Westend Story – Ein Viertel setzt sich ab | Janou live

Hippienest in bester Lage? Frisch sanierter Drogenumschlagplatz? Die neue Spießigkeit auf der Erotikmeile?

Fur das Bochumer Westend mag vieles gelten – verschlafen ist es nicht. Droht jedoch auch hier die Gentrifizierung den einmaligen, lange gereiften Charakter des Viertels zu verwässern und zu verdrängen?

„Westend Story“ ist eine Hörarbeit, die das Spannungsfeld zwischen alternativen Lebensentwurfen, „Milieualltag“ und Umstrukturierungsbegehren betritt. Keine Image- oder Marketingaktion, kein Investitionsratgeber und kein Brennpunktbericht. Personen kommen unmittelbar ins Gespräch, die kaum unterschiedlicher sein könnten. Hand auf’s Herz: Es ist Zeit fur Realtalk!

Die Präsentation wird mit Livemusik der Bochumer Singer/Songwriterin Janou bereichert.

Sprecher: Tommi Piper; Wissenschaftliche Kommentare: Dr. Hans. H. Hanke; Buch, Regie und Schnitt: Julian Gerhard

2. Februar 2019 | 20.00 Uhr

Q1-Haus fur Kultur, Religion und Soziales im Westend Halbachstraße 1 • 44793 Bochum

Ca. 90 Minuten (Feature inkl. Konzert) • Eintritt frei

Ruhrbarone Live: Anti-Israel-Protest bei der ITB in Berlin

Antiisraelische Kundgebung in Berlin (Daniel Fallenstein)

Sonderbehandlung gegen Israel. Der israelische Stand auf der Tourismusmesse ITB in Berlin wurde bereits von einem antisemitischen Mob aus „Sicherheitsleuten“ bedrängt.

Für den morgigen Samstag mobilisiert die Boykott-Organsiation BDS Berlin bereits seit einiger Zeit  zu einer Kundgebung unter dem Titel „Kein Urlaub im Schatten der Apartheid-Mauer!“. Dagegen stellt sich der Verein Israel + Shalom, der zur Gegenkundgebung „Solidarität mit Israel” aufruft. Vor dem Hintergrund des antisemitischen Übergriffs ist Spannung vorprogrammiert.

Die Kundgebungen begegnen sich morgen, Samstag, den 10. März 2017, zwischen 13:00 und 15:00 vor dem Eingang Süd der Messe Berlin (Jaffestraße, 14055 Berlin). Wir werden vor Ort sein und live streamen.

Update: Die Veranstaltung entpuppte sich als umspannend. Hier ist die Aufzeichnung des Livestreams zu finden.

Das NHL All Star Game 2017 steigt heute in Los Angeles – Kommt hierzulande live im Free-TV

Im ‚Staples Center‘ von Los Angeles steigt das NHL All-Star-Game 2017. Foto: Robin Patzwaldt

Aufgrund der 50 Jahr-Feier der dort ansässigen NHL-Franchise, den Los Angeles Kings, findet das All Star-Spiel der nordamerikanischen Eishockeyliga heute Nacht im Staples Center in Los Angeles statt.

Für insgesamt drei Tage feiert die NHL dort zusammen mit ihren Partnern auf einer Fläche von über zwei Hektar Eishockey in Los Angeles, bewirbt zudem groß ihr in diesem Jahr feierlich begangenes einhundertjähriges Bestehen.

Den krönenden Abschluss und damit auch der unbestrittene  Höhepunkt des spektakulären Wochenendes ist dabei natürlich das All-Star-Game am Sonntag. Und das Besondere hierzulande: Man kann dieses sogar ganz ohne Zusatzkosten für Streaming-Dienste oder Pay-TV bei ‚Sport 1‘ frei im Fernsehen live und in Farbe in voller Länge bequem von der heimischen Couch aus anschauen.

