Der Ruhrpilot

Ende Mai Wochen wurde die ahnungslose Bivsi aus dem Unterricht abgeholt


Duisburg: 
Bivsi landet am Mittwochmorgen in Düsseldorf…RP Online
NRW: Die Kunst, Pullover anzuziehen…Welt
NRW: Zusätzliche Polizisten kosten mehr als 5,6 Millionen…RP Online
Debatte: Populistisch sind immer die Anderen…Cicero
Debatte: Schulz steht auf  verlorenem Posten…Post von Horn 
Debatte: Benebelt vom Diesel…FAZ
Debatte: „Medien haben gewalttätige Einwanderer als Angstfigur entdeckt“…Welt
Debatte: Wie diese CDU-Abgeordnete die Homöopathie aufs Korn nimmt…Morgenpost
Debatte: Dann lieber Freihandel…FAZ
Debatte: Rauchverbote zerstören die Kneipenkultur…Novo Argumente
Debatte: Sargnägel des Feminismus?…Emma
Ruhrgebiet: Michael Holzach, Liebling der Götter…Tagesspiegel
Ruhrgebiet: Kanalrohr oder Knast –  verrückte Übernachtungs-Möglichkeiten…Der Westen 
Bochum: Ausstellung über die Rückkehr des Wolfes…WAZ
Dortmund: Stadt kann Strafen für leer stehende Wohnungen verhängen…WAZ
Essen: Siemens zieht sich weiter zurück…WAZ

Dir gefällt vielleicht auch:

3 Kommentare

  1. #1 | Helmut Junge sagt am 1. August 2017 um 12:26 Uhr

    Debatte: Sargnägel des Feminismus?…Emma
    Heute habe ich mal wieder sehen können, welche wichtige Vorarbeit Stefan Laurin mit seinem Ruhrpiloten leistet. Diesen Artikel in der Emma von Vojin Saša Vukadinović hätte ich sonst nie gelesen. Dabei ist der aufregend und gut.
    Ich habe einiges an für mich neuen Infos bekommen, und zu den Aussagen, die mir bekannt sind, detaillierte Insiderkenntnis.

  2. #2 | Ines C. sagt am 1. August 2017 um 17:18 Uhr

    Dito!
    Ganz herzlichen Dank fürs Verlinken! Einer der klügsten Texte zu den Problem-Genderistas, die ich je gelesen habe.

  3. #3 | Helmut Junge sagt am 6. August 2017 um 21:47 Uhr

    Es sind nur wenige Tage her, seit dieser Artikel bei Emma erschienen ist, und es gibt wohl soviel Resonanz, daß sich sogar Frau Butler aus ihrer gottgleichen Ecke herausbemühen mußte. Sie beschwert sich: http://www.zeit.de/2017/32/gender-studies-feminismus-emma-beissreflex
    Offenbar hält sie den von mir oben gelobten Artikel für aggressiv. Dabei ist er das nicht, stellt aber eine gute analyse dar, die Butlers Gender Studies mies aussehen läßt. Die Form der Aggression ist aber wissenschaftsüblich. Wie sonst sollten unterschiedliche Positionen sonst geklärt werden können.
    Mein erstes Fazit zu dieser Butlerschen Replik: Schwach!!! eher polemisch. Damit kommt sie nicht durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung