die einzige Quelle, die in dem Beitrag angehen wird, stammt aus dem Jahre 2015. Ein Link ist nicht zu finden. Wie sich eine Publikation des Jahres 2015 mit dem aktuellen Virus beschäftigten konnte, wird nicht erklärt.

Klarheit schafft das nicht. Was ja auch nicht unbedingt das Ziel der Linksextremisten ist:

Verschwörungstheorien aus Gelsenkirchen; Screenshot Rote Fahne

Verschwörungstheorien aus Gelsenkirchen; Screenshot Rote Fahne

In einem weiteren Artikel wird, ebenso nebulös, über die „Biowaffen-Theorie“ schwadroniert:

Fragen zum Ursprung des Coronavirus müssen gestellt werden

Stellt ein Interviewpartner des beliebten Politmagazins „Rote Fahne“ in einem anderen Artikel fest. Dort findet man die glasklare Aussage:

Sowohl chinesische Behörden wie auch das Forschungsportal gaben dazu dem Nachrichtenportal T-Online keine Auskunft. Die Frage des Ursprungs des neuen Virus bleibt somit weiter unklar. Sowohl die These eines Laborunfalls wie auch die These eines im Zuge der B-Waffen-Forschung gezielt hergestellten neuen Virus können im Moment weder bestätigt noch widerlegt werden.

Die Existenz des Ungeheuers von Loch Ness, die große Beliebtheit der MLPD bei Wahlen und der Wahrheitsgewalt der Star-Wars-Trilogie kann ebenso „weder bestätigt noch widerlegt werden.“ Schwammiger geht es nicht. Hilfreich sind solche Theorien in keinem Fall.

Verschwörungstheorien aus Gelsenkirchen; Screenshot Rote Fahne

Verschwörungstheorien aus Gelsenkirchen; Screenshot Rote Fahne

Hier wird die aktuelle unklare Lage instrumentalisiert um sich ins Gespräch zu bringen – und sinistren imperialistischen Mächten die Schuld der CORONA-Krise zu geben.

Durchgeknallte Esoteriker im COVID-19-Modus

30% des Contents, den ich nach 60 Minuten auf Google, Facebook und YouTube zusammenhatte, sind nun verarbeitet.

Alles zu verwenden, würde den Rahmen des Beitrags mehr als sprengen.

Der nächste Teil dieser Serie wird zeitnah veröffentlicht.


Jetzt wird es richtig bitter: Helmut Pilhar

Als vorletztes Schmankerl für heute – Helmut Pilhar, ein Jünger der „Neuen Germanischen Medizin“ (Esoterikquatsch auf dem höchsten Level!). Der Hobbymediziner meldet sich aus Paraguay – und legt in einem Video los.

Der Genuss der beiden folgenden Videos ist auf so vielen Ebenen verstörend, ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll. Fazit des ersten Videos:

Das Corona-Virus ist erfunden! Genau wie Grippe!

„Es gibt keine Viren!“ – „Die Matrix lacht sich ins Fäustchen!“ – „Das Immunsystem gibt es gar nicht!“ – ES SCHMERZT!

Update, 21.03.2020, 22:03 Uhr: Das Video wurde von YouTube inzwischen gesperrt; Screenshot YouTube

Update, 21.03.2020, 22:03 Uhr: Das Video wurde von YouTube inzwischen gesperrt; Screenshot YouTube

Bei diesem Esoterikgeschwätz gibt es einen Lichtblick: „Nur 37 Likes und nur 1325 Aufrufe“ – zumindest um 14:30 Uhr am 20. März 2020.

COVID-19 abwehren – mit energetischer Symbolik (WTF?)

Dr. Robert Altrichter ist Allgemeinmediziner und Zahnarzt in Österreich. Im YouTube-Kanal Ärztliche Tipps zur Virenabwehr (Stand 20.03.3020: 19 Abonnenten) gibt der Mediziner – hm – „ungewöhnliche“ Ratschläge um einer Infektion mit dem Corona-Virus vorzubeugen. Das Video hat zum aktuellen Zeitpunkt über 5000 Aufrufe.

Die Methode ist ebenso effektiv wir logisch nachvollziehbar: Die Symbole auf dem Papier setzen Energie frei um die Viren abzuwehren. Man stellt einen Krug mit Wasser für 20 Minuten auf das Symbol in der Mitte. Dadurch werden die energetischen Informationen, um COVID-19 zu trotzen , in das Wasser übertragen. Nach Genuss des Wasser, ist man gewappnet um Corona besser abwehren zu können.

Ob die beschriebe Methode auch mit Bier funktioniert, Corona würde passen, oder aber nur mit schnöden Wasser: Es bleibt ein Geheimnis.


Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

Die aktuelle Krise lässt befürchten: Fake-News, Desinformation und esoterischer Unfug wird in den nächsten Wochen oder Monaten nicht weniger werden. Das Gegenteil ist zu befürchten.

Meine Hoffnungen, dass User – in der Zeit der Krise – nachdenken bevor sie Fake-News teilen und liken haben sich zerschlagen:

Das Downvoting des, oben erwähnten, Videos von Rapper „Leon Lovelock“ ist da eine Ausnahme bei den Reaktionen der User.

Medienkompetenz ist in diesen Zeiten gefragt!

Jetzt ist es, wichtiger denn je, die Menschen für diese Thematik zu sensibilisieren.

Was auch gut für die Demokratie ist: Fake-News und Verschwörungstheorien,sind der Grund, auf dem Rechtspopulisten ihre Beliebtheit aufbauen.

Und jeder kann helfen Fake-News zu entschärfen: Am 20. März 2020 ist das Meldesystem für Corona-Fake-News bei CORRECTIV am Start.

Dort wird die Wichtigkeit des Projekts betont:

Es ist essentiell, Falschmeldungen zu dem Coronavirus SARS-CoV-2 klarzustellen, damit Menschen keinen falschen Versprechungen oder Handlungsanweisungen folgen. Der CrowdNewsroom zum Coronavirus ermöglicht, effektiver gegen die Verbreitung von Falschmeldungen vorzugehen.

Hier geht es zum CORRECTIV-Fakten-Tool:

Faktenchecker am Start; Screenshot

Faktenchecker am Start; Screenshot

Ende der Safari! Ich freue mich auf den dritten Teil dieser Serie.

Videos von Helmut Pilhar: Die werde ich aber definitiv meiden.

Diese machen die Situation noch schmerzhafter.

RuhrBarone-Logo

12 Kommentare zu “COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 2

  • #1
    Thomas

    Ich bin jemand der viel im Internet surft, aber wieso komme ich erst garnicht auf solche Seiten? Ok, ich benutze kein Facebook, Instagramm und Twitter. Bei WahtsApp hab ich nur ne handvoll Leute. Aber so einfach kann das doch nicht sein.

  • #2
    Peter Ansmann Beitragsautor

    @Thomas:

    Ich bin viel in diversen Gruppen unterwegs: Da kriegt man leider einiges mit.

    In den letzten Tagen kommt bei mir viel über Messenger rein – von "Leuten, die jemanden kennen, die jemanden kennen, die was gelesen haben": Und da werden dann die wildesten Verschwörungen aufgedeckt.

    Aber Du hast Recht: Ich bin a) Zuviel im Internet b) auf den falschen Seiten unterwegs. 😀

    Der Punkt ist: Du nutzt kein Facebook und Twitter. Instagram ist harmlos, bei mir zumindest, aber was via Facebook "in den Blick fällt" ist aktuell einfach nur zum weinen….

  • #3
    Yilmaz

    Grundsätzlich sind die Thesen von Hr. Wodarg aber durchaus interessant. Dabei stehen 2 Fragen im Vordergrund:

    a) Wenn ein Test (von Hr. Drosten bzw. der Charite Berlin) faktisch einige Tage nach den ersten Meldungen vorliegt, wie realistisch ist es dann, dass ein solcher Test ein neuartiges Virus überhaupt sicher erkennen kann?

    b) Natürlich sterben in jeder Saison Menschen nach Erkrankungen, die sich mittelbar oder unmittelbar aus Grippe Viren ergeben. Die Frage ist dabei aber die Relation zu anderen Jahren und die Verhältnismässigkeit der Reaktion.

  • #4
    ke

    Diese Auswahl und auch das unverantwortliche Verhalten einiger Personen zeigt nur, dass es nicht verstanden wird, die wirklichen Gefahren und das dementsprechende Verhalten so zu kommunizieren, dass nicht alle in Panik oder im Ignore-Modus verfallen.

    Es ist einfach ein riesiges Kommunikationsdesaster.
    Das, was kommuniziert wird, erreicht die Menschen nicht richtig.

  • #5
    ke

    @3 Yilmaz
    Prof Drosten geht im Podcast genau auf diese Punkte ein. Seine Aussagen sind für mich sehr plausibel.

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/16-Coronavirus-Update-Wir-brauchen-Abkuerzungen-bei-der-Impfstoffzulassung,podcastcoronavirus140.html

  • #6
    Gerd

    Dass die pösen Populisten keine Lösungen haben stimmt auch nicht, was ausgerechnet die Ruhrbarone Ende Februar dokumentiert haben:

    "Offene Grenzen und freier Reiseverkehr: Dieses Rad kann man nicht mehr zurückdrehen.

    Grenzkontrollen lösen das Problem einer Epidemie durch COVID-19 heute, genauso effektiv wie Hexenverbrennungen im Mittelalter die Pest eingedämmt haben."

    https://www.ruhrbarone.de/virale-hetze-zur-aktuellen-afd-corona-experten-epidemie-auf-twitter/179247

  • #7
    Nina

    Dummheit stirbt nie aus.
    Das Schönste ist die Geschichte mit der Zwiebel. Bitte, Oma Geiss, erzähl uns noch ein Märchen!

  • #8
    Berthold Grabe

    Mich wundert das nicht wirklich, fast alle diese Fake News Verbreiter wurden doch erst im Boulevard vieler Zeitungen hoffähig gemacht. Solange der quatsch die Leute beschäftigte ohne gefährlich zu werden, hat das niemand interessiert.
    Gleichzeitig fehlt bei der Berichtserstattung seröser Medien eine konsequente Linie, die in der jeder Artikel eingeordnet werden kann, u.a auch nach Zeitstrahl, so das z.T. überholte berichte neben aktuellen stehen.
    Hinzu kommt, das immer wieder auch Wirtschaftsfachleute zitiert werden ,die inkompetente Vorschläge machen, weil sie lediglich die ökonomischen Risiken sehen und häufig nicht auf dem aktuellen Stand der aktuellen Risikoeinschätzung sind, die sich z.t. stündlich geändert hat.
    Das ist bei einigen Blättern, nicht bei allen, gerade erst besser geworden, nachdem über zwei Wochen nur für Hardcore Leser die Durchsichtigkeit der Informationen sicher gewährleistet wurde.
    Der Vertrauensverlust der letzten Jahr bei einer solchen Medienpolitik der Medien selbst ist daher hausgemacht zu großen Teilen.
    Erst nach dem dieser Vertrauensverlust echte Schäden verursacht, interessiert erst dieses problem.
    Das eben so wenig schnell wieder verschwinden wird, wie es Jahrzehnte Gebraucht hat, um zu wachsen.

  • #9
    Sebastian Taege

    Die Energiesymbolzeichnerei des österreichischen “Allgemeinmediziner und Zahnarzt“ aus Ramsau, Dr. Robert Altrichter hat dem Faß den Boden ausgeschlagen – und das trotz härtester Konkurrenz im Rest des Beitrags, die ebenfalls phänomenal hirnrissigen Quark zum Besten gibt.

    Ein Paradebeispiel für einen nicht systemrelevanten Vertreter der Ärztekammer Austria.

  • #10
    Peter Ansmann Beitragsautor

    @Sebastian Taege:

    Ja, das Video fand ich auch sehr verstörend.

    Das Video von Helmut Pilhar wurde heute seitens YouTube gesperrt.

    Wobei das noch zu topen ist. Allerdings ohne Video.

    Irgendwann zeitnah in "COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 3" hier bei den Ruhrbaronen zu lesen…

  • Pingback: COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 3 | Ruhrbarone

  • Pingback: COVID-19: Desinformation, Propaganda und Hetze während der Corona-Pandemie – Teil 5 | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.