Essen: Protest gegen NPD-Kundgebung am 9. November

NPDdo2012

Das Bündnis Essen stellt sich quer ruft für den morgigen 9. November zu Protesten gegen eine Kundgebung der NPD in Essen auf:

Das „Bündnis gegen Rechtsradikalismus und Rassismus – Essen stellt sich quer“
und der „Runde Tisch – Kray ist bunt“ rufen deshalb dazu auf,
den Aufmarsch der NPD zu verbieten.

Wenn er doch stattfinden kann,
rufen wir gemeinsam zu Gegenaktionen auf.

„Eine Kundgebung der NPD am 9. November ist widerwärtig“
hat Oberbürgermeister Pass zu Recht festgestellt.
Wir freuen uns, dass auch die Stadtspitze eindeutig Stellung bezieht.

1400 brennende Synagogen, angezündet durch einen gesteuerten nazistischen Mob,
30.000 Verhaftungen jüdischer Bürger, Hunderte Tote.
Dies ist der Anlass zum Gedenken an den 9. November 1938 und zu dem was folgte.

Die Demonstration beginnt um 16.00 Uhr auf der Kreuzung Kiwittstraße/Marienstraße
in Essen-Kray in Sichtweite des NPD-Büros.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung