Der Ruhrpilot

Autohasser im Machtrausch: Umwelthilfe-Chef Jürgen Resch Foto: Steffen Holzmann/Umwelthilfe Lizenz: Copyright


Ruhrgebiet:
Umwelthilfe-Chef Resch fordert Ende des privaten Autos…NRZ
NRW: Stich-Entscheid von Kommunalwahlen steht auf dem Prüfstand…RP Online
NRW: Besetzer des Hambacher Forstes wollen eine Hausordnung einführen…Welt
NRW: Laumann setzt Reform der Kliniken durch…RP Online
NRW: Großspende auch an NRW-AfD…NWZ
NRW: Ein Toter und viele Fragen…Jungle World
Debatte: Der Anti-Zucker-Kampf ist nichts als Panikpropaganda…Welt
Debatte: G5 – Viel Krach um Deutschlands Zukunft…FAZ
Debatte: „Versemmelt haben wir es selbst“…Welt
Debatte: Der Staat als Mietentreiber…FAZ
Debatte: Das neue Album von Grönemeyer ist Leitkultur…NZZ
Ruhrgebiet: Diesel-Fahrverbot – 100 Ruhrbahn-Busse würden stillstehen…NRZ
Ruhrgebiet: 
„Das ist schon fast eine Enteignung“…RP Online
Ruhrgebiet: Diesel-Fahrverbot – Polizei plant keine Kontrollen auf A4…WAZ
Ruhrgebiet: Bundesregierung plant offenbar Massenüberwachung bei Fahrverboten…Heise
Ruhrgebiet: Fahrverbote im Ruhrgebiet – weitere Urteile stehen bevor…BZ
Bochum: OB Eiskirch – Diesel-Fahrverbote „ein herber Schlag“…WAZ
Bochum: „Vater Beimer“ ist geschockt…WAZ
Bochum: NSU-Morde – Empörung reicht nicht…Bo Alternativ
Dortmund: Filmreihe zum Thema Menschenrechte…Nordstadtblogger
Dortmund: Achtung vor vermeintlichen Mails der Stadt…Ruhr Nachrichten
Duisburg: SPD „rödelt“ wie verrückt…WAZ 
Duisburg: Diesel-Fahrverbote treffen auch Duisburg hart…WAZ
Essen: Diesel-Fahrverbot – Autofahrer sind sauer und ratlos…WAZ

Dir gefällt vielleicht auch:

3 Kommentare

  1. #1 | Bebbi sagt am 18. November 2018 um 20:05 Uhr

    Die Umwelthilfe sorgt dafür, dass Kommunen sich an geltendes Recht halten müssen. Wenn sie alle Verfahren gewinnt, spricht das nicht gegen die Umwelthilfe sondern gegen die hier ansonsten für alles gescholtenen Kommunen.

    Besitzt Jürgen Resch nicht selbst ein Auto – wie ich vor ein paar Monaten mal las? Wäre komisch für ein Autohasser.

    Die ganzen Erfolge vor Gericht fährt die DUH nicht ein, weil sie irgendwelche Gesetzeslücken findet, sondern weil die Kommunen inaktiv waren.

    Warum nicht sauer auf die Kommunen, die jahrelang nichts getan haben?

    Warum nicht sauer auf die Autoindustrie, die fehlerhafte Produkte verkauft hat? Wenn die deutsche Autoindustrie nicht eine sterbende Industrie ist, wo ist eigentlich in diesem Bereich die Innovationsfähigkeit?

    Wenn die Grenzwerte fehlerhaft sind, dann sollte man auf den Gesetzgeber sauer sein … aber doch nicht auf den Boten, der sagt, dass da was nicht passt.

  2. #2 | Stefan Laurin sagt am 18. November 2018 um 20:11 Uhr

    @bebbi: Er hat eine politische Agenda und setzt sie auf Kosten von Millionen Menschen um: Im Triumph entlarvt sich der Chef der „Deutschen Umwelthilfe“. Das vom Gericht angeordnete Fahrverbot für ältere Dieselautos auf der A 40, der zentralen Verkehrsader des Ruhrgebiets, gehe in die Geschichte ein, weil erstmals eine Autobahn, also das „Symbol der Mobilität in Deutschland“ einbezogen werde, jubelt Jürgen Resch, Geschäftsführer der „Umwelthilfe“. Jetzt zeigt sich, worum es diesem Lobbyisten- und Abmahnverein wirklich geht. Der motorisierte Individualverkehr soll abgeschafft werden. Das erklärt die Jagd auf Dieselfahrer, die nichts anderes getan haben, als vor einiger Zeit, meist für viel Geld, einen ordnungsgemäß zugelassenen Diesel gekauft zu haben." http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/der-diesel-im-griff-der-elite-15894799.html?fbclid=IwAR2-hcGxV3LNNFRLl8hMKuoOO9BwMZ84p0hvA-TtBlrEq_oAfJSplRSlyjI

  3. #3 | Bebbi sagt am 18. November 2018 um 21:29 Uhr

    Die "Freiheit" der Autofahrer geht nun mal zu Lasten vom Menschen – darum geht es bei der Frage der Fahrverbote. Die DUH strebt m. W. nach nicht an, den Betrieb einzelner Diesel-Autos zu verbieten. Im ganzen restlichen Straßennetz darf man doch weiter vor sich hin dieseln, bis auch da die Grenzwerte erhöht sind.

    Und was ist so schlimm an weniger Luftschadstoffen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.