Kategorie-Archiv: Umland

  0

Der Wow-Faktor

Bild 1: Scan des namensgebenden Dokuments von Jerry R. Ehman – Gemeinfrei

Es wäre keine neue Erkenntnis, dass von Menschen getätigt wird, was technisch möglich ist. Gründe lassen sich immer finden, seien es auch vorgeschobene, technische Erfindungen faszinieren zunächst einmal: der Wow-Faktor wird rational viel zu häufig unterschätzt.
Zum Wow-Faktor gehören jedoch auch mögliche Resultate. Hälse glatt und fast ohne spürbaren Widerstand durchschneiden bzw. -hacken zu können, eine ganze Stadt zu pulverisieren, das sind erhebende Momente, die „Wow“ rufen lassen, „Wow, wow, das gibts ja gar nicht“ und leicht dazu führen können, es gleich noch einmal zu tun: „Wow“. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

R&B – Musikerin Mary J. Blige kommt für zwei Konzerte nach Deutschland

PHOTO CREDIT Universal Music

PHOTO CREDIT
Universal Music

Die aus New  York stammende Sängerin und Songwriterin Mary Jane Blige zählt, mit mehr als 50 Millionen verkauften Tonträgern und neun Grammy Awards  (plus bemerkenswerten 31 Nominierungen), zu den erfolgreichsten R&B-Interpretinnen und mächtigsten Soulsängerinnen ihrer Generation.

Im Sommer 2014 nahm die unbestrittene Königin des modernen Soul ihr letztes und aktuelles Album „The London Session“ auf. Das Ergebnis ist ein spannendes Werk, entstanden in London, mit dem Geist der Londoner Musikszene behaftet und es beweist erneut die einzigartige Stimme der Künstlerin.

Wer die großartige Mary J Blige live erleben will, hat diesen Sommer dazu zwei Gelegenheiten. Am 30.06.2015 wird sie in Düsseldorf, Mitsubishi Electric HALLE auf der Bühne stehen und am 07.07.2015 in Frankfurt am Main, Jahrhunderthalle. Karten gibt es für beide Konzerte hier und weitere Informationen unter www.concertbuero-zahlmann.de.

RuhrBarone-Logo
  4

Ab wann ist man eigentlich alt genug für Ohrringe?

Ab wann ist man eigentlich alt genug für Ohrringe? Foto: privat

Ab wann ist man als Kind eigentlich alt genug für Ohrringe? Foto: privat

Über den Sinn bzw. Unsinn von Online-Petitionen kann man sicherlich grundsätzlich schon alleine lang und breit streiten. Manchmal regen sie einen jedoch, so unsinnig sie in manchen Fällen ja auch sicherlich sind, durchaus mal tatsächlich und über längere Zeit zum Nachdenken an.
So bei mir auch heute. Da stolpere ich am Vormittag doch eher zufällig über eine solche Petition aus Großbritannien, welche sich damit beschäftigt, ob man die Ohren von Babys denn schon für Ohrringe piercen lassen können soll, oder ob dies nicht grundsätzlich untersagt werden sollte. Die konkrete Petition will Ohrlöcher für Kleinkinder bis zu einem bestimmten Alter zukünftig in London und Umgebung nämlich generell verhindert wissen.
Die dazugehörige Diskussion liest sich dann wirklich recht spannend. Ein Problem, welches für mich persönlich bisher, und das sage ich hier ganz offen, so bisher noch gar keines war, offenbart so doch tatsächlich ganz plötzlich ein gewisses Diskussions- und ‚Grübel‘-Potential. Und daher möchte ich diese grundsätzliche Fragestellung nun hier auch einmal ganz kurz zu uns holen. Vielleicht ergibt sich dazu ja auch hier bei den Ruhrbaronen eine spannende Debatte: Ab wann ist man als Kind eigentlich grundsätzlich alt genug für Ohrringe? Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Weinberge, Berlin und queere Szene – Tubbe im Interview

Tubbe aus Berlin. (Foto: Audiolith.de)

Tubbe aus Berlin. (Foto: Audiolith.de)

Das Elektropo-Duo Tubbe sprach mit uns in Köln über ihre Anfänge in der queeren Szene, über Berlin und über die Band in fünf Jahren.

Ihr kommt aus der queeren Szene – Habt euch aber wieder davon abgewandt?
Warum genau diese Szene und warum habt ihr euch wieder von ihr verabschiedet?

Steffi: Haben wir uns verabschiedet?

Klaus: Wir haben halt am Anfang eine Menge Konzerte gespielt, die in der queeren Szene waren. Ich komm‘ da nicht her aus der Szene.

Steffi: Ich weiß nicht, ob ich aus der Szene komme… Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Ruhrtriennale 2015: Ein Festival der Künste

Johan Simons, 2014 – von Harald Bischoff – CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)

Über einen Monat lang, vom 14. August bis zum 26. September, wird die diesjährige Ruhrtriennale an verschiedenen Standorten des Reviers zelebriert. Ich freue mich, dass die Veranstaltungsreihe, die Musik, Musiktheater, Tanz und vieles mehr bietet, offiziell als Festival der Künste ausgewiesen ist, nicht unspezifisch unter Kultur firmiert. Etwas unglücklich kann man hingegen mit dem „Leitmotiv“ sein: Seid umschlungen. Johan Simons, dem neuen Intendanten, ist laut der frisch erschienenen Festival-Zeitung durchaus klar, dass sich dieses Leitmotiv nicht nur auf einen Akt der Freude (Schiller, Beethoven), sondern auch auf ein Umklammern und ein Ersticken beziehen kann. Er assoziiert damit, dass auch unangenehme Fragen gestellt werden könnten – doch, so ließe sich antworten, an wen? Richtet sich die Ruhrtriennale vielleicht an die Politik? Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  11

phil.COLOGNE sagt Auftritt von Peter Singer in Köln ab

Peter Singer 2009 beim  Veritas Forum auf dem  MIT Campus Foto: Sagescape~commonswiki Lizenz: CC BY 3.0

Peter Singer 2009 beim Veritas Forum auf dem MIT Campus Foto: Sagescape~commonswiki Lizenz: CC BY 3.0


Die Kampagne gegen den Philosophen Peter Singer zeigt Wirkung. Zunächst sagte der atheistische Philosoph Michael Schmidt-Salomon seine Laudatio auf Peter Singer anlässlich der Verleihung des »Peter-Singer-Preises für Strategien zur Tierleidminderung« ab.

Dieser Entscheidung haftet der Makel des Opportunismus an: Noch am 3.6.2011 hatte Schmidt-Salomon für die Giordano-Bruno-Stiftung in der Nationalbibliothek in Frankfurt eine Laudatio auf Singer gehalten.

Nun erklären auch die Veranstalter der phil.COLOGNE den umstrittenen Philosophen Peter Singer zur persona non grata. Im Gegensatz zu Schmidt-Salomon verzichten die Verantwortlichen der phil.COLOGNE weitestgehend auf Argumente.

Sie erklärten wörtlich: Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  12

Per Amtsausstattung in die vorinstallierte Überwachung

Unser Gastautor Torsten Sommer, MdL der Piratenpartei. (Quelle: http://wiki.piratenpartei.de/Datei:Toso.jpg#filelinks)

Unser Gastautor Torsten Sommer, MdL der Piratenpartei. (Quelle: http://wiki.piratenpartei.de/Datei:Toso.jpg#filelinks)

Die Mitglieder des NRW-Landttags bekommen eine neue IT-Ausstattung, für viele Parlamentarier ein Grund zur Freude. Nicht so für unseren Gastautort Torsten Sommer. Der Landtagsabgeordnete der Piraten warn vor der vorinstallierten Überwachung.

Für viele Mandatsträger herrscht so etwas wie Weihnachtsstimmung im Landtag. Denn es gibt eine funkelnagelneue Amtsausstattung. Mit potenten Laptops, 13 und 15 Zoll, ein PC mit 22″ Monitor, sogar Hybriden wie ein Surface und ein Lenovo Helix stehen zur Auswahl. Alle technisch gut ausgestattet und Nagel neu.

Ein Grund sich zu freuen? Für die Hersteller der Hard- und Software sowie die diversen Dienste schon. Denn im Gegensatz zur letzten Amtsausstattung ist es diesmal nicht möglich ein alternatives Betriebssystem auf den Rechnern zu installieren. Dank vorgesetztem BIOS- oder besser UEFI-Passwort. Und zusätzlich ist sowohl das TPM Modul aktiviert, die Schnittstellen werden überwacht und jeder neu verbundene Datenträger wird gescannt. Alles im Zeichen der „Sicherheit“. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

St. Pauli: Fettes Brot feiert Ewald Lienen


Der FC St. Pauli ist in Liga 2 gestern nicht abgestiegen. Knapp war es bis zur letzten Minute. Am Ende war es Rang 15 für die Kiezkicker. Die Freude über den Klassenerhalt ist nun entsprechend groß beim Hamburger Kultverein. Die Band ‚Fettes Brot‘ hat ihrem Retter-Trainer Ewald Lienen spontan ein Lied gewidmet. Nett, oder? :-)

RuhrBarone-Logo
  6

An den Ränder und in den Rappelkisten der Netze

Visualisierung eines Teils des Internets – von Mmxx – CC BY 2.5 (http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Internet_map_1024.jpg)

Es kann erstaunen, dass die großen Anbieter im Netz wie Facebook und Youtube (Google) inzwischen sogar mit Basisfunktionen überfordert sind, die sie möglichst vielen Kunden zukommen lassen möchten. Sich in Facebook zu bewegen, kann zu einer Tortur werden, weil es zumeist irgendwelche Ladeprobleme gibt und ein „warten“ erscheint. Hat man separate Seiten angelegt, kann es bei einfachen Wechseln sogar passieren, dass man dort entweder nicht hin- oder von dort nicht wegkommt, weil laut Anzeige „identities“ gesucht werden. Diese sind durchaus auf den Servern angelegt, die Ausfälle können nur durch Überlastungen geschehen, die aus den Servern erbärmliche Rappelkisten machen.

Bei Youtube werden Filme und Musik seit einigen Wochen unzureichen geladen. Der Vorgang bricht einfach ab und die Bitte erscheint, es später noch einmal zu versuchen. Ähnliches ist mir partiell auf Soundcloud passiert, freilich beim Abspielen von Audiodateien. Die erscheinenden Meldungen lauten gleich. Es ist zwar von den Betreibern nett, deutlich zu machen, dass es tatsächlich an ihnen liegt, dass sie überfordert sind, dass es unangemessen wäre, sich auf ihre Angebote zu verlassen, dies ändert jedoch nichts.

Besonders tragisch ist, dass eine Gewährleistung von Basisfunktionen leicht in Vergessenheit geraten kann, wenn es z.B. um eine Ermöglichung von 4K-Videos mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel gehen soll, oder eine Mobile-Unterstützung derart Kraft raubt, dass Büro- oder Studiogeräte, wie groß und auflösend die Bildschirme und Audiointerfaces auch seien, keine Berücksichtigung mehr finden. Mir sagen all diese fulminanten Anstrengungen im Netz: Geh‘ doch endlich weg. Wir machen nur noch Pillepalle!

RuhrBarone-Logo