Ro-Ro-Rock’n’Roll Rhein School

Marky Ramone (zweiter von links) hat gestern seinen 70. Geburtstag auf einem Rheinschiff gefeiert | Foto: Peter Hesse

In Düsseldorf wird gerade zum achten Mal die ELECTRI_CITY Conference veranstaltet, die sich in diesem Jahr komplett um Leben und Wirken der Ramones dreht. Ein Höhepunkt dabei war der 70. Geburtstag von Ramones-Drummer, der mit rund 60 Gästen diesen gestern Nachmittag auf einem Rhein-Schiff feierte. Heute Abend spielt der Drummer mit seiner Band Marky Ramones Blitzkrieg im Ratinger Hof  und wird seine Karriere mit Songs wie „Sheena Is a Punk Rocker“ oder „Teenage Lobotomy“ nochmal als One-two-three-four-Punk-Rock-Revue abfeuern.

Kopf und Kurator hinter dem Format ELECTRI_CITY ist der Düsseldorfer Musiker und ehemalige Philosophie-Student Rudi Esch, der unter anderem bei Die Krupps oder Male spielte. Mit seinem gleichnamigen Buch ECTRI_CITY veröffentlichte der Düsseldorfer 2014 ein Standardwerk über die Elektroszene seiner Heimatstadt, um Bands wie Kraftwerk. Seit dem lädt er Jahr für Jahr Ikonen der New Wave und Punk-Musik ein, die dann an Panels, Vorträgen, Ausstellungen und Konzerten ihr Leben noch einmal nachwirken lassen. Pandemiebedingt fielen die letzten Jahre flach, im Jahr 2019 waren die Sex Pistols das Thema von der Conference – und in diesem Jahr dreht sich alles um die Ramones.

Dazu kam Marky Ramone nicht alleine angereist, sondern hatte eine hochkäritige und namhafte Gästeschar im Schlepptau. Zu seiner Geburtstagsfeier auf einem Düsseldorfer Touristen-Dampfer hatte er Leute wie George DuBose an seiner Seite. Das ist ein 1952 in New York geborener Fotograf, der nach seinem Grafikdesign-Studium angefangen hat vor allem Rock- und Pop-Acts zu fotografieren. Er hat die Cover von den Ramones-Alben „Subterranean Jungle“, „Animal Boy“ und „Too Tough To Die“ gestaltet.

Sänger Markus („Kleine Taschenlampe brenn“ – hier links im Bild) entpuppt sich auch als großer Ramones-Verehrer

Außerdem war MAD-Zeichner John Holmstrom dabei, der für die Ramones die Rückseite von „Rocket To Russia“, sowie das Frontcover von „Road To Ruin“ gezeichnet hat – sowie der langjährige Ramones-Tourmanager Monte A Melnick. Auch NDW-Sänger Markus („Ich will Spaß“ oder „Kleine Taschenlampe brenn“) mischte sich unter die Vielzahl von Ramones-Freunden, denn auch er hat eine besondere Beziehung zur New Yorker Band. Er hat auf seinem ersten Album „Kugelblitze und Raketen“ den Ramones-Song „Here Today, Gone Tomorrow“ mit einem deutschen Text versehen und daraus „Einer ist immer der Arsch“ gemacht.

Wer noch weiter in Ramones-Erinnerungen schwelgen möchte, sollte sich beeilen. Denn heute abend ab spielen Marky Ramones Blitzkrieg ab 20:00 Uhr im Ratinger Hof in der Düsseldorfer Altstadt.
Hey Ho – Let’s Go!

 

 

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung