Open Data – Behördendaten offenlegen

Open Data Network e.V. hält auf Einladung der Dortmunder Piraten einen Vortag im  Café Fette Henne.

Hier die Infos zur Veranstaltung:

Am Mittwoch, den 14. Dezember wird es einen Vortrag eines Vertreters des Open Data Network e.V. zum Thema Offene Daten geben. Als  „Offene Daten“ werden allgemein sämtliche Datenbestände bezeichnet, die im Interesse der Gesellschaft ohne jedwede Einschränkung zur freien Nutzung, zur Weiterverbreitung und zur freien Weiterverwendung zugänglich gemacht werden. Darunter fallen insbesondere Daten, die in Verwaltung und Politik entstehen und zur Entscheidungsfindung führen, aber genauso auch beispielsweise Umweltmeß- oder Geodaten. Ab 19:00 Uhr geht es los in der „Fetten Henne“, Kleine Beurhausstraße 3, Dortmund, um Transparenz in der Verwaltung und die Möglichkeit, offene Daten zur Grundlage für eine bessere Einbindung der Bürger in Meinungs- und Entscheidungsprozesse zu machen. Außerdem werden aktuelle Entwicklungen und Beispielprojekte besprochen sowie Probleme erörtert, die sich aus dem Spannungsfeld zwischen Transparenz und Datenschutz ergeben.
Im Anschluss an den Vortrag sollen Fragen beantwortet und das Konzept insbesondere im Hinblick auf Informationsfreiheit für Dortmund diskutiert werden.

Tja,  mehr Informationsfreiheit würde Dortmund ganz gut tun. Da sind ja noch nicht einmal die Ratsmitglieder korrekt über die Kosten des U-Turms informiert worden, damit sich nicht die falschen Entscheidungen treffen.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.