Fünfte Kolonne des Kremls: Die „AfD“ preist den Subbotnik mit Diktator Lukaschenko

Lukaschenko beim Subbotnik: Die AfD ist erfreut; Screenshot Facebook
Lukaschenko beim Subbotnik: Die AfD ist erfreut; Screenshot Facebook

Seit Beginn des Ukraine-Krieges fällt die AfD im Landkreis Leipzig und ihr stellvertretender Vorsitzender, Jörg Dornau (Mitglied des sächsischen Landtages), auf Facebook durch extrem viel Verständnis für Russlands „Spezialoperation“ auf: Die bevorzugten Quellen bei den Postings sind Russia Today und die Website „Anti-Spiegel“, die von Thomas Röper aus St. Petersburg aus betrieben wird. Beide Quellen fallen unter die Kategorie „Russische Fake-News-Schleudern“.

Jetzt haben Jörg Dornau und der AfD-Kreisverband Landkreis Leipzig wieder etwas auf Facebook rausgehauen – um den Europäern die Furcht vor einem kalten Winter zu nehmen.

Landkreis Leipzig: „Alternative für Russland“

Schon mehrmals war der Kreisverband der AfD Leipzig – und die Protagonisten dieser Gruppe – Thema hier im Blog: Während der Hochphase der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung, fiel der Kreisverband der Rechtsextremisten durch verstörende Beiträge auf seiner Facebook-Seite auf: Ob Reichsbürger-Inhalte, Theorien zur QAnon-Theorie, Verschwörungstheorien über Bill Gates oder – natürlich – die schlimmen Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffes: Ausgenommen, natürlich, den aus Russland – der ist natürlich super! Sven Großer, AfD-Stadtrat in Grimma (Landkreis Leipzig), verbreitet auf seinem Telegramm-Account geschichtsrevisionistische und antisemitische Verschwörungstheorien.

"Einmarsch der Russen bringt Ordnung und Frieden"; Quelle: Telegram
„Einmarsch der Russen bringt Ordnung und Frieden“; Quelle: Telegram

Alle „merkwürdigen“ Beiträge (Auch aktuell: „Nicht der Klimawandel, sondern Windräder verursachen trockene Böden.„) der Facebookseiten von Jörg Dornau und der AfD Landkreis Leipzig zu dokumentieren: Es würde den Server der Ruhrbarone wohl an seine Grenzen bringen, deshalb hier nur eine sehr kleine Auswahl von Beiträgen – die Fragen aufwerfen: Wieso toleriert z.B. die „AfD“ Reichsbürgerinhalte bei einem seiner Kreisverbände – und wieso darf ein Kreisverband offen einen Krieg AKA eine „Spezialoperation“ loben?

Gemeint: Das russische Hemd ist der AfD näher als die deutsche Jacke! Screenshot Facebook
Gemeint: Das russische Hemd ist der AfD näher als die deutsche Jacke! Screenshot Facebook

„Unser Land zuerst“, die aktuelle Kampagne der „AfD“ – die das Ziel hat eine Protestwelle in Deutschland auszulösen: Sie steht im krassen Widerspruch zu der antiwestlichen „Russland zuerst“-Propaganda des sächsischen Kreisverbandes: Der Westen ist böse! Die CIA ist böse, weil sie Hilfe bei „Terroranschlägen“ leistet (Gemeint ist Widerstand gegen die russischen Besatzer!), die USA wollen die deutsche Wirtschaft zerstören!

 

 

 

Am 15. September 2022 veröffentliche Jörg Dornau, Mitglied des sächsischen Landtages, eine Nachricht (Quelle: Russia Today) die wohl Westeuropa irgendwie beruhigen soll:

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat persönlich zur Axt gegriffen, um für seine europäischen „Brüder“ Brennholz vorzubereiten.
„Wir werden Europa nicht erfrieren lassen!
Lasst uns unseren Brüdern helfen, vielleicht werden sie uns auch eines Tages helfen“,
so Lukaschenko und überlegte gleichzeitig, wie er dafür sorgen könnte, „dass das Holz an die Bauern und Arbeiter und nicht an die Reichen“ geliefert werde.
Was an diesem Beitrag verstörend ist, neben der Tatsache, dass Europa nicht wirklich Brennholz benötigt, sondern Erdgas: Zum einen die Klassenkampf-Rhetorik (Arbeiter und Bauern / „Reiche“) und die Naivität, dass die „AfD“ wirklich glaubt Diktator Lukaschenko würde aktuell zum sowjetischen Vorbild Subbotnik greifen um dem Westen zu helfen. Der „AfD“ im Bund scheinen die Beiträge des Kreisverbandes im Landkreis Leipzig offensichtlich nicht zu stören. Zukünftigen merkwürdigen Beiträgen – wie z.B. „AfD Landkreis Leipzig unterstützt mit einer Freiwilligenbrigade den Subbotnik in Weißrussland – sieht man wohl im „heißen Herbst“ gelassen entgegen.

Hoch die internationale, patriotische, Solidarität!  Mit Weißrussland und Russland!

Dir gefällt vielleicht auch:

4 Kommentare

  1. #1 | Jupp Schmitz sagt am 16. September 2022 um 17:27 Uhr

    Bei Telegram wird bereits gelästert:
    Die Ukraine hat einen Komiker als Präsidenten,
    Belarus hat einen Präsidenten als Komiker.

    Soll sich Pg. Dornau doch einen Klafter Holz (Batschka: Kiefer oder Fichte, Europa kann jetzt nicht so wählerisch sein) rektal einschieben lassen.

  2. #2 | Knut Ludwiczak sagt am 17. September 2022 um 09:51 Uhr

    Die AfD ist eine in Teielen rechtsextreme Partei, die versucht, unseren sozialen Frieden mit alternativen Fakten zu untergraben. Ein Verbot wäre hier gerechtfertigt, weil sie Kaum noch auf dem Boden der Verfassung steht, vielmehr auf selbiger herumtrampelt.

  3. #3 | Die nützlichen Idioten des Kreml: DIE LINKE Duisburg und ihr "Friedensappell" | Ruhrbarone sagt am 17. September 2022 um 16:06 Uhr

    […] Ludwiczak zu Fünfte Kolonne des Kremls: Die „AfD“ preist den Subbotnik mit Diktator Lukaschenko17. September […]

  4. #4 | AfD: "Russland zuerst" | Ruhrbarone sagt am 30. September 2022 um 14:09 Uhr

    […] Dem Bundesverband der Rechtsradikalen scheint das zu gefallen: Zumindest werden die bizarren Beiträge des Kreisverbandes seit Monaten – mit Blick auf frühere Reichsbürgerinhalte, die dort geteilt wurden: seit Jahren – toleriert (Ruhrbarone: Fünfte Kolonne des Kremls: Die „AfD“ preist den Subbotnik mit Diktator Lukaschenko). […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung