3

Lenindenkmal in Gelsenkirchen: Konterrevolutionäres Coronavirus crasht Einweihungsparty!

Lenin has fallen! Lenin-Denkmal in Gelsenkirchen: Einweihung fällt aus!

Lenin has fallen! Lenin-Denkmal in Gelsenkirchen: Einweihung fällt aus! Foto: Ferran Cornellà / CC BY-SA

Bei der aktivsten marxistisch-leninistischen Partei in deutschen Landen, bleiben die Flaschen mit dem roten Krimsekt am Samstag wohl unangerührt:

Die, für den 14.03.2020 geplante und groß angekündigte, Einweihung der Leninstatue in Gelsenkirchen (In Zukunft: Leningrad an der Emscher!) fällt aus.

Die Einweihung des Lenindenkmals wurde abgesagt!

Die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) hatte, nachdem die Stadtverwaltung mit ihrem Einspruch gegen das geplante Denkmal gescheitert war, für den kommenden Samstag zur „feierlichen Aufstellung“ der Leninstatue geladen.

Neben den, bekannten, negativen Eigenschaften des aktuell grassierenden Coronavirus und der Gesundheitsgefahr, die von der derzeitigen Pandemie ausgeht:

Bei der maoistischen Splitterpartei dürfte Covid-19 nun wohl noch weiter, wegen seiner konterrevolutionären Eigenschaften, in Misskredit geraten sein.

In einer Mitteilung auf der Website der Extremisten wurde gestern Abend, bekanntgegeben, dass die Einweihung des Lenindenkmals nicht stattfinden wird.

Die für kommenden Samstag geplante Veranstaltung fällt damit, ebenso wie die große sozialistische Weltrevolution, vorerst aus. Die roten Fahnen wehen auf Halbmast.

Keine Party mit Lenin: MLPD sagt Feierlichkeiten ab; Screenshot: mlpd.de

Weitere Beiträge zum Thema im Blog:

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Lenindenkmal in Gelsenkirchen: Konterrevolutionäres Coronavirus crasht Einweihungsparty!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.