R.I.P. Gil Scott-Heron – Godfather of Rap im Remix

Gil Scott-Heron war mir lange Jahre einzig vom Namen her bekannt. Im Februar letzten Jahres veröffentlichte er nach 13 Jahren Pause sein Album „I’m New Here“. Nun hat sich Jamie XX – kreativer Kopf der Band The XX – einiger Songs des Vorreiters der Rapmuisk und Heroen der Blackmusic angenommen und sie mit neuer Musik unterlegt.

„I’m New Here“ läuft zwar offiziell als Remix-Album, es ist aber wie so oft mehr als das. Zum einen passt die Musik in den Soundtrack des Jahrzehnts ob ihres Mash-Up Charakters der Songs. Gleichzeitig atmen sie weiterhin den jazzig-soulige Geist der Ursprungsversionen von Gil Scott-Herons Songs.

Einige wenige Songs funktionieren wiederum trotz oder gerade wegen ihrer elektronischer Frickelein ganz klar im Clubkontext. So auch „New York is Killing me“, das allmorgendlich auf dem Weg zur Arbeit mein Auto zum vibrieren bringt.

 

Gil Scott-Heron and Jamie XX – NY Is Killing Me from vivi on Vimeo.

Einfach schön. Und auch das Originalvideo mit dem Titeltrack des Originalalbums hat es in sich:

Ende

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.