#1 | Oma Schmitz sagt am 1. August 2010 um 08:42 Uhr

Eigentlich ist es andersrum: Die Macher von Juicy Beats, Blackfield, Bochum Total und all die anderen Festivals aus dem Ruhrgebiet reißen sch jedes Jahr den Arsch auf, um weiter zu existieren. Der subventionierte Wanderzirkus der hochbezahlten Gornys und Scheytts ist sowieso da und sucht sich jedes Jahr ein neues Feld für ihre abgehobenen Gigantomanie-Projekte, die nur ihre eigenen Minderwertigkeitskomplexe verdecken sollen. Juicy Beats, Blackfield, Bochum Total und all die anderen werden auch 2011 da sein, die ganze Ruhr2010-Bande zieht zu ihren nächsten Futtertrögen: Documenta, Bayreuth, World games, zur not Klavierfestival oder sonstwas.