#1 | der, der auszog sagt am 5. Mai 2013 um 15:41 Uhr

Supersonic Sunday goes Dark Side of The Moon…

Ich hatte das Vergnügen mir die Jungs aus Gießen beim Beckumer Sommer im Juli letzten Jahres anzuschauen. Mark Gillespie war mir als Straßenmusiker ein Begriff und Pink Floyd waren eh immer die größten, zumindest damals, vor über 20 Jahren, als sie mir mit Another Brick in The Wall den Schulfrust von der Seele rockten.

Im hintersten Münsterland gab es dann 1a Pink Floyd Musik zu Straßenmusikerpreisen (Eintritt war frei) und einem für Straßenmusiker spartanischen Equipment, was trotzdem alles beinhaltete, was zu einem Pink Floyd Gig dazu gehört. Selbst die legendäre runde DarkSideofTheMoonProjektionsfläche war irgendwie dabei, stark auf Straßenmusikergröße zusammengeschrumpft.

Besser haben es übrigens die Altmeister Waters, Gilmour, Wright und Mason nach ihrer letzten gemeinsamen Tournee 1981 auch nicht mehr hin bekommen, weder als Pink Floyd Rumpferscheinung noch als irgendein Wall-Project.

hier geht´s zum Beckumer Sommer:

und hier zum Mark Gellespies Supersonic Sunday auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt: