#1 | Helmut Junge sagt am 15. Januar 2020 um 11:35 Uhr

Zu "Debatte: Identität frisst Individualität…Novo"

Wenn Christopher Lasch schon 1979 in den USA soviel Narzißmus entdeckt hat, daß er darüber sein Buch "Das Zeitalter des Narzismus" schreiben konnte, wundert es mich nicht, daß es mit der gebührenden zeitlichen Verzögerung natürlich, auch in Deutschland zu auffällig vielen narzistischen Erscheinungen kommen mußte.
Und in der Tat, das Jammerlappentum (Ruhrgebietsslang!) ist kaum noch zu übersehen. Und all diese Leute sagen nicht einfach "hallo, ich bin einfach ein Jammerlappen", sondern beschreiben ihre Wehleidigkeit komplizierter. Jetzt braucht es einen theoretischen Überbau. Und das ist das, worüber der Autor Nico Hoppe von Novo Argumento meiner Meinung nach beschreibt. Aber ich hab letzte Nacht schlecht geschlafen und den Text doch noch nicht richtig verstanden.