Lesung: „Kurven-Rebellen. Die Ultras – Einblicke in eine widersprüchliche Szene“

Stimmung auf Schalke. Foto: Michael Kamps
Stimmung auf Schalke. Foto: Michael Kamps

Auch hier bei uns im Blog haben wir in den letzten Wochen und Monaten wiederholt und intensiv über die Rolle der Ultras im modernen Fußball diskutiert. Gerade in den letzten Tagen wurde die Debatte durch die Ereignisse in Mönchengladbach in der Vorwoche noch einmal kräftig angeschoben.
Und nun gibt es für kurzfristig entschlossene Fußballfreunde heute Abend eine vermutlich recht spannende Veranstaltung der VHS Gelsenkirchen.
Am heutigen Montag, den 23.02.2015, von 19.00 – 20.30 Uhr, veranstaltet die VHS Gelsenkirchen nämlich eine Lesung des Autors und Fankultur-Experten Christoph Ruf unter dem Motto “Die Ultras – Einblicke in eine widersprüchliche Szene”.

 
In der Vorankündigung heißt es dazu recht vielversprechend: „Ultras sorgen in den Fußballstadien mit großen Choreografien für Aufmerksamkeit. Aber sie gelten auch als notorische Störenfriede, als gewaltbereit, dialogunfähig, zuweilen rechtsextrem…. Aber treffen diese Etiketten zu?

 
Christoph Ruf, preisgekrönter Buchautor und anerkannter Experte in Sachen Fankultur, recherchierte monatelang in den deutschen Ultra-Szenen, die ihm Einblicke gewährten wie sonst kaum einem Journalisten.

 
In seinem neuen Buch “Kurven Rebellen” geht er den Vorurteilen nach und kommt zu überraschenden Ergebnissen. So führt Ruf Fälle von Polizeigewalt auf, die bei jeder Demo für Politiker Rücktritte reichen würden, im Fußballkontext aber abgetan werden. Und er dokumentiert den Rechtsruck in manchen Fankurven, dem sich die Ultras vielerorts entgegenstellen.“

 

Vielleicht ist das ja was für Euch!

 

Wann:
Montag, 23.02.2015, 19.00 – 20.30 Uhr
Wo: VHS Gelsenkirchen, Bildungszentrum,
Ebertstr. 19, 45879 Gelsenkirchen,
Raum 207 (Saal)

Der Eintritt ist frei!

Und noch gibt es ausreichend Kapazitäten, wie uns gerade telefonisch bestätigt wurde.

Eine Vorabanmeldung ist jedoch noch während der heutigen Bürozeiten der VHS Gelsenkirchen erforderlich:

Telefonisch: 0209 169-2549 oder per E-Mail: vhs@gelsenkirchen.de

Dann also hurtig, liebe Interessenten! 🙂

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung