Köln

  0

„Liebeskummer ist ein Arschloch!“ – Senna Gammour live in Dortmund, Essen und Köln

[Senna Gammour – 13.03.2017 / Lichtburg Essen]

Die Sängerin und Moderatorin Senna Gammour wurde bekannt als Mitglied der Girlgroup Monrose, die 2003 aus der Castingshow Popstars hervorging. 2011 löste sich die Band auf und Senna hat sich seitdem zu einer wahren Social-Media-Ikone entwickelt. Längst ist die 36-jährige Frankfurterin mit der großen Klappe zu einer Art Frauenbeauftragten 2.0 mutiert.

Mit klarer Kante beantwortet Miss Gammour ihren „schönen Tulpen“, wie sie Ihre Fans liebevoll nennt, wie man am besten mit Liebeskummer umgeht. Denn wenn es um die verschiedenen Phasen des Herzleidens geht, hat Senna nicht nur persönliche Erfahrungen gemacht, sondern hat auch stets ein offenes Ohr für ihre Freundinnen und Fans. Dabei ist ihr aufgefallen, dass die Geschichten sich oft ähneln. Sie sind zwar für jeden Betroffenen sehr traurig,aber ebenso oft auch sehr lustig. Somit gibt es eine gute und eine schlechte Erkenntnis.

Zuerst die Schlechte: Liebeskummer ist eine internationale Krankheit, die vor niemandem Halt macht. Sie nimmt weder Rücksicht auf Geschlecht, Alter noch die Nationalität. Die gute Nachricht jedoch ist, dass jeder geheilt werden kann…

Aus der Sammlung dieser schonungslosen Tatsachenberichte ist ihr Debüt-Programm: „Liebeskummer ist ein Arschloch!“ entstanden.

Bereits im März diesen Jahres präsentierte sie ihr erstes Live-Programm in Düsseldorf, Bochum und Essen und ab Ende November wird sie ihre Tour in ausgewählten deutschen Städten fortsetzen:

04.12.2017 Dortmunder Westfalenhalle 2

26.02.2018 Essen Lichtburg

19.03.2018 Köln E-Werk

Karten gibt es online unter www.eventim.de !

Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg

RuhrBarone-Logo
  0

apRon sind auf Tour mit ihrem aktuellen Album „Auf dem Ponyhof“

Zur Zeit ist das Münchner Quartett apRon auf Tour und war heute Abend im Bahnhof Langendreer in Bochum zu Gast. Mit ihrer gelungenen Mischung aus Disco-Metal und Punch-Rock, Confetti-Core, irgendwo zwischen EAV und System of a Down, begeisterten sie ihre Gäste und jeder einzelne im Publikum wurde zum Teil ihrer Show,

Mit ihrem dritten Album „Auf dem Ponyhof“, das am 20.Januar diesen Jahres erschienen ist,  machen die vier Musiker von apRon weiter, wo sie mit ihrem letzten Album „Der Punch“ (17.10.14) aufgehört haben: Diabolische Zirkusmusik mit packenden Texten in deutscher Sprache. Die letzten Jahre konnte sich das Münchner Quartett nicht nur einen Namen wegen ihrer Energie- und Confetti-geladenen Live-Shows erspielen, sondern auch wegen immer wiederkehrender „Specials“, die sie vom Rest der Stromgitarre-spielenden Meute abheben.

Ihr selbstbetiteltes Debüt-Album (2009) wurde beispielsweise mit dem längsten Konzert der Welt (67 Stunden!!!) promotet.

Das zweite Album „Der Punch“ war das erste „Hörcomic“ der Welt, in dem die Geschichte des Antihelden Kleinmann und seiner fiesen Kasperlepuppe nicht nur musikalisch auf Platte (u.a. mit Hilfe des „Erzählers“ Thomas Lindner von der Band Schandmaul), sondern auch in einem 120 Seiten starken Comicbuch visuell erzählt wurde. Special Feature: Circa 100 der größten apRon Anhänger wurden als gezeichnete Charaktere für immer in dem Buch verewigt.

Das dritte, im Frühjahr 2017 erscheinende Album „Auf dem Ponyhof“ ist musikalisch noch verrückter und kompromissloser, textlich noch beißender und treffender als die beiden Vorgänger und entführt den Hörer auf eine aufrüttelnde Reise durch die am Abgrund stehende westliche Welt, wie wir sie kennen, den „Wilden Westen“.

Die Liveshows von Till Herence (Gesang), Sebi Weininger (Gitarre), Marvin Fourty (Bass) und Medusa (Schlagzeug) sind bekannt dafür, dass sich das Publikum wie auf dem Jahrmarkt oder einer wilden Saloonschlägerei vorkommt, was sie im Herbst 2016 im Vorprogramm von Hämatom in Deutschland, Österreich und der Schweiz eindrucksvoll unter Beweis stellen konnten.

Morgen Abend (03.11.2017) spielen sie um Jungle Club in Köln und freuen sich über zahlreiche Besucher.

Karten gibt es unter www.headlineconcerts.de und an der Abendkasse !

RuhrBarone-Logo
  0

„Global Spirit Tour“ – Depeche Mode kommen im Januar nach Köln

Depeche Mode, eine der einflussreichsten und prägendsten Bands der modernen Musik, haben im Oktober 2016 in Mailand ihre Welttournee 2017 angekündigt. Ihr neues Studioalbum “Spirit” erschien am 17.03.2017. Die “Global Spirit Tour” bietet treuen und neuen Fans gleichermaßen die Gelegenheit, bahnbrechende und emotionsgeladene Shows der Band zu erleben.

Spirit ist das 14. Studioalbum der Musikpioniere und Nachfolger der von der Kritik gefeierten CD Delta Machine, die in 26 Ländern die Top 5 und in 12 Ländern die Nr. 1 der Charts erreichte. Spirit wurde von James Ford produziert, Gründungsmitglied der Band Simian Mobile Disco, zu dessen jüngsten Produktionen die Alben von Florence and the Machine und den Arctic Monkeys gehören.

Trotz 100 Millionen verkaufter Alben und Live-Konzerten vor über 30 Millionen Fans in aller Welt haben sich Depeche Mode immer wieder neu erfunden, ohne ihre Originalität preiszugeben. Zahlreiche Künstler und Bands bezeichnen Depeche Mode als ihre Inspiration. Kritiker feiern sie nach wie vor als „bahnbrechend“, „richtungweisend“ und „an Bedeutung gewinnend“. Mit der Global Spirit Tour und dem neuen Album setzen Depeche Mode ihren Weg konsequent fort, der eine Geschichte musikalischer Innovation und ungebrochener Anziehungskraft ist.

Auf der ersten Etappe der Global Spirit Tour werden Dave Gahan, Martin Gore und Andy Fletcher vor über 1,5 Millionen Fans in 32 Städten und 21 Ländern in ganz Europa auftreten. Die Konzertreise umfasst u. a. legendäre Open Air Arenen wie das Stade de France in Paris, San Siro in Mailand und das Olympiastadion in Berlin.

Im Anschluss an Europa wird die Global Spirit Tour, die 18. in der Karriere der Band, in Nord- und Südamerika fortgesetzt. Es ist das erste Mal nach mehr als drei Jahren, dass Depeche Mode wieder live auftreten. Bei der vorherigen, restlos ausverkauften Delta Machine Tour begeisterten Depeche Mode mehr als 2,5 Millionen Anhänger in aller Welt. Sie zählte damit zu den größten und erfolgreichsten Tourneen überhaupt.

Am 15.01.2018 kehren Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher noch einmal nach Deutschland zurück und werden in der Lanxess Arena in Köln auf der Bühne stehen.

Karten gibt es online unter www.eventim.de !

Veranstalter : Dirk Becker Entertainment

RuhrBarone-Logo
  0

KUULT kommen mit neuem Album „mehr als zuvor“ auf Tour

Pressefoto Veranstalter

Hinter KUULT verbergen sich die jungen Musiker Chris Werner (Vocals), Philipp Evers (Gitarre + Piano) und Christian de Crau (Bass + Synthesizer) aus Essen, dem tiefen Westen der Republik.

Erst seit November 2013 am Start, spielte sich das Pop-Trio KUULT bereits gelungen in den Blickpunkt der jungen deutschen Musiklandschaft. Rein in den Tourbus und rauf auf Deutschlands Bühnen. Als Toursupporter für Glasperlenspiel, Max Giesinger und Alexander Knappe fuhren sie  Kilometer durch die Nächte und erspielten sich mit eingängigem Pop und starker Livestimme eine stetig wachsende Fangemeinde. Kaum ein Song, der nicht sofort in die Beine geht. Aber auch die ruhigen Töne, die KUULT in Singer-Songwriter-Manier anschlagen, wissen zu gefallen. Die Songtexte sind positiver Natur aber nicht ohne feinsinnigen Tiefgang. Das JA zum Leben ist fast schon ein Markenzeichen von KUULT. Die Band schafft den großen popmusikalischen Spannungsbogen zwischen Wunderkerzen-Atmosphäre und Abfeiern.

So gelangten die smarten Jungs um Frontmann Chris zu ihrem ersten Album „MIT WORTEN“, das 2015 auf den Markt kam. Ein Debüt das in die Breite geht und immer 100 % Popmusik ist. Mit oder ohne Strom! Ein Debüt das bis dato bei Spotify schon mehr als 1 Million Mal gestreamt wurde.

 

Leidenschaftlich und unkompliziert kommen KUULT und ihre Songs daher. Das Hier und Jetzt ist der Band eine musikalische Herzensangelegenheit. Und diese Weisheit packen die drei in ein zeitaktuelles Soundgewand. Pop, der schön nach vorne treibt. Musik, die viel zu erzählen hat. Dabei vergessen sie nicht die leisen Töne, die in Singer-Songwritermanier rüberkommen. Dies wollen die drei mit ihrem zweiten Album natürlich auch wieder unter Beweis stellen. „mehr als zuvor“ erblickte am 22.9.2017 das Licht der Welt und hat die smarten Jung  weiter in der nationalen Pop-Landschaft etabliert.

Und ab dem 23.09.2017 geht es mit dem neuen Album auf Deutschland-Tour. Tourauftakt zum Albumrelease ist in der Zeche Carl in Essen, danach geht es durch acht weitere deutsche Städte.

Am 29.10.2017 sind Kuult im Gloria Theater in Köln, am 30.10.2017  im Fzw in Dortmund und am 09.12.2017 in der Weststadthalle in Essen zu Gast.

Ausserdem haben sie für 2018 weitere Termine ihrer „mehr als zuvor“- Tour  bekanntgegeben:

Tickets für alle Termine gibt es unter www.eventim.de !!

RuhrBarone-Logo
  0

Enter Shikari – Ikonen des Trancecore kommen nach Köln

 

Enter Shikari . Foto Veranstalter Prime Entertainment Offizielles Pressefoto

Enter Shikari ist eine britische Post-Hardcore-Band aus St Albans, England. Die Band selbst bezeichnet ihren Stil als „Trancecore“. Eine Mischung aus wütend-getriebenem Post-Hardcore und raumgreifender Trancemusik – Stile, die gegensätzlicher kaum sein könnten. Damit gelang ihnen mit großem kommerziellen Erfolg ein Spagat, den nur wenige Künstler schaffen:

Ihr drittes, Anfang 2012 erschienenes Studioalbum „A Flash Flood Of Colour“ stieg wie auch der Nachfolger „The Mindsweep“ (2015) hoch in die internationalen Charts ein. Es erwies sich als ihr bislang erfolgreichstes Werk: Es landete auf Platz 4 der britischen Charts und konnte hohe Notierungen in Deutschland, den USA und Australien erreichen. Der Gewinn von je zwei Kerrang!- und AIM-Awards belegte ihre Ausnahmestellung.

Mit ihrem mittlerweile fünften Studioalbum „The Spark“, welches am 29.09.2017 erschienen ist, kommen Roughton „Rou“ Reynolds, Chris „Batty C“ Batten,  Liam „Rory“ Clewlow und Rob Rolfe im Rahmen ihrer großen Europa-Tour für vier Konzerte zu uns.

Alle ihre Werke zeugen von künstlerischer Brillanz und einem Hitpotenzial, das in herrlichem Kontrast zur Komplexität ihrer Musik steht. Sie gehören zu den aufregendsten britischen Bands der Gegenwart und wir sind gespannt auf das neue Album.

03.12.2017 Palladium Köln

05.12.2017 Mehr Theater Hamburg

07.12.2017 Huxleys Berlin

12.12.2017 Tonhalle München

ENTER SHIKARI

special guest: Lower Than Atlantis & Astroid Boys

Palladium, Köln

So. 03.12.2017

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

> Tickets

Veranstalter : Prime Entertainment

RuhrBarone-Logo
  0

Das Konzert von Eskimo Callboy in Köln

Brechend voll war es heute im ausverkauften E-Werk in Köln.  An die 2000 Fans waren gekommen, um mit den sechs jungen Musikern von Eskimo Callboy gemeinsam ihr neues Album “The Scene“ (25.08.2017) zu feiern.

SLAVES & BAD OMENS bestritten die ersten zwei Stunden das Vorprogramm  der Castrop-Rauxeler Metalcore-Band, und als um Punkt neun der große Vorhang fiel und Drummer David Friedrich als erster die Bühne betrat, gab es kein Halten mehr. Ein großes “X” leuchtete im Hintergrund und stimmte direkt auf das neue Album ein, wovon Eskimo Callboy auch gleich den ersten Song zum Besten gaben.

Seit 2010 sind sie gemeinsam musikalisch unterwegs. Sie spielen Metalcore mit Post-Hardcore-Einflüssen, den sie mit Elementen des Techno mischen, sie selber nennen ihren Musikstil „Porno-Metal“ mit Texten, die man nicht zu ernst nehmen sollte.

Begeisternde Auftritte bei traditionsreichen, aber auch musikalisch unterschiedlich ausgerichteten Festivals wie Wacken oder Southside/Hurricane sowie Headliner-Slots bei Olgas Rock, Mash Up und Rockaue zeigen, wie sehr sich die Sechs im extremen Metal-Segment etabliert haben. Kein Wunder, Eskimo Callboy touren unentwegt und zementieren sich ihren hervorragenden Ruf vor allem durch ihre hochenergetische Live-Show, die einen Konzertsaal immer in einen Hexenkessel verwandelt.

Nach ihren letzten beiden Top Ten-Alben “We Are The Mess“ (2014) und “Crystals“ (2015) sowie dem Song “Best Day feat. Sido” schlagen Eskimo Callboy mit neuen Songs wie “Back In The Bizz”, “MC Thunder”, “VIP” oder der ersten Single “The Scene feat. Fronz‘ (Chris ‚Fronz‘ Fronzak von Attila) sämtlichen Szenezuordnungen erneut ein Schnippchen und liefern Hymnen für das Neue Zeitalter, in dem die unterschiedlichsten Genres eine ausgelassene Party miteinander feiern.

Wie viele Bands der neuen Generation von DIY-Künstlern haben die Castroper sich nun auch dazu entschieden,  ihr aktuelles Album “The Scene“, das am 25. August erschienen ist, selbst zu produzieren, aufzunehmen und zu mixen, ebenso ihre Videoclips. Bis dahin war es aber ein langer Weg: 2011 unterzeichnen die sechs Musiker aus dem Ruhrgebiet ihren Plattenvertrag, u.a. nachdem ihre Video-Version des Katy Perry-Hits „California Gurls“ über eine Million Mal auf YouTube angeklickt wird. 2012 erscheint das Debüt „Bury Me In Vegas“, eine erfolgreiche Asien-Tour durch Japan, China und Russland folgt. US-Touren als Support von Callejon und Asking Alexandria bilden den Grundstein für eine eigene Headliner-Tour durch Nordamerika, das dem deutsch-französischen Kultursender ‚Arte‘ eine eigene Dokumentation wert ist.

Ihre tanzbare, moderne Gitarrenmusik kommt an, u.a. spielen Eskimo Callboy auf dem renommierten Wacken-Festival, sie erhalten den Metal Hammer Award als bester Newcomer 2013. Das zweite Album „We Are The Mess“ erreicht im Januar 2014 einen sensationellen 8. Platz in den deutschen Charts (Platz 64 in Österreich). Zwei ausverkaufte Touren durch Deutschland und Europa schließen sich an. Mit ihrem dritten Album „Crystals“ steigen sie im April 2015 sogar auf Platz 6 der deutschen Charts ein (Österreich Platz 54, Schweiz Platz 70). Die parallele Tour führt sie durch sechs ausverkaufte deutsche Clubs, dann sogar nach Russland und auf diverse Festivals in Deutschland und Österreich.

Ausverkaufte Headline-Shows hierzulande sind mittlerweile Regel, internationale Tourneen folgen unter anderem mit den US-Bands Five Finger Death Punch und Papa Roach.

Und auch heute Abend ließen sie wieder keine Wünsche offen, alte und neue Songs wechselten sich ab und sorgten für eine kontinuierlich ausgelassene Feierstimmung im Publikum und auf der Bühne. Auch wenn das neue Album weniger „extrem“ rüberkommt, ist es doch genauso unverkennbar ein Eskimo-Callboy-Werk und eine hervorrangende Ergänzung zu dem Altbekannten. Ein rundum gelungener Abend, hier sind die Fotos:

Setlist:

The Scene, My Own Summer, We Are The Mess, Shallows, Back in the Bizz, Party at the Horror House, The Devil Within, Banshee, Muffin Purper-Gurk, Pitch Blease, Cinema (Skrillex cover), Rooftop, VIP, New Age, Is Anyone Up, Calling, Crystals, Best Day, MC Thunder

RuhrBarone-Logo
  0

Cro kommt mit neuem Album nach Mönchengladbach und Köln

[CRO – 19.08.2016 / Seaside Beach Baldeney Essen]

Update 20.09.2017

Cro kommt im November 2018 auf große „stay tru. tour“.

Ein auf #1 gechartetes Album und eine innerhalb von 48 Stunden ausverkaufte Tour. Mit dem Release von „tru.“ schreibt Cro ein weiteres Kapitel seiner Erfolgsstory und kommt nach dem sold out der dazugehörigen Clubtour jetzt auch auf große Hallentour!

08.11.18 Düsseldorf – Iss Dome

09.11.18 Hamburg – Barclaycard Arena

10.11.18 Berlin – Max Schmeling Halle

11.11.18 Frankfurt – Festhalle

15.11.18 Wien (A) – Stadthalle

16.11.18 München – Olympiahalle

17.11.18 Nürnberg – Arena

22.11.18 Zürich (CH) – Samsung Hall

23.11.18 Stuttgart – Schleyerhalle

29.11.18 Bremen – ÖVB Arena

30.11.18 Hannover – Tui Arena

01.12.18 Leipzig – Arena

Ab dem 27.09. um 14 Uhr startet der exklusive Online-Vorverkauf auf www.cro-tickets.de.

**********

UPDATE 15.09.2017

Heute stieg Cro’s neues Album „tru.“ auf Platz Eins der Deutschen Albumcharts ein, und alle  sieben Termine seiner „tru. club tour“ sind nach nur zwei Tagen komplett ausverkauft !

**********

Im Alter von zehn Jahren nahm er seine erste Musik auf, neun Jahre später erschien mit dem Mixtape “Trash” seine erste Veröffentlichung. Zwei Jahre später bot er sein zweites Mixtape “Meine Musik” ebenfalls zum kostenlosen Herunterladen an und spätestens damit kam der große Stein ins Rollen.

Sebastian Andrej Schweizer, Gründer des Independent-Labels Chimperator Productions, wurde auf den Nachwuchssänger aufmerksam und nahm in kurzentschlossen als jüngsten Chimperator-Act mit ins Boot und unter Vertrag.

Es folgen zwei Nummer Eins Alben (2012 Roap und 2014 Melodie) und ebenso bezeichnet er auch selber seine Musik : eine spezielle Stilmischung aus Indie, Pop und klassischem Rap…kurz Roap.

Die Rede ist von Carlo Waibel, auch bekannt unter dem Namen Cro, Das Phantom und  “Der Rapper mit der Pandamaske”.

Anfang diesen Jahres feierte er seinen 27. Geburtstag und kann in seinem jungen Leben bereits auf großartige Erfolge zurückblicken. Nicht nur als Sänger, sondern auch als Musikproduzent und Designer. Im Oktober 2016 kam sein erster Film in die Kinos: „Unsere Zeit ist jetzt“, ein Mix aus Realität, Fiktion und viel Fantasie.

Nach einer ausgedehnten MTV Unplugged Open Air Tour im Sommer letzten Jahres und einer MTV Unplugged Zugabe im Dezember, wurde es Live etwas ruhiger um Cro. Im Sommer 2017 war er erstmals wieder auf Festivals live zu sehen und jüngst erschien sein drittes Studioalbum “ tru.” (8. September 2017).

Zeitgleich wurden sieben Termine für die Albumrelease- Club- Tour bekanntgegeben, die am 25.Februar 2018 in Berlin, Huxley’s,  ihren Auftakt haben wird.

Die weiteren Shows finden am 26.02.18 in Hamburg, Große Freiheit, am 27.02.18 in Köln, Live Music Hall, am 01.03.18 in Stuttgart, Im Wizemann, am 03.03.18 in Zürich, Dynamo, am 04.03.18 in München, Backstage und am 05.03.2018 in Wien, Arena, statt.

Der Vorverkauf der „tru. club tour“ startet morgen, am 13.09.2017 um 14 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ausserdem wird Cro am 02.12.2017 im Rahmen des ARAG – Big Air Freestyle Festival im Sparkassenpark Mönchengladbach auftreten, Karten gibt es HIER !!

RuhrBarone-Logo
  0

RUSSKAJA – Russisch-wieniersche Ska-Balkanbeats live im FZW

Foto Veranstalter

Die russisch-wieniersche Band Russkaja wurde vom ehemaligen Stahlhammer-Sänger Georgij Alexandrowitsch Makazaria im Jahre 2005 ins Leben gerufen und besteht aktuell aus sechs weiteren Mitgliedern : Engel Mayr, Dimitrij Miller, Mario Stübler, Hans-Georg “H-G” Gutternigg, Rainer Gutternigg und Ulrike Müllner.

Dass gerade Wien als Tor zum Balkan und interkulturelle Mega-Metropole ein wahrer Kreativ-Schmelztiegel für charakterstarke Künstler gilt, ist nicht erst seit Falco weltbekannt. Auch  RUSSKAJA wird diesem Ruf mehr als gerecht – frei nach dem Motto „I changed my vodka for the whiskey, that ´s why I got this voice. I changed my Olga for the Britney because I had no choice“ mischt die Combo mit charismatischem Tonfall Ska, Balkan-Beats, Polka, Folklore und Funk-Sounds zu einer einzigartigen Melange.

Für eine Welt, in der die kosmopolitische Welle ohnehin sämtliche Grenzen wegspült, haben RUSSKAJA ihr jüngstes Album auch noch  „Kosmopoliturbo“ (18.08.2017) benannt. Ab Anfang Oktober sind sie damit in Deutschland und Österreich auf Tour:

23.11. Köln, Gloria Theater

08.12. Dortmund, FZW

Ihre optimistisch kraftvollen Songs pendeln zwischen Ländern, Sprachen und Kulturen – High Speed Polka Ska Groove trifft auf virtuose Dreck-Gitarre. Stürmische Gebläse-Girlanden und hinreißende Geige bringen die große Bassbariton-Stimme des Frontmanns Georgij Alexandowitsch Makazaria zum Strahlen. RUSSKAJA, in ihren Wurzeln austro-sowjetisch, sind seit 2005 auf Tour und verkörpern sowohl in ihrer Zusammensetzung als auch in ihrer Musik den zeitgenössischen Kosmopoliten. Die sieben mit sämtlichen musikalischen Weihen geadelten Publikumslieblinge hüpfen mit Turbopolka über Genre-Grenzen und vermengen in weltbürgerlicher Manier slawische Leidenschaft mit Stilen durch Kollektivgefühlsbewusstseinserweiterung (KGB) rund um den Globus.

Karten gibt es online unter www.extratix.de !!

RuhrBarone-Logo
  0

XIV. AMPHI FESTIVAL 2018 – die ersten Bands sind bestätigt

Am 28. & 29. Juli 2018 öffnet das Amphi Festival zum 14. Mal seine Pforten für über 12.000 Besucher aus aller Welt. Dabei erwarten euch im Kölner Tanzbrunnen und auf der MS RheinEnergie im kommenden Jahr wieder mehr als 40 der besten Szene-Acts.

Erst rief es der Spatz vom Dach, dann (zu unserem eigenen Erstaunen) sogar der Künstler selbst von der Bühne: AND ONE kehren zurück nach Köln und headlinen das Amphi Festival 2018. Natürlich wollen wir euch auch die weiteren Schmankerl nicht vorenthalten, die wir mit der ersten Bandwelle für euch vorbereitet haben:

AND ONE

OOMPH! + GOETHES ERBEN

SOLAR FAKE + NEUROTICFISH + FUNKER VOGT

[X]-RX + THE CREEPSHOW + CENTHRON + HELDMASCHINE

KIEW + FUTURE LIED TO US

Mehr Festivalinfos findet ihr wie immer unter www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival .

Original Amphi Festival Wochenendtickets sind exklusiv im Amphi Shop unter www.amphi-shop.de erhältlich!

Weiterhin sind Tickets bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen, bei www.eventim.dewww.oeticket.com, www.ticketcorner. ch , sowie als PRINT@HOME erhältlich.

 

RuhrBarone-Logo
  0

„Unter schwarzer Flagge“ – Vier Bands laden ein auf die MS RheinEnergie

Am 12. Mai 2018 wird der Rhein zum schwarzen Meer, wenn Jolly Roger an Bord der MS RheinEnergie zur großen Fahrt bittet. Festival meets Tagesausflug mit knallharten Riffs und großer Kulisse – streng limitiert auf nur 1333 Tickets!

„Unter schwarzer Flagge“ führt der Kurs von Köln stromaufwärts in das sagenumwobene Siebengebirge zur historischen Altstadt von Königswinter, am Fuße des Drachenfels. An Bord sorgen dabei gleich 4 Bands für verstärkten Wellengang.

So lassen zunächst NULL POSITIV die Metallpeitsche knallen, gefolgt von DIARY OF DREAMS, die im Anschluss ihre düsteren Traumvisionen zum Leben erwecken. Auf dem Rückweg nach Köln folgt den Wogen dann ein wahrer Sturm, mit dem ultimativen Boot im Boot. Keine Geringeren als EISBRECHER und UNZUCHT geleiten die MS RheinEnergie auf der Sturmfahrt unter schwarzer Flagge sicher zurück in den Kölner Heimathafen.

Zwischen den Konzerten am Nachmittag und Abend geht die MS RheinEnergie in Königswinter für einen dreistündigen Landgang vor Anker und bietet allen Cruise-Teilnehmern die Gelegenheit die Stadt nach individuellem Interesse zu erkunden, die beeindruckende Atmosphäre des Siebengebirges aufzunehmen und gegebenenfalls eine der vielen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Angefangen beim Aufstieg zum DRACHENFELS mit seinem phänomenalen Ausblick auf den Rhein, derNIBELUNGENHALLE (mit Reptilienzoo) oder einer Fahrt mit der DRACHENFELSBAHN, zählt beispielsweise das märchenhafte SCHLOSS DRACHENBURG zu den absoluten Highlights der Stadt. Zudem lockt das SEA LIFEKönigswinter in direkter Nähe zum Schiffsanleger mit spannenden Unterwasserwelten.

Im Rahmen einer Kooperation gewähren die Nibelungenhalle, Schloss Drachenburg und das Sealife Königswinter allen USF-Cruise-Teilnehmern bei Vorzeigen ihres Veranstaltungstickets an der Kasse ermäßigten Eintritt und verlängerte Öffnungszeiten bis 19:00 Uhr!

Die einmalige Kombination aus Schiffstour und Musikfestival, verbunden mit der herrlichen Landschaft des Siebengebirges sorgen für unvergessliche Momente am und auf dem Rhein.

Streng limitiert auf 1333 Tickets ist „Unter Schwarzer Flagge“ ab sofort exklusiv im Amphi Shop unter www.amphi-shop.de zum Vorverkaufspreis von 69,00 € zzgl. 6,00 € Vvk.-Gebühren, zzgl. Versand erhältlich.

Der Ticketpreis enthält die Rheinschifffahrt an Bord der MS RheinEnergie am 12.05.2018 von Köln nach Königswinter und zurück.

NICHT IM TICKET ENTHALTEN sind aufgrund der vielfältigen freien Gestaltungsmöglichkeiten während des Landgangs etwaige Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten der Stadt Königswinter sowie anfallende Reise-, Unterkunfts- & Verpflegungskosten aller Art.

Informationen zu möglichen Preisnachlässen für „USF-Teilnehmer“ finden sich unter www.usf-cruise.de/tourismus.html . Der Eintritt zu den örtlichen Sehenswürdigkeiten wird an der jeweiligen Kasse vor Ort entrichtet.

UNTER SCHWARZER FLAGGE

12.05.2018 – KÖLN | MS RHEINENERGIE

EISBRECHER + DIARY OF DREAMS

UNZUCHT + NULL POSITIV

Datum:                                             12. Mai 2018

Einlass:                                            11:00 Uhr

Abfahrt:                                            12:00 Uhr

Landgang Königswinter:            16:30 – 19:30 Uhr

Rückkehr:                                       ca. 23:30 Uhr

Infos unter:                                     www.usf-cruise.de

Tickets unter:                                 www.amphi-shop.de

RuhrBarone-Logo