Zerschlagene Hoffnung


Minister Laschet (Der Junge mit der Brille) Quelle: nrw.de

Ein Camp für jugendliche Gewalttäter in Neukirchen-Vluyn– endlich ein Hoffnungsschimmer für die von Schicksalsschlägen heimgesuchte Stadt: Die Zeche steht auf der Abschussliste ganz oben, und auch BenQ hat sich längst verabschiedet. Die Stadt braucht dringend neue Jobs – und Schwerkriminelle jeden Alters sind ja nun einmal betreuungsintensiv. Doch alle Hoffnungen, die Minister Armin Laschet in die Welt gesetzt hat, waren nur Schall und Rauch. NRWs erstes Boot Camp kommt nach Bedburg-Hau und nicht ins Ruhrgebiet. Ohnehin eine komplett blöde Idee, diese Boot Camps. Warum macht man hier immer nur die blöden Sachen aus den USA nach, wie Jugendstraflager und Rauchverbot in Kneipen und nicht die netten, wie niedrige Steuersätze und Apple Stores? Das ist nun nicht wirklich die Schuld von Laschet, aber die ganze Versagernummer rund um das Camp ist schon ein guter Grund, ihn selber in eins zu schicken. Bei der CDU heißt das Boot Camp für überflüssige Politiker übrigens Konrad-Adenauer-Stiftung. Man kann nichts mehr falsch machen, bekommt aber jeden Tag eine warme Suppe.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung