Ruhrgebiet: Die 99 besonderen Seiten der Region

Buch CoverImmerhin 99 touristische Highlights des Ruhrgebiets in einem kleinen Taschenbuch für 9,99 Euro anzubieten sind sicherlich ein durchaus ambitioniertes Unterfangen.
Dem 1974 in Essen geborenen Reisebuchautor Michael Moll ist dies in seinem im Juni 2015 frisch erschienenen Werk ‚Ruhrgebiet – Die 99 besonderen Seiten der Region’ tatsächlich recht gut gelungen, wenn man sich als Leser denn mit einem groben Überblick über die vermeintlichen Highlights des Ruhrgebiets beschränken mag. Und natürlich sind die von ihm hierfür ausgewählten Ziele dabei völlig subjektiv, wie wohl auch gar nicht anders zu erwarten.
Auf letztendlich dann aber doch immerhin 160 kompakten Seiten bekommt der Leser hier letztendlich, in aller gebotenen Kompaktheit, wirklich einen schönen Überblick über das, was man sich im Ruhrgebiet einmal ansehen könnte und vielleicht auch sollte. Das nun neu auf dem Buchmarkt angebotene Büchlein zeichnet sich dabei in erster Linie dadurch aus, dass es eben nicht nur von den klassischen Sehenswürdigkeiten des Ruhrgebietes handelt, sondern eben auch sogenannte Geheimtipps beinhaltet.

 

Der Inhalt bietet wirklich eine bunte Mischung von möglichen Ausflugszielen. Angefangen von den großen, wohl jedermann eh schon bekannten Highlights wie dem Dortmunder Westfalenpark, dem Baldeneysee in Essen, dem Landschaftspark Duisburg, das Bergbaumuseum in Bochum, dem Tetraeder in Bottrop, dem Schiffshebewerk in Henrichenburg, oder auch der Zeche Zollverein. Aber es finden sich hier eben auch eher sehr persönliche (Geheim-) Tipps, welche man vermutlich vor der Lektüre dieses Buches noch nicht so im Blick hatte, wenn man an das Ruhrgebiet dachte, wie etwa der Silbersee in Haltern, die Lippefähre ‚Baldur‘ in Dorsten, das Umspannwerk Recklinghausen, die Persiluhr in Lünen, der Emscherquellhof in Holzwickede, oder das Glockenspiel in Bottrop. Diese und noch reichlich mehr sind unter den Top 99 des Buches vertreten.

 
Zudem finden sich hier auch einige relativ neue Angebote des Ruhrgebiets wie das ‚Borusseum‘, das Vereinsmuseum des BVB in Dortmund, das entsprechende ‚Gegenstück‘, das Schalke-Museum in Gelsenkirchen, oder auch die ‚Slinky-Springs-to-Fame‘-Brücke in Oberhausen.
Die gewählte Mischung zeigt letztendlich so durchaus gelungen, wie vielfältig das Ruhrgebiet für Einheimische und Touristen inzwischen ist, wie unterschiedlich sich die Städte der Region jeweils präsentieren. Manch einen Auswärtigen dürfte das sicherlich noch überraschen, und vermutlich auch manchem eingefleischten ‚Ruhri‘ auf diesem Gebiet noch entsprechend ‚weiterbilden‘ und seine Neugier auf die eigene Heimat neu wecken bzw. noch einmal steigern helfen.

 
Natürlich kann das bei 99 Reisezielen auf 160 Seiten nur kurz und knapp geschehen, eher das grundsätzliche Interesse an einer Attraktion wecken, auf ein mögliches Ausflugsziel aufmerksam machen, als wirklich entsprechend tief über die Details vor Ort zu informieren. Aber das gelingt hier tatsächlich durchaus. Und für die investierten 9,99 Euro vermittelt dieser kleine Reiseführer wirklich einen schönen, ersten Überblick über wichtige Highlights des Ruhrgebiets aus touristischer Sicht.

 
Kurz-Fazit: Viele bunte, kleine Fotos, kurze und kompakte Texte zu 99 bunt gemischten Ausflugszielen des modernen ‚Reviers‘. Schöne Grundlage um die Neugier auf die Region zu wecken. Für Detailwissen greift man dann allerdings besser anschließend noch zu weiteren, ausführlicheren Büchern über das jeweilige Ziel.

 
Broschiert: 160 Seiten
Verlag: Mitteldeutscher Verlag
ISBN-13: 978-3954625529
Preis: 9,99 Euro

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung