Sport

  0

Buchtipp: Die stärkste Liga der Welt – Eishockey in der NHL

Bücher über die nordamerikanische Profieishockeyliga NHL gibt es in deutscher Sprache nun wirklich nicht viele. Der Markt dafür ist halt relativ klein. Schon von daher verdient das offensichtlich mit viel Leidenschaft verfolgte Projekt von Bernd Schwickerath erst einmal grundsätzlich viel Anerkennung.

Der Autor hat mit „Die stärkste Liga der Welt: Eishockey in der NHL“ vor wenigen Tagen ein Buch auf den Markt gebracht, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Verkaufsschlager werden wird, doch für tausende NHL-Fans in Deutschland durchaus eine öffentliche Empfehlung wert ist.

Auf gut 350 Seiten hat Schwickerath mit erkennbar viel Liebe zum Detail zusammengetragen, was ein NHL-Fan an Basiswissen benötigt: Die Ligageschichte, die Klubs, die gröbsten Hintergründe, Portraits einiger prominenter Spieler.

Wer sich über Grundlagen der NHL, auch durchaus einmal aus deutscher Sicht, informieren will, der findet mit diesem Buch eine geeignete Einstiegsmöglichkeit in die Geschichte der besten Eishockeyliga der Welt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  8

Auf der Suche nach der verlorenen Liebe der Fans: Das Umdenken hat beim DFB noch nicht begonnen

Heute Abend findet in Leipzig das Testspiel der DFB-Elf gegen die Auswahl von Russland statt. Rund 10.000 Plätze werden im Stadion frei bleiben. Nach einem so schwachen Länderspiel Jahr, wie es die Löw-Truppe abgeliefert hat, sollte das nicht verwundern.

Bundestrainer Jögi Löw selber hat bei der gestrigen Pressekonferenz den Grund dafür auf die zuletzt schwachen Leistungen seiner Elf abgewälzt. Gänzlich falsch ist das sicherlich nicht. Doch es ist eben auch nur die halbe Wahrheit.

Auch schon vor der WM des vergangenen Sommers wurde beim DFB über das teilweise schwache Zuschauerinteresse bei einigen DFB-Spielen orakelt. Man wolle zukünftig gerne in kleinere Stadien wechseln, wenn der Gegner nicht allzu attraktiv ist, hieß damals die Antwort auf das schwindende Faninteresse.

Alles nicht verkehrt, und doch wird der Hauptgrund für das Dilemma bei diesen Debatten seitens der Offiziellen immer gerne mal umschifft. Denn dieser liegt in der von Fans und Medien zuletzt schon häufiger thematisierten grundsätzlichen Entfremdung der Nationalmannschaft von der Basis, von den eigenen Fans. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Cinderella wird auf dem Markt gehandelt

Zum Duell Philadelphia Eagles gegen Houston Texans wird es in dieser Saison wieder kommen. Foto: Keith Johnston Pixabay.com CC0 1.0

Von Mario Thurnes

Das Quarterback-Karussell dreht sich wieder. Und wie immer fällt in der NFL dabei auch der Name des Backups der Philadelphia Eagles: Nick Foles. Die Chancen des Titelverteidigers auf eine Teilnahme an den Playoffs im amerikanischen Football sinken derweil.

Die Geschichte von Nick Foles ist eine Cinderella-Story, wie sie die Amerikaner lieben: Der 29-Jährige startete bei den Eagles, schaffte es zwischenzeitlich zum Starting-Quarterback, wurde aber durch Verletzungen zurückgeworfen. Gastspiele bei den St. Louis Rams und den Kansas City Chiefs verliefen wenig glücklich. Dann kehrte er 2017 zu den Eagles zurück. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  5

In stillem Gedenken an den großen Torhüter Robert Enke

Robert Enke: ein großer Sportsmann
Robert Enke: ein großer Sportsmann
Robert Enke: ein großer Sportsmann

Robert Enke – in stillem Gedenken an einen großen Sportsmann

Es war einer der schwärzesten Tage im deutschen Fußball. Am 10. November 2009 starb Robert Enke. Der damals 32-jährige Keeper von Hannover 96 litt unter Depressionen und setzte seinem Leben ein Ende. Enke nahm sich an einem Bahnübergang in Neustadt am Rübenberge-Eilvese, unweit seines Wohnorts Himmelreich, durch Schienensuizid das Leben.

In der Bundesliga war Robert Enke ein hoch angesehener Sportsmann. Er begann seine Bundesligakarriere bei Borussia Mönchengladbach. 1999 wagte er den Wechsel ins Ausland und wurde zum Stammtorhüter bei Benfica Lissabon. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Die Saints sind der neue Favorit

Kein anderer Quarterback hat so viele Yards erworfen wie die Nummer 9 der New Orleans Saints, Drew Brees – hier beim Handout. Foto: Skeeze/Pixabay.com CC0 1.0

 

Von Mario Thurnes

Die Hälfte der regulären NFL-Saison ist vorbei. Die Kandidaten für die Playoffs zeichnen sich ab. Der amerikanische Sportsender ESPN sieht einen neuen Favoriten für den weltweit wichtigsten Football-Titel.

Der neunte Spieltag hat eines der bisher besten Aufeinandertreffen dieser Saison erlebt: Die New Orleans Saints besiegten zuhause die Los Angeles Rams mit 45:35. Gut möglich, dass die zwei Teams sich in den Playoffs wieder treffen. Im „Conference Game“, also dem Endspiel um den Titel in der NFC.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  6

Die NHL zu Besuch in Europa – Warum soll das eigentlich nicht auch umgekehrt klappen?

Die NHL in Helsinki. Foto(s): Robin Patzwaldt

Seit Jahren schon gibt es die grundsätzliche Tendenz vieler US-Sportligen durch vereinzelte Gastspiele in Europa ihre Popularität auf dem alten Kontinent schrittweise zu steigern. Über 10 Jahre schon spielt beispielsweise die NFL regelmäßig in London, hat sich dort bereits eine fest etablierte Fanbasis geschaffen. Auch die Basketballliga NBA ist mit solchen Spielen in Europa inzwischen vertraut und sehr erfolgreich. Im kommenden Jahr plant auch die Baseballliga MLB einen Europabesuch.

Am vergangenen Wochenende gastierte die Eishockeyliga NHL im Rahmen der Global Series 2018 einmal mehr in Helsinki. Dort trafen sich mit den Winnipeg Jets und den Florida Panthers zwei Teams, die beide prominente Finnen in ihren Reihen haben, somit zu den Publikumsmagneten in der örtlichen Hartwall Arena wurden.

Patrik Laine (Winnipeg) und Alexander Barkov (in Tampere aufgewachsen, für Florida spielend), halfen die Halle in der finnischen Hauptstadt innerhalb weniger Minuten bis auf den letzten Platz zu füllen. Der offizielle Vorverkauf für beide Begegnungen soll insgesamt keine zehn Minuten gedauert haben.

Im Vormonat gastierten schon die Edmonton Oilers mit ihren ‚Deutschen‘ Tobias Rieder und Leon Draisaitl zu einem Testspiel in Köln, maßen sich wenige Tage später mit den New Jersey Devils im schwedischen Göteborg bei einem regulären NHL-Ligaspiel. Auch hier waren die Spiele innerhalb kürzester Zeit komplett ausverkauft.

Die NHL nutzt also, wie andere Ligen aus Übersee, im Herbst inzwischen gerne die Gelegenheit ihre Fanbasis in Europa zu vergrößern. Ihr Comissioner Gary Bettman verkündete in Finnland am Donnerstag bereits, dass im kommenden Herbst wieder einige Spiele in Europa auf den Spielplan gesetzt werden sollen. Die Erfolgsgeschichte soll fortgeschrieben werden. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  5

Kommentar: Die Bayern-Bosse schaden sich selbst

Hat zurzeit wohl den unsichersten Arbeitsplatz in Bayern: Niko Kovac. Foto: YouTube Screenshot

Hat zurzeit wohl den unsichersten Arbeitsplatz in Bayern: Niko Kovac. Foto: YouTube Screenshot

Die Bayern-Bosse scheinen nicht zu verstehen, dass sie mit ihrem Handeln vor allem sich selber schaden. Sei es die peinliche und unwürdige Medienschelte auf der eigens einberufenen Pressekonferenz oder die kürzlich enthüllte Mitarbeit an den Plänen zur Einführung einer von der UEFA unabhängigen europäischen Superliga.

Beides sind klassische Eigentore, denn während die Leistung auf dem Rasen immer noch nicht den Ansprüchen des FC Bayern gerecht wird – im Pokal konnte Rödinghausen nur knapp geschlagen werden, gegen Freiburg mussten sich die Münchner mit einem 1:1 zufrieden geben – wird in der Presse nun nicht nur das sportliche Scheitern, sondern auch das Auftreten der Vereinsführung thematisiert.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  5

Das müsst ihr über die Super League-Pläne wissen

Hat nicht erst seit der Enthüllung der Super League-Pläne viel zu tun: Bayerns Anwalt Michael Gerlinger. Foto: YouTube Screenshot

Hat nicht erst seit der Enthüllung der Super League-Pläne viel zu tun: Bayerns Chef-Jurist Michael Gerlinger. Foto: YouTube Screenshot

Diese Enthüllung hat viel Staub aufgewirbelt: Wie der Spiegel berichtete, planen einige europäische Top-Klubs, darunter die Bayern, seit Jahren die Einführung eines europäischen Vereinswettbewerbs, der unabhängig von der UEFA sein soll.

Sogar den Ausstieg aus der Bundesliga sollen die Bayern-Bosse prüfen lassen haben. Das wurde nun vom Spiegel enthüllt, der sich dabei auf Daten der Plattform „Football Leaks“ beruft. Zuvor hatten Vereinsbosse stets bestritten, dass es konkrete Pläne gebe, eine europäische Elite-Liga zu gründen. Doch was bedeutet das für die Bundesliga? Wird es tatsächlich einen „Fußball-Bayxit“ geben? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu den Super League-Plänen.

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  6

Hamilton: Das Gegenbild

Lewis Hamilton. Foto: Lukas Raich. CC BY-SA 4.0

Lewis Hamilton. Foto: Lukas Raich. CC BY-SA 4.0

Lewis Hamilton – International erfolgreich, in Deutschland gehasst. Aber warum? Ein Gastbeitrag von Waldemar Alexander Pabst

Wenn man es recht betrachtet, ist kaum eine Sportart so international geprägt, frei vom Nationendenken, wie die Formel 1. Fahrer aus aller Welt fahren für Teams aus aller Welt, bunt gemischt, je nach Talent und Finanzrahmen. Die Helden sind jene, deren Persönlichkeit und Erfolge sie dazu machten, ihre Anhängerschaft ist ebenso weltweit. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Chaos in Cleveland: Browns entlassen Trainer Hue Jackson

Das Stadion der Cleveland Browns, kein Ort großer Triumphe. Foto: Doug Bardwell Pixabay.com CC0 1.0

Von Mario Thurnes

Cleveland hat Headcoach Hue Jackson gefeuert. Es ist die erste Trainerentlassung der laufenden NFL-Saison. Dabei hat Jackson in dieser Saison doppelt so viele Siege geholt wie in den beiden Spielzeiten zuvor. Angesichts des Chaos in Cleveland macht sich in der Liga das geflügelte Wort breit: „Die Browns machen Browns-Dinge.“

Weiterlesen

RuhrBarone-Logo