‚Indie Cindy‘: Die legendären ‚Pixies‘ präsentieren ihr erstes neues Studioalbum seit 23 Jahren



Sie gelten als eine der einflussreichsten Bands der Indie-Szene. Ihre Bekanntheit wuchs aber erst so richtig, als sich die Band in den 1990er-Jahren bereits aufgelöst hatte. R.E.M. und Pearl Jam nannten sie damals als große Vorbilder. Nun bringen die Pixies im April, nach 23 Jahren Pause, ihr fünftes Studioalbum heraus. Es wird ‚Indie Cindy‘ heißen.

Nach dem endgültigen Abgang von Bassistin Kim Deal im Jahre 2012 werden die ‚Pixies‘ nun offiziell als Trio weitermachen. Neben Frontmann Black Francis sind noch Drummer David Lovering und Gitarrist Joey Santiago fester Bestandteil der US-Kultband.

Ende der 1980er hatten sie mit ihrer bemerkenswerten Mischung aus lauten und leisen Elementen viele Musiker geprägt, ohne jedoch selber den ganz großen Durchbruch zu schaffen. Erst nach ihrer Auflösung Anfang der 1990er-Jahre, als sich immer mehr Topstars auf ihre Musik bezogen, wuchs auch der kommerzielle Erfolg und das Ansehen der Bostoner.

Als sie sich dann im Jahre 2004 für eine gemeinsame Tour wieder zusammen taten kamen auch schnell Gerüchte über ein angeblich in Arbeit befindliches neues Album auf. Diese Bestrebungen wurden von Seiten der Band und ihres Managements allerdings immer bestritten. Doch jetzt, noch einmal zehn Jahre später, ist es tatsächlich endlich soweit. Ende April 2014 wird ‚Indie Cindy‘ in die Läden kommen. Es wird insgesamt zwölf Titel enthalten, einige davon bereits bekannt aus den wenigen EPs der letzten Jahre, jedoch auch mit ganz neuem Material aufwarten können. Man darf als Musikfan gespannt sein, ob die Magie der ‚Pixies‘ auch ohne Kim Deal noch ihre volle Wirkung entfalten wird.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung