0

Der Ruhrpilot

Barrikade im Hambacher Forst. Foto: Leuni Lizenz: CC BY-SA 4.0


NRW: 
Räumung des Hambacher Forstes unklar…Welt
NRW: Bei Unternehmensgründungen auf Platz 5…Welt
Debatte: Der Staat rüttelt an einem Pfeiler der Demokratie…Welt
Debatte: Wirtschaftsstandort verliert an Wettbewerbsfähigkeit…FAZ
Debatte: „Ich ändere nichts“…Jungle World
Debatte: In der SPD redet man von einer „existenziellen Situation“…Welt
Debatte: Die Zerstörung der AKK…Cicero
Debatte: Klimaschutz nicht zum Nulltarif…FAZ
Debatte: Die groteske Überschätzung des Influencers…Spiegel
Debatte: Grüner Mut und grüne Angst…Salonkolumnisten
Debatte: 
Muslimischen Antisemitismus angehen…Novo
Bochum:  Mietenanstieg wird gebremst…Bo Alternativ
Dortmund: Wenn gelungene Integration mehr Konflikte verursacht(€)…RN
Duisburg: Extraschicht der Verwandlung…RP Online(€)…RP Online
Essen: AStA kritisiert Stauforscher für Rolle bei Mario Barth(€)…WAZ

RuhrBarone-Logo
  20

SPD legt Führungsstreit bei: Eine Troika führt die SPD in die Zukunft

SPD legt Streit bei! Text: Ruhrbarone; Foto: Olaf Kosinsky [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Willy Brandt, Herbert Wehner, Helmut Schmidt. Oskar Lafontaine, Gerhard Schröder, Rudolf Scharping: Die SPD war, in den Zeiten in denen sie von einer Troika geführt wurde, immer erfolgreich bei Wahlen. Die Tageszeitung DIE WELT hat es erkannt.

Die Sozialdemokraten, immer pragmatisch und machtorientiert denkend, besinnen sich in dieser Stunde der Krise auf diese bewährte Konstellation. Um die SPD wieder zu, den aus der Vergangenheit gewohnten, Erfolgen zu führen.

Der androhende Konflikt nach der Europawahlschlappe ist damit abgewendet. 

Die Krise der SPD ist beendet.

Martin Schulz (SPD) erklärte den erfreuten Ruhrbaronen, heute Morgen, EXKLUSIV das erfolgsbringende Konzept zur Rettung der deutschen Sozialdemokratie.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  1

Der Ruhrpilot

Ein Cosplayer als Pikachu Foto: big-ashb – Pikachu Lizenz: CC BY 2.0


NRW: 
Gamescom expandiert nach Singapur…FAZ
NRW: Laschet in der Klima-Falle…RP Online
NRW: Wie können Kinder vor Missbrauch geschützt werden?(€)…FAZ
NRW: LKA stellt Zivilisten zur Sichtung von Kinderpornos ein…Bild
NRW: Theatertreffen mit zeitgenössischen und klassischen Stoffen…n-tv
Debatte: Die unerträglichen Widersprüche der Ökologie(€)…Welt
Debatte: Nuklearer Umbruch…FAZ
Debatte: „Das wirkt wie eine konzertierte Aktion“…Cicero
Debatte: Das Gefühl, dass irgendetwas nicht mehr stimmt in diesem Land…Welt
Debatte: Zwischen Kindheitsträumen und Klappe halten…FAZ
Debatte: AKK goes Erdogan…Novo
Ruhrgebiet: Hagener Rapper Nuhsan C. muss bis Montag ausreisen(€)…WAZ
Ruhrgebiet: 20.000 Rock-Fans wollen „Kiss“ im Stadion Essen sehen…WAZ
Ruhrgebiet: Rammstein zu laut – Anwohner schlagen Alarm(€)…WAZ
Bochum: In 22 von 186 Bochumer Wahllokalen fehlten Stimmzettel(€)…WAZ
Dortmund: Arbeitslosenquote steigt auf 10,1 Prozent(€)…Ruhr Nachrichten
Dortmund: World Press Photo-Ausstellung…Nordstadtblogger
Duisburg: Verdi erhebt schwere Vorwürfe gegen Duisburger Polizei…RP Online
Duisburg: Extraschicht wird Geburtstagsfeier für den Landschaftspark…WAZ
Essen: „Ahmad Omeirat hat sich persönlich entschuldigt“(€)…WAZ
Essen: Kein Klimanotstand –  Politik vertagt Debatte um fünf Wochen(€)…WAZ

RuhrBarone-Logo
  0

Bodo im Juni

Das Straßenmagazin im Juni mit einer Seenotretterin vor Gericht, dem ersten auf Deutsch singenden „Gastarbeiter“, einem Dr. Straßenzeitung und einem Geburtstags- und Abschiedsgruß für das Horrorhaus.

Als Kapitänin der privaten Rettungsschiffe Sea-Watch 3 und Iuventa hat Pia Klemp etwa 5.000 Menschen das Leben gerettet. Dafür drohen ihr nun 20 Jahre Haft. Der Tatvorwurf: Beihilfe zur illegalen Einwanderung. Im Interview sagt sie: „Ich habe keine Angst, aber ich bin sauer.“

Das Hochhaus an der Kielstraße 26 in Dortmund kennen viele nur als „Horrorhaus“. Vor 50 Jahren errichtet, steht es heute gleichermaßen als Symbol für die lange vernachlässigte Nordstadt wie für die Folgen blinder Immobilienspekulation. Ein Geburtstagsgruß und ein Abschied. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  15

Nahles und Kramp-Karrenbauer: Die Zeit der biederen Fettnäpfchentreter in der Politik ist da!

Der Bundestag in Berlin. Foto: Robin Patzwaldt

Es ist in diesen Tagen und Wochen schon beeindruckend mitzuerleben, in welchem Tempo die ehemaligen großen Volksparteien SPD und CDU/CSU sich vor unser aller Augen darum bemühen weiter an Boden zu verlieren.

Sowohl SPD-Vorzeigepolitikerin Andrea Nahles („Bätschi!“, „Ab Morgen kriegen sie in die Fresse!“ etc.) als auch Annegret Kramp-Karrenbauer („Internetregeln im Wahlkampf“ usw.) seitens der Union erwischen gefühlt gerade einen Fettnapf nach dem anderen, beschädigen so das verbliebene Ansehen ihrer eigenen Person und der jeweiligen Partei ungehemmt weiter.

In den Wahlergebnissen vom Sonntag war das rapide schwindende Vertrauen in sie und ihre Organisationen schon recht deutlich abzulesen. Die jüngsten Ereignisse seither dürften die Situation nicht verbessert haben. Eher im Gegenteil! Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht zu erkennen. Beide Parteien scheinen dazu dermaßen personell ausgeblutet, dass ernsthafte Alternativen kaum zu erkennen sind.

Die Zeiten in denen große Persönlichkeiten die Richtung in diesen Organisationen vorgaben, ob man sie nun persönlich möchte oder nicht, die sind schon fast vergessen.

Selbst eine ehemals völlig blass und reichlich bieder wirkende Politikerin wie Angela Merkel kommt einem da inzwischen schon als eine Person von bemerkenswerter Führungsstärke und ungewöhnlich großer Ausstrahlung vor. Auch die Zeiten von Merkel an der Spitze des Landes gehen allerdings bekanntlich ihrem Ende entgegen.

Und dann?

Das Land irgendwann einmal endgültig in den Händen von Politikerinnen wie AKK und/oder Nahles geben? Vielen Zeitgenossen dürfte das in diesen Stunden wie ein echter Albtraum vorkommen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Bundesliga erneut torreichste Top-Liga Europas

Foto: Robin Patzwaldt

Die Fußball-Bundesliga ist unverändert die torreichste Top-Liga Europas. Mit einem Schnitt von 3,2 Treffern pro Begegnung liegt die höchste deutsche Spielklasse nach Abschluss der Saison 2018/19 vor der Premier League (2,8), der Serie A (2,7), La Liga und der Ligue 1 (jeweils 2,6). Zugleich bedeuten insgesamt 973 Treffer den höchsten Wert seit 32 Jahren und eine deutliche Steigerung zur vergangenen Spielzeit (2,8).

Mit einer Unterbrechung in der Saison 2016/17 ist die Bundesliga bereits seit 29 Jahren Europas Top-Liga mit den meisten Toren pro Begegnung. In der vergangenen Saison lag das auch daran, dass nur 17 von 306 Begegnungen torlos endeten – das entspricht einem Anteil von lediglich 5,6 Prozent und dem geringsten Wert im Vergleich der fünf europäischen Top-Ligen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Ein Abend mit Frank Goosen – über das Revier

Ein Mann, ein Tisch, ein Buch. Nichts Spektakuläres? Doch! Der Mann am Tisch ist Frank Goosen. CORRECTIV lädt den Künstler, Schriftsteller, Ruhrgebietsmacher ein zum Kultabend samt Bücher-Speeddating in den CORRECTIV-Buchladen in Essen!

Der Bochumer Frank Goosen und der Bottroper David Schraven unterhalten sich dort über Gott und die Welt. Über die besten Bücher. Übers Angeln. Über Currywurst Pommes. Übers Ruhrgebiet. Über die Absurditäten des Alltags. Über Rockstars. Über Goosens neues Buch „Kein Wunder“. Über das Leben eben.

Frank Goosen schreibt Romane, Kurzgeschichten und Kolumnen – oft aus oder über den Pott. Er verarbeitet seine Texte zu Soloprogrammen, mit denen er deutschlandweit unterwegs ist. Einige seiner Bücher wurden dramatisiert oder verfilmt.

David Schraven hat die Ruhrbarone mitgegründet, damals die taz nrw und CORRECTIV aufgebaut und fragt sich immer noch, warum ihn das Revier so beschäftigt.

Gemeinsam wollen die beiden auf verpasste Chancen schauen und Zukunftshoffnungen. In jedem Fall werden sie über Urbane Künste reden, über gemeinsame Bekannte, gute Kneipen und Originale. Und warum doch nicht alle nach Berlin abwandern.

Und das Speeddating? Ja, das wird durchgezogen. Lasst Euch überraschen.

Der Abend kostet 10 Euro.

Veranstaltungsort:
CORRECTIV-Buchladen
Akazienallee 8-10
45127 Essen

Tickets über Eventbrite.

RuhrBarone-Logo