Eine tolle Gelegenheit also, auch und gerade für Gelegenheitsfans der wohl besten Eishockeyliga der Welt einmal näher mit den derzeit ganz besonders herausragenden Spielern der NHL in Sichtkontakt zu kommen, sie bei ihren Künsten auf dem Eis ausführlich zu begutachten.

Continue Reading

Fluch oder Segen? – 25 Jahre Fußball-Bundesliga live im Pay-TV

Foto(s): Sky
Reinhold Beckmann und Hannes Bongartz im Jahre 1991. Foto(s): Sky

Mal wieder steht eine ‚Englische Woche‘ im Fußballoberhaus unmittelbar vor der Tür. Und wie immer werden sich zahlreiche Fußballfans das Spiel ihrer Lieblingsmannschaft heute und morgen natürlich ganz bequem und live im TV anschauen. Eine Gewohnheit, wie sich uns inzwischen wie selbstverständlich erscheint. Doch die Möglichkeit dazu hat man ja noch gar nicht allzu lange.

Es ist vermutlich ein eher wenig beachteter Jahrestag, doch am 2. März 1991, also am morgigen Mittwoch vor nun genau 25 Jahren, fand hierzulande erst die erste Live-Übertragung eines Bundesliga-Spiels im Pay-TV statt.

Heute kaum mehr vorstellbar für die Millionen von Fans nur auf die anschließenden Zusammenfassungen der ARD-Sportschau und/oder des ZDF-Sportstudio zurückgreifen zu können bzw. müssen, wenn man schon nicht direkt im Stadion bei seinem Lieblingsclub mit dabei sein kann, sich aber trotzdem über den Spielverlauf in bewegten Bildern fortlaufend informieren möchte.

In einer Zeit, in der man inzwischen längst nicht nur jedes Bundesligaspiel live, sondern auch mobil überall und ständig in Bild und Ton verfolgen kann, tatsächlich kaum mehr zu glauben, dass es doch vor gar nicht allzu langer Zeit noch ganz anders war.

Die Älteren hier werden sich sicherlich auch noch gut an eine Zeit erinnern, in der man dann tatsächlich auf die Radioreportage angewiesen war, wenn man nicht persönlich im Stadion dabei sein konnte bzw. wollte, oder aber eben bis zur Sportschau warten wollte. Ein Teil der Fans wird sich daran vermutlich mit viel Wehmut, ein anderer Teil wahrscheinlich eher mit verächtlicher Erheiterung oder gar ungläubigem Kopfschütteln erinnern.

Pay-TV, wie es heute für Millionen zum Alltag gehört, ist allerdings seit seinen Anfängen auch heftig umstritten. Von den einen regelrecht geliebt, von den anderen verteufelt und verflucht.
Die Entwicklung die es in diesen 25 Jahren im Bereich der Sportberichterstattung gegeben allerdings gegeben hat ist ohne Zweifel regelrecht atemberaubend gewesen. Wohl auch zu großen Teilen eben dank der Innovationen beim bzw. im Bereich Abo-Fernsehen.

Vor 25 Jahren, beim ersten Live-Spiel im Pay-TV hieß der Sender noch ‚Premiere‘, die Reporter waren ebenfalls noch andere als heute, und doch kommen einem in Anbetracht der nun zum anstehenden Jubiläum von Nachfolgesender ‚Sky‘ aktuell noch einmal frisch in Umlauf gebrachten Bilder einige schöne Erinnerungen. Zumindest mir.

Bei der Live-Premiere dort siegte damals übrigens Eintracht Frankfurt mit 4:3 gegen den 1. FC Kaiserlautern.

Continue Reading

Das Konzert von Bonfire in der Matrix Bochum

bonfire_michalak (32)

Mit Glörious meldete sich im April diesen Jahres eine der bekanntesten und international erfolgreichsten deutschen Hard Rock Legenden zurück, vier Jahre nach ihrem letzten Studioalbum Branded und in fast komplett neuer Besetzung. 

Ihre größten Erfolge feierten Bonfire rund um den Erdball Ende der 80-er mit ihren Alben Fireworks (1987) und Point Blank (1989). Der ganz große Glanz verblasste jedoch im Lauf der Jahre und ließ sich auch durch zahlreiche Wechsel der Bandmitglieder nicht so richtig wiederherstellen. Doch zur Ruhe gesetzt haben Bonfire sich noch lange nicht.

Heute, 2015 ist von der Originalbesetzung nur noch Gitarrist Hans Ziller übrig. Der bedeutendste Neuzugang im letzten Jahr war David Reece, der mit seiner gewaltigen Stimme allen Songs einen unverkennbar prägnanten Stempel aufgedrückt hat, so dass er Bonfire spürbar zu einem guten Neustart verhelfen konnte.

Auf ihrer aktuellen Platte, die zwölf brandneue Songs und zwei neu eingespielte Bonfire-Klassiker enthält, läßt die Band es so richtig krachen und überzeugt mit frischen, schnellen und kernigen Hardrock und Metal Songs, die es in sich haben.

Von ihrem eigenen und typischen Stil haben sie sich zwar nicht ganz verabschiedet, aber sie sind eine ganze Spur härter geworden, was sich besonders bei den beiden neu eingespielten Hits Sweet Obsession und American Nights heraushebt.

Glörious ist ein gutes, handgemachtes, hartes, aber auch melodisches Rockalbum geworden, mit dem die neuen “Bonfire’s” um Hans Ziller nun wieder in Richtung Zukunft durchstarten wollen, und mit dem sie vor allem live ihre Fans überzeugen möchten und natürlich auch neue gewinnen.

Das ist ihnen am Samtagabend in der Matrix in Bochum bestens gelungen, ohne Kompromisse rockten Bonfire das Haus und bewiesen, dass sie ihr Handwerk nach wie vor bestens beherrschen.

Hier noch einmal einmal eine kleine Vorschau auf die letzten Konzerte der Matrix Bochum in diesem Jahr:

Do. 17.12.2015 – OPERATION: MINDCRIME – Matrix, Bochum Tickets

Fr. 18.12.2015 – UMSE – Matrix, Bochum Tickets

Sa. 19.12.2015 – SWALLOW THE SUN – Matrix, Bochum Tickets

Sa. 19.12.2015 – REBELLIOUS SPIRIT – Rockpalast, Bochum Tickets

Sa. 19.12.2015 – FALCO – THE SHOW – Christuskirche Bochum Tickets

So. 20.12.2015 – AMORPHIS – Essigfabrik, Köln Tickets

Sa. 26.12.2015 – EISHEILIGE NACHT 2015 – RuhrCongress, Bochum Tickets

So. 27.12.2015 – J.B.O. – Zeche, Bochum Tickets

Mi. 30.12.2015 – PRETTY MAIDS – Matrix, Bochum Tickets

Das Konzert von Sasha in der Zeche Bochum

23600375336_257b6452bc_bSänger und Entertainer Sasha, der vor allem die Herzen seiner weiblichen Fans deutlich höher schlagen läßt, überzeugte gestern Abend in der Zeche Bochum in jeglicher Hinsicht.

Miit seinem aktuellen ( wenn auch nicht mehr ganz so neuen ) und aufwendig arrangierten Album The One – einem gelungenen Mix aus Blues, Soul, Reggae und Pop – ist der Frauenschwarm zur Zeit zum zweiten Mal auf „The One – A Club Night Special Part II“ – Tour unterwegs und zeigte wieder einmal, dass er den unterschiedlichsten Musikstilen durchaus gewachsen ist.

Er bezauberte nicht nur seine Fans, sondern stellte einmal mehr seine Vielseitigkeit und sein international konkurrenzfähiges Können unter Beweis.

„Den Stress draußen lassen, den Kopf leer machen und Spaß haben“, das war die Devise des Abends und Sasha schafft es auf symphatische Art und Weise, positive Energie und gute Laune zu verströmen und sein Publikum zum “Popowackeln”, Klatschen und Mitsingen zu animieren.

Was er macht, macht er gut, bodenständig und ehrlich, ohne Starallüren und großes Tamtam.

