26

ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann: Wer schlecht ist, muss auch kritisiert werden dürfen!

Claudia Neumann. Foto: Copyright: ZDF/Peter Kneffel

Gestern war wieder einmal einer dieser Tage. Im Sommer, wenn der Fußball in diesem Lande eigentlich noch in der Sommerpause ist, dann schlägt regelmäßig die Stunde von Reporterin Claudia Neumann.

Immer dann, wenn das ZDF die Rechte an einer Fußball-Liveübertragung hat, dann droht den Fans in diesem Lande zu dieser Zeit ein Abend mit einer vergleichsweise schlechten Kommentatorin, die zu kritisieren aber eine komplizierte Angelegenheit ist, da es häufig mit dem Schlagwort ‚Frauenfeindlichkeit‘ abgetan wird, obwohl einfach die Leistung am Mikrofon schlecht ist.

Der ‚Audi Cup 2019‘, das Finale zwischen dem FC Bayern München und Tottenham Hotspur, war diesmal die große Bühne der 55-Jährigen. Und sie konnte auf dieser viele Fußballfreunde einmal mehr nicht überzeugen, wie ein Blick durch die Sozialen Netzwerke zeigt.

Wie undankbar es jedoch häufig ist Frau Neumann für ihre mangelhaften Leistungen zu kritisieren, dass beweist auch die heutige Ausgabe des Fußball-Newsletters ‚Fever Pit’ch‘ des renommierten Kollegen Pit Gottschalk, dem früheren Sportchef der Funke-Mediengruppe (u.a. WAZ) aus Essen.

Dieser schreibt in der aktuellen Ausgabe dazu: „Gestern Abend hatte ich eine Schere im Kopf. Ich wollte schreiben, dass mir im ZDF die Kommentierung des Testspiels zwischen Bayern München und Tottenham Hotspur nicht gefallen hat. Anlass zur TV-Kritik gab es genug.

Thesen zur Befindlichkeit in der Bayern-Mannschaft blieben unbegründet, Erklärungen zum Spielfluss ungeordnet, und nicht immer verstand ich den Sinn von Fakten und Statistiken, die mir während des Spiels erzählt wurden.

Dann habe ich es mir anders überlegt. Das ZDF-Spiel kommentierte nämlich: eine Frau – Claudia Neumann. Mein Gedanke: Keinesfalls wollte ich den Eindruck erwecken, ich hätte etwas gegen Frauen am Mikrofon. … Die Kritik an Frauen in einem angeblichen Männersport wird zu oft als Geschlechterkampf verstanden. Als Meinung eines Ewiggestrigen. Ich will das nicht. Aber kann ich es verhindern?

Im Internet sind Leute unterwegs, die keine Frauen beim Fußball sehen und hören wollen und deshalb nur darauf lauern, dass sie Futter für ihren Populismus finden. Von denen will ich mich nicht vereinnahmen lassen.

Darum habe ich getan, was ich selten tue: Ich habe gezuckt und meine TV-Kritik nicht weiter ausgeschmückt. Hoffentlich sieht jeder den Konflikt: Gleichberechtigung besteht erst, wenn es diese Bedenken nicht mehr gibt. …“

Damit trifft der Kollege aus meiner Sicht voll ins Schwarze. Mir geht es nämlich ganz genauso. Auch ich habe in der Vergangenheit hier im Blog schon häufiger über die schwachen Leistungen von Claudia Neumann geschrieben. Stets gab es neben viel Zustimmung auch den sofortigen Reflex einiger, dass das Geschriebene frauenfeindlich wäre, obwohl der Vorwurf Quatsch ist.

Ich schätze viele der weiblichen Fachkräfte im Fußball. Niemand käme auf die Idee, Expertinnen vom Schlage einer Britta Hofmann, Jessica Libbertz oder Kristina Inhof zu kritisieren. Auch ich nicht. Denn die haben (obwohl sie natürlich keine Live-Kommentatorinen, sondern Moderatorinnen sind) Ahnung von der Materie über die sie sprechen und können das auch den Zuschauern ihrer Sendungen entsprechend vermitteln. Frau Neumann leider nicht.

Und das muss auch öffentlich so benannt werden dürfen, ohne dass man dafür gleich als frauenfeindlich hingestellt wird.

RuhrBarone-Logo

26 Kommentare zu “ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann: Wer schlecht ist, muss auch kritisiert werden dürfen!

