Wir bitten um Spenden für die Ukraine

Zivilsten bereiten sich in Kiew auf den Kampf gegen den russische Armee vor Foto: Yan Boechat/VOA Lizenz: Gemeinfrei

Am 24.Februar überfiel Russland brutal Ukraine. Seit diesem Tag kämpfen die Ukrainer in ihrem ganzen Land um ihre Freiheit. Russland ist in das Land einmarschiert, um zu verhindern, dass es seinen Weg Richtung Demokratie weiter geht. Ukraine soll wieder ein Bestandteil eines Grossrusslands in den Grenzen des von den Zaren begründeten Imperiums werden. Zehntausende Menschen in der Ukraine, Babies, Kinder, Frau und Männer, Zivilisten, Soldaten und Milizionäre haben in diesem Kampf bislang ihr Leben gelassen oder wurden verwundet. Millionen Ukrainer sind auf der Flucht vor Putins Kriegsmaschinerie, die nicht nur ganze Städte in Schutt und Asche legen und brutal gegen die Zivilbevölkerung vorgehen.

Die Staaten der freien Welt stehen Ukraine mit humanitären und militärischen Gütern bei. Aber der Bedarf ist dennoch weiterhin groß. Es fehlt an medizinischen und anderen Gütern, die dringend gebraucht werden, um die Menschen in Ukraine versorgen und unterstützen zu können.

Auch wir möchten Ukraine in ihrem Kampf ums Überleben unterstützen  und deshalb Hilfsorganisationen vor Ort in Ukraine Material zur Verfügung stellen. Die Ukrainer kämpfen nicht nur für ihre Freiheit, sie kämpfen auch für unsere. Wir bitten euch daher um eine Spende, um Hilfsmaterial nach Lwiw bringen zu können, wo wir es an Organisationen  weiterreichen werden, die in der Ukraine Menschen helfen, die russischen Angriffen ausgesetzt sind. Es geht um Verbandszeug, Schutzwesten und Babynahrung. Kommen nicht genug Spenden für einen eigenen Transport zusammen, werden wir das Geld direkt in die Ukraine überweisen.

DE15 8306 5408 0004 1767 90 Deutsche Skatbank, Freiheitskämpfer e.V., Stichwort: Ukraine
oder Paypal mit Stichwort „Ukraine“ über unseren Account

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.