Hier sind die Fotos!

www.prime-entertainment.de

Muttersprache Live – Sarah Connor geht 2016 wieder auf große Tour

Pressefoto Nina Kuhn
Pressefoto Nina Kuhn

Ab dem 01. März 2016 wird die deutsche Pop- und Soulsängerin Sarah Connor mit Band und den Songs ihres neuen Albums wieder live zu erleben sein.

Ihre Tour trägt den Titel „Muttersprache – Live“ und ist ihrem aktuellen und gleichnamigen Album gewidmet, das im Mai diesen Jahres veröffentlicht wurde.

Es ist Connors erstes deutschsprachiges Album und erreichte, wie ihr Album Naughty but Nice vor genau 10 Jahren, bereits nach kurzer Zeit die Spitze der Album-Charts.

Ihren Durchbruch hatte die heute 35-jährige, die mit neunzehn ins Musikgeschäft einstieg,  2001 mit der Single Let’s Get Back to Bed – Boy!, ihr Debüt-Album Green Eyed Soul erreichte innerhalb von einer Woche Goldstatus.

Mit From Sarah with Love, Music Is the Key, Just One Last Dance, Living to Love You und From Zero to Hero erreichte sie ebenfalls Platz eins der deutschen Hitparade. Mit über sieben Millionen verkauften Tonträgern gehört sie zu den bislang erfolgreichsten deutschen Sängerinnen des 21. Jahrhunderts.

Nach fünf Jahren Pause präsentierte Connor im Mai 2015 mit Muttersprache ihr erstes deutschsprachiges Album, das mit seinen überraschenden und berührenden Songs sofort voll einschlug. Sie kam auf Platz eins der offiziellen deutschen Albumcharts und erreichte binnen kürzester Zeit Platinstatus. Die Deutschlandtour 2015 war restlos ausverkauft und ein voller Erfolg für die Wahlberlinerin.

Aufgrund der hohen Nachfrage setzt sie 2016 mit ihrer Band ihre Muttersprache-Tournee fort und wird ihr Publikum wieder restlos begeistern.

Tourauftakt ist der 01.03.2016 in Berlin und am 08.03.2016 wird Sarah Connor in der Kölner Lanxess Arena und am 12.03.2016 in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen, also ganz hier in der Nähe, live zu erleben sein.

Tickets und alle weiteren Infos und Tourdaten gibt es unter www.semmel.de und bei Eventim.

Here I am – Andreas Kümmert „Live & Akustisch“

kuemmert

[Andreas Kümmert / Fzw – 20.4.2014]

Er hat Blues und Rock’n’Roll im Blut, lernte mit neun Jahren Schlagzeug, mit 13 spielte er Gitarre. Mit seiner Band Silent Cry, in der er Sänger, Songwriter und Gitarrist war, gewann er Anfang 20 mit Grunge-Musik zahlreiche Nachwuchswettbewerbe, entschied sich dann aber ab 2007 als Solokünstler weiterzumachen.

Im Dezember 2013 gewann Andreas Kümmert, heute 29 Jahre alt, die dritte Staffel der deutschen Gesangs-Castingshow The Voice of Germany. Sein damaliger Mentor Max Herre wirkte als Produzent an seinem hoch gelobten Album Here I am mit, das im Frühjahr 2014 erschien und mit dem Kümmert schon auf vielen Bühnen live zu hören war.

Seit Anfang September ist er nun erneut auf einer ganz besondern Tour unterwegs, die schon zum größten Teil ausverkauft ist.

Unter dem Motto  “Live & Akustisch” wird er auch für drei Konzerte bei uns in Nrw vorbeischauen, Karten für Essen (Zeche Carl)  am 24.10.2015 und für Düsseldorf (Stahlwerk / Club 134) am 17.12.2015 sind noch unter www.koelnticket.de erhältlich. Der Termin am 10.12.2015 in Münster ist bereits ausverkauft.

michalak

www.popversammlung.de

www.fourartists.com