Wunderschönes Wuppertal: Eine Reise wert!

Die Schwebebahn in Wuppertal: Foto: Hulli; Lizenz: Creative-Commons
Die Schwebebahn in Wuppertal: Foto: Hulli; Lizenz: Creative-Commons

20 best Places to visit in 2020: Der US-Sender CNN empfiehlt aktuell die 20 schönsten Orte auf diesem Planeten, die einen Besuch wert sind.

Mit dabei, als einzige deutsche Stadt: Wuppertal!

Eine Industriestadt in Westdeutschland, mag sich nicht für jeden nach einem Traumurlaub anhören, aber Wuppertal hat ein außergewöhnliches Ass im Ärmel: Eines der coolsten Bahnsysteme in der Welt.

Nicht genug des Lobs: Es wird auch noch die Brücke zu den Visionen von Jules Verne geschlagen.

Wuppertal ist besuchenswert; Foto: Screenshot CNN.com
Wuppertal ist besuchenswert; Foto: Screenshot CNN.com

Wuppertal: Mit dem TATORT hat’s leider nicht geklappt. Diese Empfehlung gleicht dieses Defizit definitiv aus.

Zur offiziellen Liste bei CNN: 20 best Places to visit in 2020

Dir gefällt vielleicht auch:

4 Kommentare

  1. #1 | ke sagt am 4. Januar 2020 um 15:24 Uhr

    Ja, irgendwann schafft es jede Stadt mit irgendwas auf eine Liste.
    Vielleicht wird die Region ja doch noch mal zum weltweiten Hotspot für Steampunk – Fans. Die Kulissen haben wir. Sie werden auch genutzt.
    Mein persönliches Highligh ist hierbei das Dampf Festival auf Zeche Hannover:
    https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/zeche-hannover/veranstaltungen/dampffestival

    Der Wuppertaler Zoo hat auch einige sehenswerte Anlagen.

  2. #2 | FrankN.Stein sagt am 4. Januar 2020 um 18:34 Uhr

    De Schwebebahn ist cool aber extra dafür aus dem Ausland anreisen….

  3. #3 | Jörg Refflinghaus sagt am 6. Januar 2020 um 01:11 Uhr

    Es ist schon bezeichnend, dass hier Beiträge, die darauf aufmerksam machen, wie systematisch die zentrale historische Bedeutung Wuppertals, als nachweislich erstem großen Industriezentrums Deutschlands, zugunsten des aus Wuppertal hervorgegangenen Ruhrgebiets, geleugnet und durch die Medien hetzerisch vertuscht wird, hier gelöscht werden. Seit Jahrzenten profilieren sich so Wuppertals Ableger-Städte des Ruhrgebiets auf kosten Wuppertals, um so einseitig Strukturhilfen, Großveranstaltungen, Landes- und Bundesunternehmen abgreifen zu können und gleichzeitig über eine brutale Wettbewerbsverzerrung, Wuppertal mit seinen 4500!!! Baudenkmählern so auch städtebaulich ins Abseits, und aus den Köpfen der Deutschen drängen zu können, um dann noch das Märchen vom angeblichen unbedeutend provinziellen Wuppertal zu streuen. Erbärmlich!
    Welche großen Institutionen, Unternehmen und Errungenschaften Wuppertal, auch hier lügnerisch vertuscht, hervorbrachte und wieviel historische Substanz, fürs Ruhrgebiet, so in die Verwahrlosung getrieben wurde, ist ein riesiger Skandal, der durch die Politik, die auf die 5 Millionen Wähler-Stimmen schielt, dreist gedeckt wird. Wie viele kulturelle und architektonische Highlight von Weltrang, Wuppertal trotzdem noch zu bieten hat, wird jetzt entlarvend von CNN aus den USA aufgezeigt, in Deutschland wird dies systematisch (WAZ, Funke-Medien-Gruppe, WDR sind hier federführend) vertuscht.
    Das man auch beim WDR eigentlich genau weiß, welche herausragende Bedeutung Wuppertal hat, wird im angeführten Link und in meinem ersten Beitrag, der hier gelöscht wurde deutlich. Beide Links folgen hier:
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100002454398530
    https://www1.wdr.de/fernsehen/doku-am-freitag/stadtgeschichte-wuppertal100.html

  4. #4 | DEWFan sagt am 6. Januar 2020 um 17:49 Uhr

    #3: an diesem Komentar sieht man schön den Unterschied zwischen LokalPatriotismus und LokalNationalismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung