Das Einhorn erkennt man am Gang!

Wochenbeginn. Das Wetter ist schlecht. Die Nachrichten drückend. Und auch der Kaffee will nicht so richtig schmecken.

Worüber lachen? Worüber staunen? Die Ruhrbarone helfen!

Mit Einhornkraft.

 

Zufällig stieß ich auf diesen Zusammenschnitt vom 2. Einhorn Camp 2013.

Und er ließ mich zunächst ungläubig staunen, dann lachen, dann wieder staunen und schließlich staunend Lachen.

370 Sekunden, die euer Leben bestimmt nicht verändern werden, aber doch eine (gegenderte) Gewißheit mit sich bringen:

„Der Narwall ist der Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Opa und Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Oma der Einhörner“

Wie sagte der große deutsche Schwarz-Esoteriker Konrad Adenauer?

„Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt’s nicht.“

Nun ja, mir haben die Einhörner auf jeden Fall heute ein Lachen in mein verhärmtes Gesicht gezaubert.
Vielleicht euch ja auch.

In diesem Sinne:

„Liebe, Licht und Einhornsegen!“

 

 

 

Dir gefällt vielleicht auch:

4 Kommentare

  1. #1 | der, der auszog sagt am 28. Januar 2014 um 17:19 Uhr

    Solche Flashs bekommt man normalerweise nur von Pilzen oder LSD. Da soll noch mal einer sagen, Bachblüten, Globuli und Chakrasäfte hätten keine Wirkung.

  2. #2 | Helmut Junge sagt am 28. Januar 2014 um 17:30 Uhr

    Danke Sebastian, mir hat das was gebracht.

  3. #3 | Helmut Junge sagt am 28. Januar 2014 um 17:50 Uhr

    @der, der, Eine Bekannte von mir hat schon viel Geld für solche Kurse bezahlt. Und wenn die sich mit den Kursleitern unterhalten hat, ganz ernsthaft, versteht sich, was mögen das für Gespräche gewesen sein? Glauben die Kursleiter auch, was sie so sagen? Das Einhorn versteckt sich unterm Baum und im Gebüsch?
    Der Sebastian ist doch Psychologe. Vielleicht weiß der, ob beide dran glauben oder nur die Kundin. Ich find, erst wenn beide dran glauben, ist es ein richtiger Knüller. Übrigens ist das auch Quatsch was die Tante erzählt hat. Ein Krafttier wirkt nicht besser als andere Krafttiere. Schon gar nicht ein Narwal.

  4. #4 | Tom sagt am 28. Januar 2014 um 19:07 Uhr

    WTF … ich hasse euch dafür. Jetzt hab ich Gulasch im Kopp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung