#1 | kai sagt am 2. September 2013 um 00:18 Uhr

Natürlich stimmt der Kommentar durchaus. Aber es ist aus meiner Sicht auch nicht richtig, einem so verdienten Fußballer derart darzustellen.
Nie hat man „uns Lodda“ auch nur eine echte Chance gegegeben, sein Wissen ums Kicken weiterzugeben.
Im Ausland hat er nun das Sprachproblöem, das hätten aber bestimmt 75% der Fußballer. Wo ist denn für einen Deutschen Verein das Problem, Einen Teammanager, und einen hochverdienten Ex Münchner als wirklichen Trainer zu beschäftigen. Der kann so manchen Bubi bestimmt noch einiges beibringen.

Auch als Dortmunder hatte ich vor seinen Leistungen noch immer den Respekt, den er sich auch verdient hat.
Bitte überdernken, ob dies so sein musaste.