  • #1
  • #2
    Bernd Hamburger

    "Man darf ja heute nicht einmal mehr weibliche Fußballkommentatorinnen kritisieren. Deswegen tue ich das gezwungenermaßen auch nicht. (Außer jetzt gerade. Und sonst auch regelmäßig.)" – Pit Gottschalk

    Kommt diese Argumentationslinie noch jemandem bekannt vor?

  • #3
    Dieter Schmid

    Ein Ende von Fr. Neumann als Kommentatorin sehe ich leider nicht. Das ZDF ist beratungsresistent !!
    Mir wäre es peinlich als Frau nur wegen der Frauenquote an dieser Position zu arbeiten und nicht wegen meiner Qualifikation.
    Niemand kritisiert eine Bibiana Steinhaus! Sie macht einen guten Job, das ist er Unterschied….
    Schlimm ist, dass 99,9 % der Zuschauer darunter zu leider haben. Wenn es PayTV wäre, könnte ich kündigen…….

  • #4
    Werntreu Golmeran

    Spannend ist ja, dass Herr Patzwaldt regelmäßig mit dieser Diskussion anfängt, wenn Frau Neumann auf dem üblichen ZDF-Niveau moderiert. Klar, Bela Rethy wird manchmal im Nebensatz auch nicht gerade mit Ruhm beworfen. So in Rage, dass er hier in unregelmäßigen Abständen zwanghaft seinen Unmut äußern muss, kommt Herr P. allerdings nur bei Frau Neumann, obgleich die "verbalen Absonderungen" des Herrn R. nach meinem Empfinden erheblich ungenießbarer sind, als die der Frau N. Die mag vielleicht fachlich so unkompetent sein, wie ich selber, das kann ich wirklich nicht beurteilen, aber rein feuilletonistisch kann sie Herrn Rethy sicherlich nicht unterbieten. Das ist schon unterste Schublade. Damit scheint Herr P. allerdings besser zurecht zu kommen, als mit Frau N. Wieso das so ist, will ich nicht beurteilen, dass kann seine Familie wahrscheinlich besser.

  • #5
  • #6
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    @#4: Dass ich über die männlichen Kollegen von Claudia Neumann, die es aus meiner Sicht zu kritisieren galt, hier nicht in vergleichbarer Art geschrieben hätte ist schlicht falsch! Hier ein paar Beispiele, an die ich mich jetzt spontan erinnern konnte:

    https://www.ruhrbarone.de/ard-zdf-wenn-sich-die-kommentatoren-dem-biederen-spielniveau-der-bisherigen-wm-anpassen/155675

    https://www.ruhrbarone.de/ard-kommentator-steffen-simon-droht-das-revierderby-fuer-sky-abonnenten-zu-entwerten/165712

    https://www.ruhrbarone.de/bvb-marcel-reif-und-kein-ende/102422

    https://www.ruhrbarone.de/fussball-kommentarverbot-fuer-marcel-reif-co/48129

    https://www.ruhrbarone.de/anti-rb-leipzig-protest-in-moenchengladbach-von-sky-ruede-ausgebremst/165484

  • #7
    ute klenner

    vollste Zustimmung

    aber leider wird sich nichts ändern – diese Frau darf weiterhin labern …………

    die Gebührengelder fließen ja weiter

  • #8
    thomas weigle

    Statt sich einmal mehr an Frau Neumann abzuarbeiten, wäre es doch sehr viel sinnvoller und richtiger gewesen, dem ZDF die rote Karte zu zeigen, weil es für einen der Dieseltrickser nicht nur kostenlose Werbung macht, nein, man bezahlt auch noch dafür. Ich krieg da die Krise, andere aber offenbar nicht.
    Im Unterschied zur subjektiven Beurteilung von Frau Neumann ist die Dieseltrickserei auch nicht eine Frage der subjektiven Wahrnehmung, sondern harter Fakt.
    Und was die sozialen Medien angeht, so sind mir diese bisher nicht als Hüter letzter Wahrheiten und/oder abgewogener Urteile von was auch immer vorgekommen. Ist natürlich auch nur eine subjektive Wahrnehmung.

  • #9
    Alfred Arras

    Hallo zusammen, ich weiß schon nicht mehr, wie oft ich in Sachen CN an das ZDF geschrieben habe.
    Es ist ja eine vielschichtige Sache bei ihr:
    1. Stimme zum abgewöhnen- auch, weil sie so einen burschikosen Sound künstlich einbringt! Motto: Ich habe zwar keine Ahnung, aber meine Macho- Stimme lässt mich dazugehören!
    2. Was sind denn diese Hotspurs doch für (widerwärtige) abgezockte Profis- gegen die jetzt die armen Hobby- Kicker der Bayern spielen- das hat sie meist 10× gesagt.
    3. Wortschöpfungen a la CN:
    Fast gehalten! Aber der Ball war zu hart platziert??
    Ach so: Der Ball war zu hart geschossen- oder doch war der Schuss zu gut platziert?
    Ach ja, und ein Highlight bei ihr ist:
    Statt Balleroberung sagt sie gerne "Der Ballklau!"
    4. Ahnung hat sie auch keine. Sie quatscht so sinnfrei drauf los wie früher der Poschmann, und aktuell der Steffen Freund und der Boris Becker
    Bg an alle

  • #10
    Saßen

    Hallo,
    Vielleicht sollte man mal überlegen, ob ein Bela Rethy für die Zuschauer noch tragbar ist,bevor man über Claudia Neumann herzieht.

  • #11
    Arthur Langer

    Ich höre mir den Kommentar erst gar nicht an. Die Tonlage ist einfach unerträglich. Dafür gibt es ja diverse Einstellungen am TV.

  • #12
    Karl-Heinz Trittel

    Auch ich habe wieder mit grauen an den bevorstehenden Fussballabend, auf den meine Frau und ich uns gefreut haben, feststellen müssen, dass diese Frau einfach mit ihrer monotonen Stimme und ohne jeglichen Fussballsachverstand nicht als Komentatorin geeignet ist. Da auch viele andere diese Meinung vertreten hoffe ich, das es der letztmalige Einsatz von C.N. war.

  • #13
    Bernd Wenzel

    Es ist einfach nur traurig wie das ZDF mit seinen Zuschauern umgeht.
    Frau Neumann sollte sich vielleicht einen anderen Job zulegen.
    Aber wie man schon schrieb kann man ja einfach den Ton abschalten
    Ich werde auf jeden Fall kein Spiel,egal welches,mit dieser Dame mehr sehen.

  • #14
    Petri

    Die KritikenanCN sind unterste Schublade. Die Frau war bestens vorbereitet und hat zu jedem Spieler Informationen gehabt. Es ist einfach nur opportun gegen Frau Neumann zu lästern.

  • #15
    Heinz Schulte-Buxloh

    Ich finde die Kritik an CN unmöglich . Die Frau spricht wenigstens mehr über den Spielverlauf und nennt mehr die Namen der Spieler, die in Ballnähe sind als manch andere Reporter. Mit wem ein Spieler verheiratet ist oder wo er seine Freizeit verbringt interessiert mich bei einer Übertragung in keiner Weise. Wer so etwas wissen will, soll Leute Heute schauen oder die Bunte lesen. Manche Reporter können das nämlich ganz gut. Ich finde CN hätte mehr Chancen verdient. Mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine da.

  • #16
    Stefan

    Wo war sie bestens vorbereitet??……sie versteht das Spiel nicht,ihre Wortkreationen sind unterste Schublade!!! Und diese KÜNSTLICHE Stimme,mit extra viel Bass: nur lächerlich

  • #17
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    @#15: "Die Frau spricht wenigstens mehr über den Spielverlauf und nennt mehr die Namen der Spieler"

    Genau das braucht eben kein Mensch. Fernsehen ist kein Radio. Der Zuschauer sieht vieles von alleine. Man muss als Kommentator nicht ununterbrochen reden bei so einem Spiel.

  • #18
    Ulrich Tippe

    Ich habe mich schon vor zwei Jahren an das ZDF gewendet und dort angefragt warum eine nicht gut vorbereitete Reportrin ein Fußballspiel live kommentiert. Leider hat sich, das hat auch wieder der letzte Kommentar gezeigt, immer noch nichts an der Klasse verändert. Es wurden Prognosen für den Spielablauf vorhergesagt die konnten nicht eintreffen. Es wurden mehrfach Spieler mit falschem Namen angesprochen. Es werden keine Artikel im Satzbau ausgesprochen und alles in allem war der Kommentar einfach nur oberflächlich. Ich, anstelle von Frau Neumann, würde mir ein anderes Betätigungsfeld suchen. Nur um die Frauenquote zu erfüllen würde ich mich nicht zum Affen machen. Sollte Frau Neumann noch einmal ein Spiel live kommentieren, dann muss ich wohl oder übel auf den Ton oder auf das Spiel verzichten. Schade eigentlich denn ich habe ja mit keinen GEZ-Gebühren dafür bezahlt.

  • #19
    Ulrich Tippe

    Ich habe mich schon vor zwei Jahren an das ZDF gewendet und dort angefragt warum eine nicht gut vorbereitete Reportrin ein Fußballspiel live kommentiert. Leider hat sich, das hat auch wieder der letzte Kommentar gezeigt, immer noch nichts an der Klasse verändert. Es wurden Prognosen für den Spielablauf vorhergesagt die konnten nicht eintreffen. Es wurden mehrfach Spieler mit falschem Namen angesprochen. Es werden keine Artikel im Satzbau ausgesprochen und alles in allem war der Kommentar einfach nur oberflächlich. Ich, anstelle von Frau Neumann, würde mir ein anderes Betätigungsfeld suchen. Nur um die Frauenquote zu erfüllen würde ich mich nicht zum Affen machen. Sollte Frau Neumann noch einmal ein Spiel live kommentieren, dann muss ich wohl oder übel auf den Ton oder auf das Spiel verzichten. Schade eigentlich denn ich habe ja mit meinen GEZ-Gebühren dafür bezahlt.

  • #20
    G. Schröder

    Genau wie die unerträgliche Andrea Kiewel hat wohl auch CN beim ZDF Narrenfreiheit. Das man heute soo schlechte Leute auf das Publikum los lässt, ist nur mit den stetig fliessenden unerschöpflichen Zwangsgebühren zu bewerkstelligen. Das ZDF sollte sich schämen. In andere Berufssparten wären solche Nichtskönner längst weg vom Fenster. Eine Frechheit

  • #21
    Wolfgang Brauer

    Das Problem beim ZDF ist, dass es sjch bei Herrn Rethy auch nicht über einen reportagenmäßigen Überflieger handelt. Verwechselt er doch häufiger die Spieler – sofern ihm der jeweilige Name überhaupt einfällt. Dafür kusiert bei Sky Reportern offensichtlich die Meinung, nur Vielsprecherei mit Offenbarung des kompletten Wissens (häufig "flach" genug), bringt Glückseligkeit.
    Es gibt dort, bei Sky, aber auch Ausnahmen. Und das sind nicht unbeding die Reporter, die als sog. Spitzenleute gehandelt werden.

  • #22
    thomas weigle

    Nicht jeder ist so firm wie @ Robin Patzwald und erkennt jeden Spieler an der Nase oder an der Trikotnummer. Insofern ist es durchaus hilfreich Namen zu nennen. V.a. auch weil der durchschnittliche ÖR-Zuschauer eben kein Pay-TV hat und deshalb die Spieler eher sparsam sieht. So wie ich. Schau ich mal Fußball,bin ich durchaus dankbar,wenn Namen genannt werden. Auch bei RTL-Nitro wurden gestern und letzte Woche Namen genannt, ohne dass das hier bei den Ruhrbaronen auf Kritik stieß. Oder ist da was in Arbeit? Zu mal zu Beginn einer Saison ist es durchaus angebracht, auch wegen der neuen Gesichter Namen zu nennen.
    Würde Frau Neumann zu Fuß über den Rhein laufen, würden wir hier lesen, dass sie nicht schwimmen kann.

  • #23
    Heinz Schulte-Buxloh

    Das Andrea Kiewel unerträglich ist meine ich auch. Den Sonntagsgarten schaue ich schon lange nicht mehr. Ich nehme die CN in Schutz. Fehler macht jeder Reporter. Manche schläfern ein. Über Ablösesummen u.a. reicht es, wenn in der Halbzeit geredet wird und im Smartphome bekommt man auch die neuesten Nachrichten.

  • #24
    Mike Warrior

    Ich habe mich zum ersten mal darüber gefreut das CN kommentiert hat!Da war,aus Deutscher Sicht,wenigstens alles dabei.Absolute Unkenntnis,eine Stimme nahe an der Körperverletzung,der FCB und ein Sponsor der was seine ehemalige Führungskraft angeht, synchron zur Chefetage eben des FCB,mal wieder extrem negative Schlagzeilen produzierte.Wobei eigentlich ist dieser Sponsor ja was gewisse Dinge angeht immer noch im Sumpf der Lügen und Verdrängung!Aber,was will man schon aus Bayern Gutes erwarten?Eher lässt sich Trump einen echten Haarschnitt verpassen!Und Tottenham?Denen war es egal!Gewonnen.Kohle kassiert und Frau Neumann musste ja eh kein Engländer ertragen!Aber die haben ja schon genügend eigene Probleme!

  • #25
    Heinz Schulte-Buxloh

    Thomas Weigle hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich bin ganz auf seiner Linie.

  • Pingback: RTL lässt bei Länderspielübertragungen gebotene Distanz zum DFB-Team vermissen | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.